Warum es das Match zwischen MJF und Rush nicht auf die AEW Forbidden Door Matchcard geschafft hat und schon am Mittwoch bei Dynamite zu sehen war, Knieverletzung von Buddy Matthews ausschließlich Work, AEW Rampage Vorschau: Fünf Matches bestätigt!

– MJF feierte beim AEW Double or Nothing Pay-per-View ein schockierendes Comeback und begann sofort eine Fehde mit Rush. Diese Rivalität gipfelte in einem Match bei AEW Dynamite am 19. Juni. Viele Fans fragen sich, warum dieses Match nicht im Pay-per-View AEW Forbidden Door stattfindet. Der wahrscheinliche Grund, warum das Match nicht bei Forbidden Door stattfindet, scheint nun bekannt zu sein.

Bei der AEW Dynamite am 19. Juni standen sich MJF und Rush in einem intensiven Match gegenüber, das die Show eröffnete. Das Match fesselte die Fans mit seiner schnellen Action.

Im Wrestling Observer Radio sprach Dave Meltzer über den Grund. Meltzer merkte an, dass dieses hochkarätige Match bei Dynamite stattfand, da Rush nicht beim AEW Forbidden Door Pay-per-View auftreten könne bzw. CMLL darüber alles andere als glücklich wäre. Um dennoch ein Pay-per-View-Match auf gleichem Niveau im regulären Free-TV zeigen zu können, wurde das Match „werbefrei“ ausgestrahlt.

MJF wird bei AEW Forbidden Door 2024 in einem Singles Match gegen Hechicero antreten – siehe auch: Aktuelle AEW x NJPW Forbidden Door 2024 Matchcard

– Bei AEW Collision am 15. Juni 2024 verletzte sich Buddy Matthews bekanntlich während eines Trio Matches zwischen House of Black und der Bang Bang Gang am Knie und musste daraufhin vom medizinischen Personal aus der Halle gebracht werden, bevor das Match als 3-on-2 Handicap-Match fortgesetzt wurde.

Nach dem Match erschienen Christian Cage & The Patriarchy auf der Videoleinwand, um House of Black zu zeigen, dass sie Buddy Matthews, der neben ihnen am Boden lag, angegriffen und ausgeschaltet hatten.

Wie Mike Johnson auf PWInsider Elite bestätigte, ist die Knieverletzung von Buddy Matthews zu 100 Prozent eine Inszenierung. Der Bericht merkt an, dass dieser Angle benutzt wurde, um Buddy Matthews eine kleine Pause zu gönnen und ihn für eine Weile aus den TV-Shows zu nehmen, da er mit seiner Verlobten Rhea Ripley für eine Familienfeier nach Australien zurückkehren möchte.

Wann Buddy Matthews wieder zu All Elite Wrestling zurückkehren wird, ist noch nicht bekannt.

– Die in der heute Nacht anstehenden Ausgabe von AEW Rampage wurde in der Eagle Bank Arena in Fairfax, Virginia aufgezeichnet. Für die Show wurden fünf Matches bestätigt.

Owen Hart Foundation Women’s Tournament – Viertelfinale
Serena Deeb vs. Willow Nightingale

TNT Championship Qualifying Match
Lio Rush vs. Action Andretti

Tag Team Match
Private Party: Isiah Kassidy & Marc Quen vs. Metalik & Komander

Singles Match
AR Fox vs. Shingo Takagi

Singles Match
Rey Fenix vs. Turbo Floyd






1 Kommentar

  1. Das Match fand ich absolut super, aber ich verstehe nicht, warum er sich nicht am Kingdom erstmal rächt. Er hat mit denen noch eine Rechnung offen. Er könnte mit den ROH Tag Team Champions anfangen, dann Roderick Strong, Wardlow und ganz am Ende bekommt er endlich Adam Cole in die Hände und ein Match mit Samoa Joe könnte man auch noch mal bringen. Danach könnte er sich gemütlich um Ospreay, Swerve etc. kümmern. Die ganze Rache Story könnte AEW bis zum Ende des Jahres durchziehen und 2025 geht MJF wieder auf Titel Jagd. Das würde mir viel besser gefallen. Ich will nicht ein Highlight Match nach dem anderen ohne Geschichte sehen. Swerve vs. Ospreay ist mir ehrlich gesagt zu früh. Das hätte man sich für All In oder so aufsparen sollen. Das Match wird bestimmt Klasse, aber der Aufbau ist mir zu kurz. Face vs. Face ist auch immer schwierig … naja Mal gucken. Ich hoffe die vergeuden ihre Top Wrestler nicht innerhalb von zwei Monaten, weil Tony uns ein *Traum Match* nach dem anderen zeigen will. 2023 hat das besser geklappt mit dem Geschichten erzählen. Aktuell macht AEW in meinen Augen wieder einen Schritt rückwärts.

Kommentare sind deaktiviert.