Neue Uncle Howdy Botschaften: „Ich kann es auch kaum erwarten, euch zu sehen… Es wird nicht mehr lange dauern,“ WWE-Rückkehrerin Sonya Deville über mögliche Gegnerinnen

– WWE begeistert die Fans auch weiterhin mit QR-Codes und Glitch-Effekten. Die seit dem Ende von WrestleMania 40 verbreiteten Anspielungen stehen Gerüchten zufolge im Zusammenhang mit der Rückkehr von Bo Dallas als Uncle Howdy ins WWE-TV.

Wie jeden Montag bei Raw wurde auch am Freitag bei SmackDown ein neuer QR-Code veröffentlicht. Dieser blinkte am Ende eines Backstage-Segments zwischen Solo Sikoa und Paul Heyman auf. Das Scannen des Codes führte zu einer Webseite, die eine Notizblockdatei mit dem Titel „Gratitude“ und einer langen Nachricht enthielt – siehe auch: WWE Friday Night SmackDown: Alle Resultate aus Louisville, Kentucky (07.06.2024)

Die Nachricht lautet wie folgt: „Im Moment spreche ich nicht mit Euch. Ich beabsichtige dies. Ihr habt ihm geholfen, seinen Weg zu finden und ihn zurück nach Hause zu führen. Ihr habt ihn gefunden, damit ich ihm die Augen öffnen konnte. Eine neue Reise begann. Aber wir wissen nie, wie lange eine Reise dauern wird. Was ich für wahr hielt, war nicht mehr. Plötzlich fand ich mich ohne Weg wieder. Ich glaubte, mich verirrt zu haben. Ich erlaubte mir, mich blenden zu lassen. Ich wollte die Höhle gewinnen lassen. Aber das ist nicht so geblieben.“

Der weitere Verlauf der Mitteilungen ist wie folgt:

„Ich fand meinen Weg aus der Dunkelheit. Ich habe gesehen, was von mir erwartet wurde, und ich habe den Preis akzeptiert. Ich gebe zu, es war nicht leicht. Ich fürchtete, Ihr hättet es vergessen. Aber ihr habt euch erinnert. Ihr habt euch erinnert, wer wir sind. Sie haben sich daran erinnert, wer Sie sind. Ich danke euch. Das haben wir alles euch zu verdanken. Wir waren nie die Auserwählten. Wir wollten nur dazugehören. Und das tun wir jetzt. Ich weiß, ich kann es auch kaum erwarten, euch zu sehen. Ich weiß eure Aufregung zu schätzen. Es wird nicht mehr lange dauern. Ich wollte nur danke sagen. Wir sind mehr geworden, als wir uns je vorstellen konnten. Ihre Geschichten werden erzählt werden. Ihr Schmerz wird es wert gewesen sein. Und das alles nur wegen Euch. Ihr habt das getan. Das ist Eure Schuld. Das Blut, das herabregnet, tropft von euren Händen. Ich danke Euch.“

Beim Verlassen des Hinweises erscheint auf dem Bildschirm die Meldung „WER IST SCHULDIG“ mit einem Finger, der auf den Betrachter zeigt. Es gibt auch Links zu früheren Notizen, um mehr zu erfahren.

Was vielen Betrachtern jedoch entging, war eine im Quellcode versteckte Nachricht, die einige verschlüsselte Bilddateien enthielt. Die versteckten Bilder zeigten den originalen Satz, der auf der Tür von Bray Wyatts kultigem Firefly Funhouse stand: „Gebt alle Hoffnung auf, wenn ihr hier eintretet,“ was auf die Rückkehr des beliebten Segments hindeutet.

👀#Smackdown pic.twitter.com/4oN5AtdRwC

— ⭕ SlamX ⭕ (@SubToSlamX) Juni 8, 2024

Überdies baut die WWE mit diesen fesselnden Teasern effektiv die Vorfreude auf eine spannende Storyline um Uncle Howdy und seinen gerüchteweise neuen Stable auf. Viele Fans warten sehnsüchtig auf weitere Hinweise, denn das Rätsel wird immer größer.

– WWE-Star Sonya Deville hat Gegnerinnen genannt, mit denen sie nach ihrer Rückkehr in die Company nach ihrem Kreuzbandriss gerne in den Ring steigen würde. Bei „Insight with Chris Van Vliet“ nannte Deville zwei WWE Stars gegen die sie in naher Zukunft gerne antreten würde.

„Ich hatte eine Million Matches mit ihr, aber nicht viele im Fernsehen und soweit ich weiß, noch kein einziges im TV. Asuka ist eine meiner Lieblingsgegnerinnen, wir hatten tolle Matches bei NXT vor sieben Jahren und vor acht Jahren bei Live-Events. Und ich meine, das war bis heute mein Lieblingsmatch, aber wir hatten nie einen Angle im Fernsehen… Ich meine, ich würde auch gerne ein Match mit Rhea haben, ich kam mit Rhea im Ring in Kontakt, allerdings in Tag Team Matches… Aber das (ein Singles Match gegen Rhea Ripley) würde mir gefallen,“ sagte sie.

Deville war nach ihrer Verletzung im Juli 2023, als sie zusammen mit Chelsea Green eine Hälfte der WWE Women’s Tag Team Champions war, zehn Monate lang nicht im WWE-TV zu sehen. Nachdem Deville auf unbestimmte Zeit ausgefallen war, wurde sie durch Piper Niven ersetzt, die bis heute mit Green ein Team bildet.

Seit Devilles Rückkehr zur WWE wurde sie in mehreren Backstage-Segmenten sowohl mit Zoey Stark als auch mit Shayna Baszler gesehen und bot ihnen an, ihnen in irgendeiner Form als Tag Team zu helfen. Baszler ist jedoch nach wie vor nicht an Devilles Diensten interessiert, während Stark Interesse zu haben scheint.






4 Kommentare

  1. „Viele Fans warten sehnsüchtig auf weitere Hinweise, denn das Rätsel wird immer größer.“ Ich persönlich finde es langsam aber sicher langweilig. Und in drei Wochen dann die Schlagzeile: Neue Entlassungswelle bei WWE: Bo Dallas, Joe Gacy, Nikki Cross, Erick Rowan und Dexter Lumis entlassen!

  2. Lol. Ja, kann passieren, bei WWE ist alles möglich. Gebe Dir aber recht. Langweilig, aber es nervt langsam. Man kann auch etwas überstrapazieren. Und das kann zu einer derbe nicht nur Überwertung, sondern auch Erwartung werden. Was wir ja schon oft genug hatten, ob Tag Team z. B. AOP, oder Einzel-Wrestler. Und wenn sie dann so übermächtig sein sollen, wer soll gegen sie antreten? Was mich mal zu einem Gedanken bringt, lasst doch mal Bloodline gegen AOP antreten.

  3. Kein Wunder das die WWE meist nur 4 Wochen Storylines aufbaut, bei solchen Kommentaren. Man, seid mal froh, dass man bei WWE mal wieder ne längere Storyline aufbaut.

    Früher zu Attitude Era wurden Storylines gut 6 Monate vorgeschrieben und das hatte vor Jahren mal Jerry Lawler erzählt.

    Man kann echt niemanden was recht machen.

    Dann haut mal ne Storyline raus und unterbreitet es der WWE.

  4. Langweilig, langweiliger, Onkel Haudegen. Der Unfug zieht sich schon seit gefühlt 2 Jahren oder so und man hat kein wirkliches Match gesehen. Nur die FAN Spinnerein im Internet. Und hier springen ja auch einige drauf an. Ne Danke. Ich kann mich allein verarschen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*