Triple H möchte Fans wohl mit weiteren Stars überraschen, Update zur möglichen Rückkehr von Bray „The Fiend“ Wyatt, Braun Strowman hielt sein Wort

– Mit der Rückkehr von Triple H als Führungsleitung der WWE Kreativabteilung kehrten im Laufe der vergangenen Wochen weitere Superstars zum Wrestling Marktführer zurück. Zuletzt sorgte Braun Strowman mit seiner In-Ring Rückkehr bei Raw für großes Aufsehen.

Wie Dave Meltzer im aktuellen Wrestling Observer Newsletter berichtet, wird es künftig weitere Überraschungen geben. Es wurde angemerkt, dass es sich bei diesen Überraschungen „nicht um Leute handelt, über die man spricht“.

Eine Personen über die allerdings gesprochen wird, ist Bray Wyatt. Viel Fans erhoffen sich seine In-Ring Rückkehr, doch wenn es tatsächlich dazu kommen sollte, würde WWE tief in die Tasche greifen müssen, denn wie aus dem Wrestling Observer Newsletter hervorgeht, war Wyatt vor seiner Entlassung einer der bestbezahlten Pro-Wrestler der Welt und genau da liegt wohl auch das Problem.

Es sollen bereits Gespräche beider Seiten stattgefunden haben, doch die Gespräche gerieten aufgrund der hohen finanziellen Forderungen ins Stocken. Doch das ist keine unübliche Sache, da Gespräche mit Wyatt in vergangenen Zeiten auch ins Stocken gerieten, da seine Preisvorstellungen weit über dem lagen, was andere Unternehmen zu zahlen bereit sind. Als er zuletzt für WWE tätig war, glaubte man, dass er, Orton und Rousey nach Reigns und Lesnar zu den bestbezahlten Wrestler der Welt gehören.

Wyatt wurde im Juli 2021 aus seinem WWE-Vertrag entlassen. Er wrestelte zuletzt bei WrestleMania 37 im April dieses Jahres und verlor gegen Randy Orton nach einer Ablenkung durch Alexa Bliss.

– Braun Strowman hat sich nach seiner WWE-Entlassung im Jahr 2021 zum Interesse und den Gesprächen mit anderen Promotions geäußert. Während seiner Zeit bei WWE erklärte Strowman, dass er nach seiner Entlassung bei WWE für keine andere Promotion mehr wrestlen würde. Nach seiner Entlassung im Juni 2021 bestritt Strowman wenige Matches in der Indy-Szene und stieg für seine und EC3s Control Your Narrative gegründete Promotion in den Ring – er debütierte allerdings nie für ein großes Wrestling Unternehmen. Bei WWE After The Bell betonte Strowman, dass er sein Wort gehalten habe.

„Ich werde niemals ein Paar Stiefel für irgendjemanden außer WWE anziehen‘ und ich habe mich an mein Wort gehalten. Ich ging hinaus, gründete mein eigenes Ding, arbeitete für mich selbst und gab jungen Talenten einen Ort, an dem sie teilnehmen konnten, um zu arbeiten – ihren Lebensunterhalt zu verdienen und ihr Handwerk bei CYN (Control Your Narrative) zu verbessern. Ich blieb hartnäckig und werde nie für jemand anderen als mich oder die WWE wrestlen. Hier ist das Monster zu Hause.“

5 Kommentare

  1. Triple H sorry er macht das Spiel zur lachnummer.seine Pläne scheitern und www – raw SmackDown wird weiter Zuschauer verlieren.schade Monate Wochen vorher war Freude da jetzt lohnt sich nicht mehr anzuschauen.

    • Ist ansichtssache aber ich muss sagen das ich jetzt erst wieder wwe schaue nachdem vince weg ist.Diese Oldschool Ausrichtung die er die letzten 2 Jahre da wieder eingeschlagen hat,nur noch untalentierte Bigmans und schwachsinnige Storys sowie die Entlassungen guter Leute haben dafür gesorgt das soooo viele sich das nicht mehr angeschaut haben.

    • Tut mir leid Herr Erdem, aber sehr viel Ahnung scheinen sie nicht zu haben, denn erst jetzt wird WWE wieder interessant und vielfältiger. Die Storys haben wieder biss und auch einen gewissen Unterhaltungswert siehe Miz und Dexter und die Entwicklung ist doch sehr sehenswert.

      • Stimme Dir zu Conny.
        Ich hoffe sie vergeigen das nicht, Lumis hat Potential und wenn sie das richtig einsetzen kann er ein Topstar bzw. Topheel werden.
        Seit HHH übernommen hat ist es wieder interessanter und spannender geworden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*