Warner Bros. Discovery ist mit den jüngsten Ratings von „AEW Dynamite“ zufrieden, Backstage Update zum AEW-Status von Penta El Zero Miedo – mehr zur AEW Talentpolitik für internationale Partner, AEW Collision Vorschau: Sechs Matches bestätigt!

– Unter der Leitung von Tony Khan hat AEW eine wichtige Programmpartnerschaft mit Warner Bros. Discover aufgebaut. Khan hat sich aktiv dafür eingesetzt, dass die Inhalte von AEW den Standards und Erwartungen von Warner Bros. Discovery (WBD) entsprechen. Diese enge Zusammenarbeit hat zu Spekulationen über ein mögliches umfassenderes Medienrechteabkommen zwischen den beiden Unternehmen geführt. Während die Verhandlungen noch andauern, wurde die Reaktion von Warner Bros. Discovery auf die jüngsten Einschaltquoten von AEW Dynamite bekannt.

Warner Bros. Discovery ist stolz darauf, die Heimat von All Elite Wrestling zu sein und beliebte Shows wie Dynamite, Rampage und Collision auszustrahlen. Die exklusive Partnerschaft zwischen AEW und Warner Bros. Discovery ist sogar so bedeutend, dass sie zur Einstellung von AEW Dark & Dark Evolution auf YouTube führte und die Shows, seitdem ausschließlich für das Unternehmen produziert werden.

In den letzten Wochen konnte AEW Dynamite steigende Einschaltquoten verzeichnen. Die Ausgabe vom 5. Juni erreichte 790.000 Zuschauer und ein 0,28 Punkte Rating bei der wichtigsten Zielgruppe der 18-49-Jährigen.

Eine Quelle bei WBD sagte, dass sie mit der jüngsten Leistung von AEW Dynamite sehr zufrieden seien. Die Zuschauerzahlen, die demografische Entwicklung und die Einschaltquoten der Show sind in den letzten vier Wochen kontinuierlich gestiegen, was von WBD positiv aufgenommen wurde.

„Wir haben von einer Quelle bei WBD erfahren, dass sie sehr zufrieden damit sind, dass Dynamite in den letzten vier Wochen jede Woche steigende Einschaltquoten hatte.“

AEW befindet sich in diesem Jahr an einem entscheidenden Punkt, da der aktuelle Medienrechtevertrag mit Warner Bros. Discovery Ende 2024 ausläuft. Sean Ross Sapp von „Fightful Select“ berichtete, dass eine Einigung wahrscheinlich unter Verschluss gehalten werde und eine mögliche Ankündigung eines neuen Deals eher für Sommer/Herbst 2024 zu erwarten sei. Die beiden Seiten werden bis zum Sommer 2024 in einem „exklusiven Verhandlungsfenster“ bleiben.

In dem Bericht heißt es, dass WBD daran interessiert sei, die Pay-per-View Angebote von AEW in den Streaming-Dienst MAX zu integrieren und bereits entsprechende Gespräche mit AEW geführt habe. AEW hat kürzlich einen Bericht dementiert, wonach sie von einem neuen Angebot von WBD enttäuscht sei.

Kürzlich wurde berichtet, dass der Medienrechtevertrag zwischen AEW und Warner Bros. Discovery auf weit über 110 Millionen Dollar pro Jahr geschätzt wird. Es bleibt abzuwarten, welche Vereinbarung die Parteien letztendlich treffen werden.

– Während sich die meisten Nachrichten über Wrestling-Verträge in letzter Zeit um WWE-Talente mit auslaufenden Verträgen drehten, gab es auch Berichte über Vertragsänderungen bei All Elite Wrestling, einschließlich eines Berichts von Lucha Libre Online Anfang, in dem behauptet wurde, dass Penta El Zero Miedo im August oder September 2024 ein Free Agent sein wird, wenn er keinen neuen Vertrag mit AEW unterzeichnet. Der Bericht deutete auch an, dass die WWE an einer Verpflichtung des ehemaligen AEW Tag Team und Trio Champions interessiert sein könnte.

