WWE Friday Night SmackDown: Alle Resultate aus Louisville, Kentucky (07.06.2024)

WWE Friday Night SmackDown
07.06.2024 – KFC Yum! Center in Louisville, Kentucky
Deutsche Free-TV Erstausstrahlung: 08.06.2024 (ProSieben MAXX)
Kommentatoren: Wade Barrett & Corey Graves

Die Show beginnt mit einem Videorückblick auf die Ereignisse des Main Events der Vorwoche: AJ Styles hat seinen Rücktritt vorgetäuscht, nur um Cody Rhodes zu attackieren.

Backstage: Wir sehen einen wütenden Cody Rhodes. Es folgt die Begrüßung der Kommentatoren.

Es ertönt die Musik von Solo Sikoa und The Bloodline machen sich auf den Weg zum Ring.

In-Ring: Paul Heyman beginnt, indem er sagt, er müsse die Dinge richtigstellen. Heyman stellt klar, dass bis Roman Reigns zurückkommt, Solo Sikoa am „Head of the Table“ sitzen wird, woraufhin ein „WE WANT ROMAN“ Chant entfacht. Heyman erklärt weiter, dass diese Zeremonie eine doppelte Proklamation sei. Tama Tonga wurde bereits von Solo gewürdigt, der nun seine rechte Hand und ein vollwertiges Mitglied von The Bloodline sei. Mehrmals ertönten Chants für Roman Reigns. Heyman wendet sich dann an Tonga Loa und sagt, dass die Geschichte der Bloodline ohne „The Infamous Tonga Loa“ niemals vollständig sein wird. Heyman bedankt sich dann bei Louisville und wünscht eine gute Nacht.

Solo unterbricht Heyman und fragt, ob er etwas vergessen habe. Heyman kann sich an nichts erinnern und Solo erinnert ihn daran, Tama Tonga und Tonga Loa dafür zu danken, dass sie ihn vor Kevin Owens gerettet hatten. Heyman macht dann genau das. Tonga fügt hinzu, dass sie Owens Heyman hätten killen lassen können, aber sie haben Heyman auf Befehl des Tribal Chiefs gerettet.

Heyman sagt daraufhin, dass er sich für den Gefallen revanchieren möchte und früh dort war, um das zu tun, was ein Wiseman tut. Zudem habe Heyman gehört, dass Owens auf der Suche nach The Bloodline ist und sich jeden vornehmen möchte.


Plötzlich ertönt die Musik von Kevin Owens und KO macht sich auf den Weg zum Ring. Owens bringt Tonga zu Fall. Owens hat dann kurzzeitig die Kontrolle über die drei Bloodline-Mitglieder, doch The Bloodline gewinnt schnell die Oberhand.

Nun ertönt die Musik der Street Profits und Angelo Dawkins & Montez Ford machen sich auf den Weg zum Ring, um den Save zu machen. Owens schnappt sich dann einen Stahlstuhl und schlägt damit auf alle Mitglieder der Bloodline ein. The Bloodline zieht sich daraufhin auf die Bühne zurück.

Backstage: Undisputed WWE Champion „The American Nightmare“ Cody Rhodes wartet auf dem Parkplatz des KFC Yum! Center auf die Ankunft von „The Phenomenal“ AJ Styles.

Backstage: Paul Heyman wird von Solo Sikoa konfrontiert. Sikoa fordert Heyman auf, ein Six-Man Tag Team Match zwischen The Bloodline und Kevin Owens/The Street Profits für heute Abend offiziell zu machen, da er ansonsten ein Match zwischen Heyman und Tama Tonga in der Umkleidekabine von The Bloodline ansetzen wird. Heyman sagt, dass er das Gespräch mit SmackDown General Manager Nick Aldis suchen wird.

Am Ende des Segments flimmert ein neuer QR-Code über den Bildschirm und dieser führt unter anderem zu einer Botschaft…

Videorückblick: Isla Dawn & Alba Fyre mischten sich am vergangenen Montag bei Raw in das Women’s Tag Team Championship Match ein.

