Namen weiterer von der WWE kontaktierten AEW-Stars enthüllt, D-Von Dudley möchte seine Söhne lieber bei WWE statt AEW sehen, WWE feiert das 25-jährige Jubiläum der D-Generation X

Im vergangenen Monat wurde von Fightful Select berichtet, dass mehrere aktuelle AEW-Stars von WWE-Mitarbeitern kontaktiert wurden, um über eine mögliche Rückkehr zum Unternehmen zu sprechen, sobald ihre AEW-Verträge enden.

Aus dem Bericht geht hervor, dass ein ehemaliger WWE-Star, der derzeit bei AEW unter Vertrag steht, von der WWE-Talentabteilung kontaktiert wurde, die den WWE-Kontakt an ihren Anwalt und an das AEW-Management weiterleitete. Dies wurde inzwischen von höheren Stellen bei AEW bestätigt, obwohl dieser ehemalige WWE-Star bei Weitem nicht der einzige Name war, der kontaktiert wurde.

Fightful Select hat einige der Namen, die von der WWE von AEW kontaktiert wurden, bekannt gegeben. Wie der Wrestling Observer berichtet, handelt es sich bei dem Ersten um Malakai Black. Fightful berichtet, dass WWE-Quellen im vergangenen Monat mitteilten, dass er seinen Kontakten in der Firma zu verstehen gegeben habe, dass er sich wünsche, noch dort zu sein.

Malakai Black ist mit AEW eigentlich schon fertig, aber seine Entlassung ging mit der Bedingung einher, über einen längeren Zeitraum für WWE anzutreten. Mehrere Leute aus dem AEW-Management hatten den Eindruck, dass Black zur WWE zurückkehren wollte. Bei AEW gab es höhere Stellen, die die Mentalität vertraten: „Wenn sie gehen wollen, sollen sie gehen“.

Neben Malakai teilte eine Quelle innerhalb des Wrestling-Marktführers gegenüber Fightful mit, sie habe gehört, dass WWE die Fühler auch nach Cash Wheeler und Dax Harwood von FTR ausgestreckt haben sollen. FTR haben noch eine Weile ihre AEW-Verträge laufen, haben aber jahrelang im WWE-System mit Triple H gearbeitet, der die beiden während ihrer Zeit bei NXT zusammengebracht hat.

Das Unternehmen bemühte sich mehrfach, das ehemalige Revival wieder unter Vertrag zu nehmen, als ihre Verträge unter dem Führungsteam von Vince McMahon ausliefen, aber sie entschieden sich stattdessen für AEW.

Ein weiterer ehemaliger WWE-Name, von dem innerhalb von AEW bekannt ist, dass er von WWE kontaktiert wurde, ist der ehemalige AEW World Tag Team Champion Swerve Strickland, der zusammen mit dem Rest von Hit Row im vergangenen November entlassen wurde. Swerve schloss sich AEW beim „Revolution“ Pay-per-View an, während der Rest von Hit Row im vergangenen Monat zur WWE zurückkehrte.

Neben Black, Strickland und FTR soll die WWE im August ein weiteres, nicht genanntes AEW-Toptalent angesprochen haben. Dieser Star war angeblich „von Anfang an bei der Firma“ und die AEW-Quellen von Fightful waren „überrascht zu erfahren“, dass die WWE sich an ihn wandte.

Anfang des Monats hatte AEW-Präsident Tony Khan bei der Pressekonferenz nach dem All Out die WWE für die angebliche Manipulation von Talenten in seinem Unternehmen scharf kritisiert und betont, dass er sich „diesen Mist nicht länger gefallen lassen wird“. Khan sprach die Manipulationsvorwürfe auch während eines obligatorischen Talenttreffens an, welches im Vorfeld des All Out Pay-per-Views in Chicago stattfand.

Damals berichtete Dave Meltzer, dass die AEW-Talente, die von der WWE kontaktiert wurden, den Kontakt an ihren Anwalt weiterleiteten und das AEW-Management diesbezüglich informierten, dass die WWE sich an sie wandte. Darüber hinaus hatte die Leiterin der Rechtsabteilung von AEW, Megha Parekh, Berichten zufolge eine E-Mail an die WWE-Co-CEOs Stephanie McMahon und Nick Khan geschickt, um sie vor den Folgen von Vertragsmanipulationen zu warnen.

– WWE Hall of Famer D-Von Dudley hat nun bestätigt, dass seine Söhne nicht mehr für AEW arbeiten, da sie sich auf mögliche WWE-Runs vorbereiten. Terrence und Terrell Hughes gaben ihr AEW-Debüt bei einem Dark-Taping im November 2020. Das Duo wrestelte regelmäßig bei Dark bis zum Taping am 16. Juli, ihrem letzten AEW-Booking.

In der A2theK Wrestling Show erklärte D-Von Dudley, dass er glaubt, dass die WWE unter dem Führungsteam von Triple H besser für seine Söhne geeignet ist.

„Sie machen keine Sachen mehr mit AEW. Wir möchten sie nach NXT bringen, damit sie dort ihr Ding machen können, was großartig wäre. Ich bin begeistert davon und sie sind begeistert davon. Sie müssen nur noch an ein paar Dingen feilen, dann bringen wir sie rein.

Ich denke, sie werden bereit sein, wenn die Zeit gekommen ist und wenn sich die Gelegenheit bietet, werde ich dafür sorgen, dass sie NXT-ready sind und ich glaube nicht, dass AEW das Richtige für sie ist und gehe davon aus, dass sie es genauso sehen, also stehen wir auf der gleichen Seite. Ich denke, dass WWE jetzt der richtige Ort für sie ist, besonders mit Triple H an der Spitze.“

D-Von arbeitet derzeit für NXT als Trainer und Producer.

– Wie das Barclays Center in Brooklyn, New York mit einem Video auf Twitter verkündet, wird WWE am 10. Oktober 2022 das 25-jährige Jubiläum der D-Generation X feiern. Für die Show wurden Triple H, Shawn Michaels, „Road Dogg“ Brian James und Sean Waltman angekündigt. Billy Gunn wird nicht teilnehmen können, weil sich dieser unter AEW Vertrag befindet. In Kürze dürften weitere Informationen folgen.

BROOKLYN! The DX 25th Anniversary Celebration is set to take place at @wwe Monday Night RAW on October 10!🔥

Don’t miss out, get tix now⬇️https://t.co/EsnEKRis9I pic.twitter.com/GXi1eG4ObA

— Barclays Center (@barclayscenter) September 23, 2022

7 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*