In einem Nachtrag, der am Freitag im Wrestling Observer Newsletter veröffentlicht wurde, war Dave Meltzer nicht in der Lage, viel Klarheit zu schaffen, denn es scheint, dass die Art von Pentas Zukunftsplänen davon abhängt, mit wem man spricht.

Meltzer schreibt, dass Penta einmal verärgert darüber war, dass er nicht in den AEW Shows auftreten konnte, in denen Talente der Lucha Libre Promotion CMLL auftraten, die es ihren Wrestlern im Allgemeinen nicht erlaubt, in Shows aufzutreten, in denen andere mexikanischstämmige Talente wrestlen.

Im Vorfeld des AEW Crossover Pay-per-View Forbidden Door am 30. Juni, bei dem CMLL in diesem Jahr wahrscheinlich ebenfalls auftreten wird, scheinen diese Restriktionen etwas gelockert worden zu sein, obwohl Pentas besondere Situation unklar ist.

Laut Meltzer glaubt AEW CEO Tony Khan, dass Penta wieder bei AEW unterschreiben wird, aber andere sagen, dass er „seine Optionen auslotet“ und vielleicht sogar versuchen wird, die Rechte an seinem Namen zu kaufen, um sein langjähriges Gimmick auf die WWE zu übertragen.

Penta El Zero Miedo & Rey Fenix unterzeichneten Anfang 2019 einen Vertrag mit AEW und gewannen während ihrer Zeit bei der Company die AEW World Tag Team Championship und hielten zusammen mit PAC die AEW World Trios Championship. Penta El Zero Miedo ist ein ehemaliger AAA World Tag Team Champion, ebenfalls mit Fenix, und wird auch nach seiner Rückkehr 2018 für die Company arbeiten.

Die Probleme mit AAA- und CMLL-Talenten, die in derselben AEW-Show auftreten, wurden Berichten zufolge kürzlich von AEW-CEO Tony Khan gelöst. Dies habe zu einer „aktualisierten Richtlinie“ für AEW und den Einsatz von Wrestlern seiner internationalen Partner geführt. Dave Meltzer schreibt dazu im aktuellen Wrestling Observer Newsletter:

„Die neue Politik sieht vor, dass – vorbehaltlich der Verhandlungen mit AEW, CMLL und New Japan – Personen, die in letzter Zeit nicht für AAA gearbeitet haben, aber in Mexiko geboren sind, in Shows mit CMLL Talenten auftreten dürfen.

Es wird angenommen, dass dies auch für Forbidden Door gilt. Uns wurde gesagt, dass es in Ordnung ist, dass Fenix in der Show auftritt, weil er schon so lange nicht mehr für AAA gewrestet hat. Bei RUSH war die Situation anders, da er zwar in der Show war, aber nicht gewrestet hat.

Es wurde bestätigt, dass, wenn sich die Dinge nicht ändern, Komander, da er den AAA Cruiserweight Championship Titel hält, nicht in Shows mit CMLL Talenten auftreten darf, genauso wenig wie El Hijo del Vikingo, wenn er fit ist. Wenn die Dinge stimmig sind, sollte Bandido, wenn er zurück ist, in der gleichen Kategorie wie Fenix sein.“

– Die in der heute Nacht anstehenden Ausgabe von AEW Collision findet im Mid-America Center in Council Bluffs, Iowa statt. Für die Show wurden sechs Matches bestätigt.

Singles Match
Orange Cassidy vs. Kyle O’Reilly

Non-Title Match
Toni Storm vs. Lady Frost

Tag Team Match
Blackpool Combat Club: Claudio Castagnoli & Wheeler Yuta vs. FTR: Dax Harwood & Cash Wheeler

Singles Match
Dustin Rhodes vs. Johnny TV

Singles Match
Kris Statlander vs. Robyn Renegade

Singles Match
Daniel Garcia vs. Tate Mayfairs






1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*