1. Match
Tag Team Match
Jade Cargill & Bianca Belair besiegten Indi Hartwell & Candice LeRae nach einer DDT/Wheelbarrow Suplex Kombination gegen Hartwell – bereits zu Beginn begeben sich Isla Dawn & Alba Fyre sowie Zoey Stark & Shayna Baszler zum Ring (6:41)

Nach dem Match schicken Alba Fyre, Isla Dawn, Zoey Stark und Shayna Baszler Cargill und Belair krachend aus dem Ring. Stark und Baszler befördern Cargill dann auf die Ringtreppe, während Fyre & Dawn Belair gegen die Absperrung schicken. Beide Teams nehmen einen der WWE Women’s Tag Team Championship Belts in die Hand und starren sich gegenseitig an, bevor sie sich prügeln. Cargill und Belair kommen zurück in den Ring und bringen Stark und Baszler zu Boden. Cargill verpasst Fyre einen Jaded und Belair führt einen KOD gegen Dawn aus.

Das Six-Man Tag Team Match zwischen Kevin Owens und den Street Profits vs. The Bloodline wird für heute Abend bestätigt.

Es geht zurück zu Cody Rhodes auf dem Parkplatz des KFC Yum! Center. SmackDown General Manager Nick Aldis geht auf Rhodes zu und versucht ihm den Fight gegen Styles auszureden, woraufhin Rhodes Aldis mitteilt, dass dies eine Sache zwischen ihm und Styles sei.

Backstage: Angel und Berto von Legado Del Fantasma greifen Apollo Crews während des Interviews an. SmackDown General Manager Nick Aldis und Offizielle stürmen hinzu und greifen ein, bevor LA Knight erscheint und von Aldis wissen will, wo WWE United States Champion Logan Paul ist. Carmelo Hayes unterbricht daraufhin und prahlt mit seinen Erfolgen der letzten drei Wochen. Knight bittet Aldis, ein Match zwischen ihm und Hayes für heute Abend anzusetzen, da Angel und Crews nun nicht mehr gegeneinander antreten werden und Zeit für das Match vorhanden ist. Aldis stimmt dem zu.

2. Match
Grayson Waller besiegte Johnny Gargano nach einem Rolling Blockbuster – gegen Ende des Matches wollte Gargano einen Dive ausführen, aber Waller zog Theory in den Weg des Angriffs (8:12)

Nach dem Match feiert Waller, während Theory sich erholt und wütend über Wallers Aktion aussieht.

Außerhalb: Cody Rhodes wartet weiterhin auf dem Parkplatz auf die Ankunft von Styles. Der General Manager von SmackDown und mehrere Sicherheitsleute erscheinen und Aldis erklärt, dass die Sicherheitsleute da sind, da AJ Styles gleich ankommen wird und er sicherstellen möchte, dass nichts außer Kontrolle gerät.

„The Phenomenal“ AJ Styles (w/ Karl Anderson & Luke Gallows) trifft ein und Rhodes nähert sich dem Geländewagen von „The Phenomenal One“ und wird sofort von der Security zurückgehalten. Cody Rhodes hat genug und macht sich auf den Weg zum Ring…

In-Ring: Cody Rhodes fordert AJ Styles auf, herauszukommen und ihre Sache ohne Security zu klären.

Daraufhin ertönt die Musik von Styles und er begibt sich zusammen mit Luke Gallows und Karl Anderson auf den Weg zum Ring. Die Sicherheitskräfte inkl. Nick Aldis stürmen sofort heraus und Styles fragt Rhodes, ob er glaubt, dass es ihn interessiert, was er will. Das was Rhodes möchte, ist für ihn irrelevant. Da Rhodes unbedingt gegen ihn antreten möchte, fordert er „The American Nightmare auf“, ihm das zu geben, was er möchte. Styles fordert ein Undisputed WWE Championship Match bei WWE Clash at the Castle und Rhodes nimmt die Herausforderung von Styles an.

Für Rhodes ist dies nicht genug, denn er möchte Styles mit der Stipulation „I Quit“ zur Aufgabe bringen. Aldis segnet das „I Quit“ Titelmatch ab und die Sicherheitskräfte versuchen Rhodes davon abzuhalten, Styles anzugreifen. Rhodes kämpft sich schrittweise durch mehrere Sicherheitskräfte. Schlussendlich wird Rhodes von der Security zurückgehalten und Styles nutzt die gefahrlose Situation und verpasst Rhodes einen Schlag.

