John Morrison klärt auf: Deshalb wurde die geplante Fehde mit The Miz verworfen, Seth Rollins wrestelt seit der Geburt seiner Tochter sicherer

– Der ehemalige WWE-Star John Morrison hat verraten, dass die Pläne für eine Fehde mit The Miz vor seiner Entlassung verworfen wurden. Morrison war während eines Großteils seiner letzten WWE-Karriere mit The Miz verbündet und schloss sich 2020 mit dem Moneymaker zusammen, bevor sich The Miz im August 2021 gegen ihn wandte. Im Gespräch mit Steve Fall von „NBC Sports Boston“ bestätigte Morrison, dass beide ein Programm haben sollten.

„Wir wollten, dass es zu einer Fehde kommt, aber The Miz hat ein paar Raw Shows verpasst, da er an Dancing With The Stars teilgenommen hatte,“ erinnerte Morrison. „Deshalb kam es nie zustande. Angesichts dessen blieb ich vorläufig in der Schwebe. Wie auch immer, ich möchte mich nicht damit beschäftigen.

Die Sache ist die: Nachdem Taya Valkyrie entlassen wurde, wollte ich nicht mehr dort sein. Als ich dann von meiner Entlassung hörte, durchlief ich die acht Stufen der Trauer, oder zehn, wie viele auch immer in etwa 30 Sekunden. Von überrascht zu schockiert, zu bedauern und zu okay“.

Morrison kritisierte das frühere WWE Führungsteam unter Vince McMahon und teilte seine ehrlichen Gedanken über den ehemaligen Head of Talent Relations John Laurinaitis mit.

„(Laurinaitis) hat (nach seiner WWE Entlassung) nicht einmal gesagt: ‚Viel Glück bei deinen zukünftigen Unternehmungen‘. Ich dachte, er hätte das zu anderen gesagt, aber ich habe das von Laurinaitis nicht gesagt bekommen und frage mich, ob das jemand zu ihm (bei seinem Weggang) gesagt hat? Ich habe ihn weder geliebt noch gehasst und dachte, er hatte einen sehr harten Job. Mir war nicht klar, was er hinter den Kulissen gemacht hat und im Nachhinein betrachtet ist das ziemlich verkorkst.“

Morrison wurde am 18. November 2021 aus der WWE entlassen und die Ehefrau von Morrison, Taya Valkyrie – die zuletzt bei WWE als Franky Monet bekannt war, wurde zwei Wochen zuvor am 4. November 2021 entlassen.

– WWE Superstar Seth „Freakin“ Rollins sprach in einem Interview über die Geburt seiner Tochter. Im Dezember 2020 begrüßten Becky Lynch und Seth Rollins ihre Tochter Roux auf der Welt. Im Gespräch mit Metro erklärte der Kingslayer, dass er nun, wo er Vater wurde, „sicherer“ wrestelt.

„Ich denke, sie hat mich in dieser Hinsicht besonders inspiriert, aber gleichzeitig hat sie mich ganz offensichtlich dazu gebracht, über Dinge auf eine sicherere Art und Weise nachzudenken. Ich muss ihr folgen – sie ist jetzt zwei Jahre alt, also rennt sie wie eine Verrückte durch die Gegend, mit vielen Höhen und Tiefen.

Ich möchte diese Dinge mit ihr machen können. Man fängt definitiv an, darüber nachzudenken, es im Ring ruhiger angehen zu lassen, damit man in seiner Freizeit nicht so viele Schmerzen hat.“

Rollins‘ bestritt sein letztes WWE TV Match am Montag bei Raw. Bobby Lashley konnte seinen WWE United States Championship Titel erfolgreich gegen den Kingslayer aufs Spiel setzen.

Becky Lynch ist seit August 2022 außer Gefecht, nachdem sie sich während ihres Raw Women’s Championship Match beim SummerSlam eine Schulterverletzung zugezogen hatte. Hier kann eingesehen werden, wer zurzeit noch auf der  Verletztenliste steht.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*