Randy Ortons Auszeit verlängert sich: Verletzung schlimmer als ursprünglich angenommen, Neuigkeiten zum voraussichtlichen Austragungsort von WWE WrestleMania 43

– Ein neuer Bericht deutet darauf hin, dass eine Rückkehr von Randy Orton nicht sobald erfolgen wird. „The Viper“ hat seit der SmackDown Ausgabe am 20. Mai, in der er und Riddle die Raw Tag Team Championship an The Usos verloren, nicht mehr im Ring gestanden. Fightful Select berichtete anschließend, dass Orton eine „signifikante“ Verletzung erlitten hat und wahrscheinlich für den Rest des Jahres 2022 ausfallen wird.

Sean Ross Sapp von Fightful Select berichtet in einem Update, dass Orton sich eine schwerwiegende Verletzung zugezogen hat und bereits im unteren Rückenbereich operiert wurde und er nun noch länger ausfallen wird, als ursprünglich angenommen.

Es ist unklar, wann genau die Operation stattfand, aber Ortons Frau postete kürzlich ein Bild von ihm, während er im Krankenhaus war – wir berichteten. Einige Personen bei WWE teilten Fightful gegenüber mit, dass man sich glücklich schätzen kann, wenn Orton trotz einer solch schweren Verletzung überhaupt wieder zurückkehren kann.

Die Quellen gaben auch an, dass Orton, als er sich zum ersten Mal verletzte, darauf bestand, dass er zurückkommen würde. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es jedoch noch keinen Zeitplan für die Rückkehr von Orton. Dem Bericht zufolge steht Orton bis 2024 bei der WWE unter Vertrag, aber es ist unklar, ob der Vertrag verlängert oder aufgrund der Verletzung möglicherweise eingefroren werden könnte.

– WrestleMania ist eine riesige Chance für jede gastgebende Stadt, weil es Tausende von Wrestling-Fans in die Gegend bringt. Neben dem Spektakel, das an zwei Abenden stattfindet, bietet die WWE ein Wochenende voller Festivitäten. Das Wochenende umfasst in der Regel Live-Übertragungen von SmackDown“, die Einweihungszeremonie der WWE Hall of Fame, ein NXT“-Premium-Live-Event und Raw. Jetzt sieht es so aus, als ob Nashville, Tennessee, das volle WrestleMania-Erlebnis bekommen wird.

Laut einem Bericht von „The Tennessean“ hat WWE eine „mündliche Zusage“ gegeben, WrestleMania 43 in Nashville abzuhalten – unter einer Bedingung. Die Zusage steht unter der Bedingung, dass Nashville innerhalb der nächsten fünf Jahre ein geschlossenes Football-Stadion baut. Das Stadion würde in erster Linie als Heimstätte für die Tennessee Titans der NFL dienen. Das Stadion wird derzeit dem Stadtrat von Nashville vorgeschlagen, der darüber abstimmen wird.

Die WWE hat eine Erklärung zu dieser Nachricht veröffentlicht, in der sie ihre Pläne zur Zusammenarbeit mit der Stadt bestätigt.

„Nashville hat sich als kulturelles Zentrum in den Vereinigten Staaten und als Land der Möglichkeiten entwickelt. Die WWE freut sich darauf, viele Veranstaltungen in Partnerschaft mit der großartigen Stadt Nashville in dem geplanten geschlossenen Stadion auszurichten.“

Die Nachricht folgt auf den Erfolg des SummerSlam im vergangenen August. Er fand im Nissan Stadium von Nashville statt und wurde nach Angaben der WWE von über 48.000 Fans besucht. Butch Spyridon, der für den Tourismus in Nashville zuständig ist, möchte aus dieser Dynamik Kapital schlagen, indem er eine der größten WWE-Veranstaltungen in die Stadt holt. Er geht davon aus, dass dies der Gemeinde über 200 Millionen Dollar einbringen könnte.

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*