Nach der Werbeunterbrechung wird eine Zusammenfassung des vorherigen Segments gezeigt. Das „I Quit Match“ um die Undisputed WWE Championship wird für WWE Clash at the Castle offiziell bestätigt.

Backstage: Jade Cargill und Bianca Belair gehen aus dem Büro von Nick Aldis. Belair bestätigt, dass sie ihre WWE Women’s Tag Team Titel in einem Triple Threat Match gegen Alba Fyre und Isla Dawn sowie Shayna Baszler & Zoey Stark bei WWE Clash at the Castle aufs Spiel setzen werden.

3. Match
LA Knight besiegte Carmelo Hayes via Rollup – Hayes wollte das Match via Dirty Rollup mit Griff an die Hose gewinnen, doch Knight konterte den Einroller (8:49)

Nach dem Match schnappt sich Knight ein Headset und macht klar, dass er SmackDown zu Logan Paul bringen wird, wenn dieser nicht bereit ist, sich blicken zu lassen… „YEAH“

Backstage: Tiffany Stratton teilt Nia Jax mit, dass sie zusammenarbeiten könnten und sie sie „The Queen of the Ring“ als „The Princess of The Ring“ unterstützen würde. Michin konfrontiert Jax daraufhin und Jax schlägt Michin ins Gesicht. Michin wirft daraufhin ein Getränk nach Jax und die beiden beginnen eine Auseinandersetzung, bevor die Offiziellen eingreifen und die beiden Frauen trennen.

Videorückblick der Ereignisse der letzten Woche zwischen WWE Women’s Champion Bayley und Chelsea Green.

WWE Women’s Champion Bayley macht sich auf den Weg zum Ring, um sich an das WWE Universum zu wenden.

In-Ring: Bayley beginnt damit, dass sie unbekanntes Terrain betreten, wenn sie bei Clash at the Castle die WWE Women’s Championship gegen Piper Niven verteidigen wird.

Bevor Bayley fortfahren kann, ertönt die Musik von Niven und sie macht sich zusammen mit Chelsea Green auf den Weg zum Ring. Green bezeichnet Bayley als Verliererin und der Grund, warum die Fans sie ausbuhen, ist, weil sie auch Verlierer sind. Green behauptet weiter, dass Bayley in Saudi-Arabien eine Verliererin war und letzte Woche war auch ihre Tag Team Partnerin Naomi eine Verliererin. Bei Clash at the Castle wird Bayley erneut eine Verliererin sein.

Bayley erinnert sich dann an ihren Sieg über Chelsea Green in Saudi-Arabien und sagt, dass sie sich zwar damit identifizieren kann, das Sprachrohr von jemandem zu sein, der groß und stark ist, aber dass Niven sie nicht braucht. Bayley respektiert Niven und seit der Mae Young Classic weiß sie zu schätzen, was Niven im Ring leisten kann. Bayley weiß auch, dass ihre WWE Women’s Championship für Niven alles bedeutet, da sie vor ihrer Familie, Freunden und ehemaligen Kollegen in ihrem Heimatland wrestelt und sie weiß, wie es sich anfühlt zu verlieren. Bayley wird es genießen, Niven zu besiegen.


Niven schnappt sich das Mikrofon von Green und erklärt, dass sie Bayley in ihrem Heimatland Schottland besiegen wird. Niven ist auch froh darüber, dass Bayley sie und ihren Weg respektiert und sie würde es mehr zu Herzen nehmen, wenn Bayley mehr über sie und ihren Weg wüsste. Niven erinnert an ihre Teilnahme an der Mae Young Classic im Jahr 2017 und wie sie das schottische Wrestling hervorgebracht habe, während Bayley damit beschäftigt war, Leute zu umarmen, hat sie sich in Großbritannien einen Namen gemacht und Titel gewonnen. Wenn Bayley wüsste, wie gefährlich sie ist, würde sie ihr nicht so nahestehen. Niven hofft, dass es Bayleys Respekt für sie etwas weniger schmerzhaft machen wird, wenn sie bei Clash at the Castle die WWE Women’s Championship gewinnt. Niven und Bayley starren sich an und Bayley hält ihren Titel hoch.

