WWE kontaktierte „Stone Cold“ Steve Austin für ein Match gegen Roman Reigns, Raw is XXX: Weshalb das Bloodline Segment geändert wurde; Geplantes Match fand aus Zeitgründen nicht statt

Diese Meldung beinhaltet Handlungen von der Raw is XXX Ausgabe. Die Show wird am Mittwoch, dem 25. Januar 2023 ab 22 Uhr auf ProSieben MAXX ausgestrahlt. Wer die Show sehen und nicht gespoilert werden möchte, sollte die letzte Meldung meiden.

– Wie Sean Ross Sapp von Fightful Select berichtet, hat die WWE inmitten der Gerüchte, dass The Rock nicht zu WrestleMania zurückkehren könnte, intern ein mögliches Match zwischen „Stone Cold“ Steve Austin und Roman Reigns, dem amtierenden Undisputed WWE Universal Champion ins Gespräch gebracht.

Sapp berichtet, dass Austin auf die Möglichkeit angesprochen wurde und das Match für eine „enorme“ Geldsumme stattfinden könnte. Fightful hatte zuvor berichtet, dass die WWE im Sommer 2022 an Austin mit einem Angebot herangetreten war, welches er finanziell nicht so attraktiv fand. Sapp zitierte Quellen, die angaben, dass sie nicht wissen, ob das jüngste Angebot angenommen wurde, während eine andere Quelle anmerkte, dass ein anderer „großer Name“ schon vor Monaten ein Angebot bekam.

Sapp schrieb auch, dass, wie von WrestlingNews berichtet, der Plan ab Dezember vorsah, dass Reigns in einem World Title Match bei WrestleMania gegen Cody Rhodes antreten sollte, während Rhodes oder Drew McIntyre im anderen Match gegen Seth Rollins antreten sollte. Es ist unklar, ob sich diese Pläne geändert haben.

Austin kehrte bei WrestleMania 38 in den Ring zurück, wo er Kevin Owens in einem No Holds Barred Match besiegte, nachdem er sich nach seinem Match bei WrestleMania 19 im Jahr 2003 zurückgezogen hatte.

– Ursprünglich wurde für das 30-jährige Jubiläum von Monday Night Raw eine „Bloodline Acknowledgement Ceremony“ angekündigt, bei der „jede Generation“ der Bloodline auftreten sollte.

Letzte Woche, nach SmackDown, änderte die WWE das Segment und es sollte nun ein „Trial of Sami Zayn“ werden. Es gab verschiedene Spekulationen über die Änderung, einige vermuteten Vince McMahon dahinter, der seine Pläne änderte, bis hin zu The Rock, der gerechterweise an der Zeremonie teilnehmen sollte, sich dann jedoch zurückzog.

Laut Dave Meltzer vom Wrestling Observer sind die kreativen Pläne der WWE jedoch einfach „gescheitert“, weil verschiedene Mitglieder der Bloodline nicht an der Show teilnehmen konnten.

„Was die Fragen zur Änderung des Bloodline-Segments von einer Anerkennungszeremonie mit der Familie von Roman Reigns zum Prozess von Sami Zayn betrifft, so sind die Gerüchte, dass dies mit einem Rückzug von The Rock oder einer Änderung durch Vince McMahon zu tun hatte, beide falsch. Rock wurde nie für das Segment gebooked, teilte Meltzer mit.

„Die Änderung wurde vorgenommen, weil Afa, Sika und Rikishi alle nicht dabei sein konnten. Sie sollten die Hauptpersonen sein, aber Afa & Sika waren nicht bereit für die Reise und Rikishi wurde diese Woche krank, also fiel die Idee im Grunde auseinander.“

Demzufolge haben die Kreativen bereits am Freitag das Bloodline Segment für Montag umgeschrieben.

– Ein neuer Bericht hat den Grund für eine größere Änderung eines angekündigten Matches bei WWE Raw 30 enthüllt. Wie bereits aus dem aktuellen Raw Bericht entnommen werden kann (siehe hier), wurde das geplante Steel Cage Match zwischen Becky Lynch und Bayley nach einem Beatdown von Damage CTRL gegen Lynch verworfen und gestrichen.

Fightful Select lieferte ein Update zu dieser Änderung und teilte mit, dass das Match und die Entrances zwei Segmente erhalten sollten. Das Eröffnungssegment mit „The Bloodline’s Trial of Sami Zayn“ wurde jedoch zu lang und führte dazu, dass mehrere Segmente gestrichen wurden.

Diese Änderungen betrafen vor allem das Steel Cage Match Bayley vs. Becky Lynch. Dies zwang WWE zu der Entscheidung, entweder einen Angle zu machen, um später ein komplettes Match vorzubereiten, oder ein Steel Cage Match durchzuführen, welches nur ein oder zwei Minuten bekommen hätte.

Das Endergebnis war der Angle, bei dem Damage CTRL Becky Lynch im Cage ausschaltete und das Match abgebrochen wurde. Es bleibt abzuwarten, wann die beiden Frauen ihren angekündigten Fight haben werden.

1 Kommentar

  1. Eigentlich hat Austin gegen Owens doch ein gutes Match gehabt und war doch ein geiler Abschied. Owens konnte ihn gut aussehen lassen mit seinen Fähigkeiten. Bei Reigns bin ich mir da nicht ganz so sicher. Das kann nach hinten losgehen. Das was Austin auf keinen Fall will ist in mit einem schlechten letzten Match in Erinnerung bleiben. Also Fan von ihm seit Kindesbeinen würde ich es zwar auch geil finden aber kann auch mit dem Match gegen Owens als Abschied leben. Ich wollte ihn nur noch einmal im Ring sehen und das hat geklappt. U

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*