Darby Allin über den gefährlichen Leitersprung vom Ring durch die Glasscheibe bei AEW Revolution 2024 – wieso Tony Khan dies zugelassen hat & wie Bully Ray darüber denkt, Enttäuschung über AEW Dynamite Rating: Die Reaktion von Warner Bros. Discovery darauf

– Darby Allin hatte sich zuletzt bei AEW Dynamite am 13. März den Fuß gebrochen. Außerdem wurde er im April von einem Bus angefahren. Allin kehrte jedoch im Mai vorzeitig zurück. Allin wurde er als Ersatz für Eddie Kingston im Anarchy in the Arena Match bei AEW Double or Nothing vorgestellt. Er trat dann auch bei der Show an, wo er einen Tritt ins verletzte Gesicht erhielt. Seitdem fehlt der ehemalige TNT Champion. Sean Ross Sapp von Fightful berichtet, dass Darby Allin nach dem Match mehr Zeit zur Genesung gegeben wurde.

Der 31-Jährige nahm vor seiner Auszeit beim AEW Revolution 2024 Pay-per-View am Abschiedsmatch von Sting teil. Einer der am meisten diskutierten Momente am Ende der Show war Allins gefährlicher Stunt, bei dem selbst die furchtlosesten Wrestler zusammenzucken. Allin sprang von einer Leiter in den Ring und durchbrach eine Reihe von Stühlen und eine Glasscheibe.

Im Gespräch mit Sean Ross Sapp von Fightful wurde Allin gefragt, ob irgendwelche Bumps leichter waren, als er erwartet hatte, worauf der ehemalige TNT-Champion antwortete, dass der Sprung durch den Schmerz des Glases nicht schmerzhaft war:

„Nach der Landung durch das Glas kam der Ringrichter zu mir und fragte: ‚Darby, ist alles gut?‘ ‚Ja, das war super.‘ Sie sagten: ‚Schei*e, mit dir ist nicht alles in Ordnung. Du bist verletzt.‘

Ich habe jedem während des Matches gesagt: „Es gibt einen Plan B, falls ich das Match aus irgendeinem Grund wegen dieses Stunts nicht beenden kann. Wir haben einen Plan B für das Ende.‘ Abgesehen von der Verletzung, fühlte ich mich gut.

In einem Interview mit „TV Insider“ wurde AEW-Präsident Tony Khan zu dem Spot befragt und was ihn dazu bewogen habe, so etwas Gefährliches zuzulassen. Khan antwortete, dass er nie einen seiner Wrestler etwas tun lassen würde, von dem er nicht glaubt, dass es sicher ist.

„Es muss sicher sein,“ sagte Khan. „Wenn ein Wrestler kommt und etwas ausprobieren will, vor allem etwas so Gefährliches, dann will ich wissen, dass es einen sicheren Weg gibt, das zu tun. Jedes Mal, wenn Darby Allin eine Idee für einen wilden Highspot oder einen verrückten Move hatte, hatte er eine Idee und einen Plan.

Darby nahm diese Dinge nicht auf die leichte Schulter. Niemand hätte so viele verrückte, wilde, todesverachtende Stunts ausprobiert wie Darby und wäre so weit gekommen, wenn er nicht ein methodischer, organisierter Planer gewesen wäre.“

Khan erklärte, dass Darby nicht nur davon besessen war, Dinge auszuprobieren, die an sich unglaublich und unmöglich erschienen, sondern dass er auch immer einen Weg fand, sie sicher durchzuführen. Dies wurde durch die Tatsache unterstrichen, dass Allin während der Vorführung aussah, als hätte er sterben können. Nach dem Match wurde Allin mit 12 Stichen am Rücken genäht und trat nur wenige Tage später bei AEW Dynamite gegen Jay White an.

Bully Ray teilte die Meinung von Tony Khan nicht und sprach über die gefährlichen Aktionen von Darby Allin bei Busted Open Radio. Er bezeichnete Allin als „Crash Test Dummy“ und merkte an, dass Allin auch an seine Zukunft denken müsse, da alles, was er jetzt tue, Auswirkungen auf seine zukünftige Gesundheit haben werde, besonders im Alter.

– Unter der Leitung von Tony Khan hat AEW eine umfassende Programmpartnerschaft mit Warner Bros. Discovery (WBD) aufgebaut und sich darauf konzentriert, die Inhalte von AEW mit den Standards und Erwartungen von WBD in Einklang zu bringen. Die Ausgabe von AEW Dynamite, die in dieser Woche ausgestrahlt wurde, hatte jedoch eine rekordverdächtig niedrige Einschaltquote, was Bedenken hinsichtlich der Auswirkungen auf mögliche neue Verträge mit Warner Bros. aufkommen ließ.

Die aktuelle Ausgabe von Dynamite am 19. Juni erreichte lediglich 502.000 Zuschauer und einen Marktanteil von 0,16 Punkte in der begehrten Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen.

Laut Fightful Select betonte eine WBD-Quelle, dass die niedrigen Einschaltquoten keinen Einfluss auf das Potenzial für einen neuen AEW-WBD-Deal hätten. Obwohl weder die AEW- noch die WBD-Quellen das am Mittwoch ausgestrahlte Konzert von Kendrick Lamar erwähnten, deuten die Online-Reaktionen darauf hin, dass es ebenfalls zu den niedrigen Zuschauerzahlen beigetragen haben könnte, wenn auch möglicherweise nur in geringem Maße.

„Eine andere WBD-Quelle sagt, dass diese Zahl keinen Einfluss auf das Potenzial eines neuen AEW-WBD-Deals hat.“

Warner Bros. Discovery ist stolz darauf, die Heimat von All Elite Wrestling zu sein und beliebte Shows wie Dynamite, Rampage und Collision auszustrahlen. Die exklusive Partnerschaft zwischen AEW und Warner Bros. Discovery war so bedeutend, dass sie zur Einstellung von AEW Dark auf YouTube führte.

 

 






3 Kommentare

  1. Eric Bischoff in 3…2…1… Action. xD
    Zu Bully Ray. Da hat er Recht aber ich denke das weiß Allin selbst. Habe vor einigen Wochen auch viele alte ECW Shows auf YT geschaut und das ist alles viel Amateurhafter und unkoordinierter, dagegen sah der Spot flüssiger und gefahrloser aus. Crash Test Dummys daher für mich mehr die ECW Leute, die es als erstes gemacht haben und ja einfach gemacht, viel Planung habe ich nicht erkannt. (und auch teils keine Ärzte)

  2. Für mich einfach nur krank weil es einfach nicht berechenbar ist. Was bringt dir der geilste Stunt wenn du am Boden liegst und von einem Stück Glas durchbohrt wirst ? Du dir die Arterie oder Vene durchtrennst ?

  3. Dieser darbin scheint auf Selbstverletzung zu stehen.
    Das ist ein psychisches Problem.

Kommentare sind deaktiviert.