Video: WWE United States Champion Logan Paul übermittelt eine Nachricht. Da er eine echte Herausforderung braucht, wird er an den World Tetris Championships teilnehmen. Paul erinnert, dass er sich mit den Besten der Welt misst und Knight nichts getan hat, was seine Aufmerksamkeit verdient. Paul nennt Knight dann einen Hinterwäldler und sagt ihm, er solle zurück in die Mid-Card gehen, wo er hingehöre.

Backstage: Niven und Green treffen auf Nick Aldis, der mit Naomi spricht. Naomi warnt Green, ihren Namen nicht in den Mund zu nehmen. Naomi nähert sich Green, woraufhin Aldis alle unterbricht und sagt, er habe keine Zeit dafür. Aldis setzt daraufhin ein Match zwischen Naomi und Chelsea Green für die nächste Woche bei SmackDown an.

Bei SmackDown in der nächsten Woche wird außerdem Michin in einem Singles Match gegen Nia Jax antreten und The Grayson Waller Effect wird mit den Special Guests #DIY stattfinden.

4. Match
Six-Man Tag Team Match
Kevin Owens & The Street Profits: Montez Ford & Angelo Dawkins besiegten The Bloodline: Solo Sikoa, Tama Tonga & Tonga Loa (w/ Paul Heyman) durch DQ, nach einem Angriff von Sikoa auf Ford mit einem Stahlstuhl (9:48)

Nach dem Match prügeln sich Dawkins und Sikoa im Ring, aber Loa und Tama kommen Sikoa zu Hilfe. Sikoa lässt einen Spear gegen Ford folgen, doch Owens geht vor dem Ring auf The Bloodline los. The Bloodline überwältigt Owens und verpasst ihm eine Triple Powerbomb durch das Kommentatorenpult. Zum Ende der Show steht The Bloodline vor dem abgefertigten KO und lassen die Bloodline Geste folgen.






11 Kommentare

  1. WWE Yeah! Bloodline No!
    WWE SmackDown ist für mich persönlich schon seit einiger Zeit stärker als RAW und NXT, alle drei Shows finde ich mega, dennoch finde ich SmackDown am stärksten.

    Was daran liegt wie bei SmackDown so einzelne Wrestler/-in bzw. Teams eingesetzt werden, auch die Hintergrund Rollen und Paul Heyman und Nick Aldis finde ich spannend.

    Was ich nicht brauche ist the Bloodline Story, weil ich mich permanent Frage was wird aus über krassen Roman Reigns wenn er zurückkommt…

    Trotzdem alle drei Shows 5★

    Schönes Wochenende.

  2. Paul nennt Knight dann einen Hinterwäldler und sagt ihm, er solle zurück in die Mid-Card gehen, wo er hingehöre da hat er leider recht

  3. Cody gg AJ?? Deren ernst? Macht docht direkt Cody gg Paul Heymann. Man weißt ja eh wer gewinnt, so wird der PPV einfach ne Houseshow.

      • Die Tatsache das man Cody mit Sicherheit nicht I Quit sagen lassen wird und schon garnicht außerhalb der USA. Ich denke der wird seinen Titel mindestens bis Summerslam halten oder den erst bei WM41 verlieren.

        So sehr ich AJ im Grunde mag aber aktuell hat er nicht das Standing dafür Cody den Titel abzunehmen.

  4. İch kann das nicht mehr anschauen… Unglaublich wie schlecht WWE geworden ist.. wenn es so weiter geht, sollten die den Laden dichtmachen, ernsthaft. Es gibt keine richtigen Stars mehr, Cody Rhodes und so würden die damals auslachen, und der soll WWE retten? Man, was vermisse ich die alten Zeiten, bis ca. 2010 – SmackDown mit Edge Vickie usw. war noch alles gut…. Dannach ging es langsam bergab.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*