WWE Survivor Series „WarGames“ brach mehrere Rekorde, Backstage-Update zum nächsten Live-Event der WWE in Indien

– Fightful Select berichtete, dass WWE ein Memo an seine Führungskräfte innerhalb des Unternehmens verschickte, in dem verschiedene Rekorde beschrieben wurden, die WWE Survivor Series „War Games“ erreichen konnte. Der WWE Premium Live Event soll „die meistgesehene Survivor Series aller Zeiten, mit einem Anstieg von 46 % gegenüber der Ausgabe von 2021 gewesen sein.

Und auch die Einnahmen der Tickets sollen die größten gewesen sein, welche WWE je für die Survivor Series und die Stadt Boston eingenommen hat. Selbst die Merchandise-Verkäufe im TD Garden waren nicht nur um 20 % höher als im vergangenen Jahr, sondern auch die höchsten in der Geschichte des Premium-Live-Events.

Außerdem sollen 48 % mehr Zuschauer die diesjährige Survivor Series an den Bildschirmen verfolgt haben – wobei Fightful anmerkt, dass nicht bekannt ist, wie dies gemessen wurde. Ebenfalls stiegen auch die Videoaufrufe in den sozialen Medien im Vergleich zum Vorjahr, wobei allein das TikTok Video von Roman Reigns, der Sami Zayn ins Match schickte, über 13 Millionen Aufrufe verzeichnete.

Mit der letzten Premium-Live-Veranstaltung im Jahr 2022 will die WWE noch einmal Geschichte schreiben. Die kommenden ersten „Iron Survivor Challenge“ Matches für Männer und Frauen werden bei NXT Deadline am 10. Dezember zu sehen sein, wobei Carmelo Hayes, Grayson Waller, J.D. McDonagh, Joe Gacy, Roxanne Perez, Cora Jade, Kiana James und Zoey Stark bereits als Teilnehmer angekündigt wurden – siehe Card.

– Professionelle Wrestling-Unternehmen lieben die folgenden Dinge: Geld, Boomzeiten, Geld, große Stars, Geld, großartige Matches und vor allem Geld. Sie lieben auch die Idee, in Indien Fuß zu fassen, dessen Bevölkerung von über 1 Milliarde Menschen eine wachsende Wrestling-Fangemeinde hat. Jetzt betritt die WWE zum ersten Mal seit mehreren Jahren wieder das Land.

Laut PWInsider wird die WWE im Jahr 2023 nach Indien zurückkehren, wobei die Veranstaltung für den nächsten Monat geplant ist, genauer gesagt am Mittwoch, dem 18. Januar 2023. Hierfür sollen die Talente von SmackDown die lange Reise antreten.

Es ist fünf Jahre her, dass die WWE zuletzt in Indien war. Im Dezember 2017 fand sich der ehemalige WWE-Champion Jinder Mahal, ein kanadischer Wrestler indischer Punjabi-Sikh-Abstammung im Main Event mit „The Game“ Triple H wieder, der nun als aktueller Chief Content Officer des Unternehmens fungiert – Triple H holte sich zu jener Zeit den Sieg. Die WWE produzierte 2021 auch ein TV-Special mit dem Titel „The Superstar Spectacular“, welches sich an indische Fans richtete, aus dem jedoch letztlich nichts Großartiges wurde.

Neben Mahal hat die WWE auch die indischen Wrestler Shanky, Veer, Guru Raaj und Sanga in ihrem Roster. Sowohl Mahal als auch Shanky sind Teil von SmackDown und werden höchstwahrscheinlich eine große Präsenz in der Show haben. Während Raaj, Sanga und Veer bei NXT auftreten, ist es wahrscheinlich, dass sie alle auch an dieser Veranstaltung teilnehmen werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*