Backstage-Update zum WWE Status von Bayley, Warum die Gespräche zwischen Jay White und WWE scheiterten, Chelsea Green ins Krankenhaus eingeliefert

– In der letzten Woche gab es eine Menge Spekulationen der Fans, was Bayleys Zukunft bei der WWE betrifft. Kurz nach der Niederlage von Damage CTRL bei WrestleMania 39 verschickte Bayley eine kryptische Nachricht, in der sie mitteilte, dass „manchmal die romantischste Liebesgeschichte zu einem Ende kommt“, zusammen mit einem „Bye“ am Ende des Tweets.

Daraufhin erschien Bayley nicht an der Seite ihrer Stablemates bei „WWE Raw“, was noch mehr Spekulationen auslöste und die Fans über Bayleys WWE-Status beunruhigte. Außerdem berichtete Fightful Select, dass Bayley „eigentlich in der Show auftreten sollte, aber abgezogen wurde“, nachdem der zurückkehrende Vince McMahon Änderungen am Skript vorgenommen hatte.

In einem Update von PWInsider Elite haben WWE-Quellen Mike Johnson mitgeteilt, dass es „keine Erwartung“ gibt, dass Bayley das Unternehmen verlässt und dass all das Gerede in den sozialen Medien lediglich ein Fall von „Bayley baut Buzz auf“, um für etwas Furore und Aufsehen zu sorgen. Johnson fügte hinzu, dass es keine Anzeichen dafür gibt, dass Bayley „unglücklich“ ist oder dass etwaige Pläne fallengelassen werden.

Da Becky Lynch & Lita ihre WWE Tag Team Championship am Montag bei „Raw“ gegen Liv Morgan & Raquel Rodriguez verteidigen werden, bleibt abzuwarten, ob Bayley und der Rest von Damage CTRL den Ausgang des Titelmatches beeinflussen. Einige Fans haben auch spekuliert, dass Bayleys Tweet ein Zeichen dafür war, dass sie Damage CTRL verlässt und zu einem Single-Superstar zurückkehrt.

– Vor „AEW Dynamite“ am Mittwochabend war Jay White der wohl begehrteste Free Agent auf dem professionellen Wrestling-Markt. Doch mittlerweile wurde bekannt, dass „Switchblade“ All Elite ist. Fightful Select hat inzwischen Details zu Whites Vertragssituation mit AEW erfahren, ebenso wie mögliche Gründe, warum die Gespräche mit WWE letztendlich nicht zu einer Unterschrift führten.

Fightful hat erfahren, dass White nicht nur einen Mehrjahresvertrag mit Tony Khans Promotion abgeschlossen hat, sondern auch bestätigt wurde, dass der Vertrag bereits vor der WrestleMania 39 am vergangenen Wochenende in Kraft getreten ist. Das bedeutet auch, dass Quellen innerhalb der WWE wussten, dass White nicht nach Stamford, Connecticut gehen würde.

„Switchblade“ hat zuletzt im Februar bei New Japan Pro-Wrestling’s Battle in the Valley gegen Eddie Kingston gewrestelt, wobei er in einem Loser Leaves NJPW Match den Kürzeren zog. Laut Fightful meldete die WWE jedoch ihr Interesse zur Zeit von NJPWs Wrestle Kingdom 17 im Januar an und war in den darauffolgenden Wochen angeblich zuversichtlich, White unter Vertrag zu nehmen.

WWE Chief Content Officer Paul „Triple H“ Levesque und Vice President of Global Talent Development William Regal zeigten sich interessiert, allerdings wurde zugegeben, dass das Unternehmen es versäumt habe, während des Prozesses richtig zu kommunizieren.

Es wurde auch angedeutet, dass die Gespräche aufgrund der Rückkehr von Vince McMahon zum Unternehmen Anfang des Jahres und dem bemerkenswerten Mangel an Neueinstellungen im Main Roster in der darauffolgenden Zeit gescheitert sein könnten. Fightful merkte an, dass bereits kreative Pläne für White ausgearbeitet worden seien, während einige in der WWE noch in er vergangenen Woche die Hoffnung hegten, dass sie ihn doch noch unter Vertrag nehmen würden.

– Es waren ein paar turbulente Wochen für Chelsea Green. Nur wenige Tage vor WrestleMania 39 erhielt sie mit Sonya Deville eine neue Tag Team Partnerin. Bei WrestleMania gab sie dann ihr Debüt bei „The Showcase of the Immortals“ in einem Fatal Four-Way Women’s Tag Team Showcase Match. Nach der Niederlage teilte die 32-Jährige mit, dass sie wegen eines Magenproblems, das sie ins Krankenhaus brachte, pausieren muss.

„Ich dachte, ich hätte meine erste Mania zu heftig gefeiert… wie sich herausstellte, hatte ich tatsächlich eine schwere Magenverstimmung und eine aufgeblähte Gallenblase“, twitterte Green.

Green kehrte im Januar im Women’s Royal-Rumble-Match zu WWE zurück. Sie arbeitete von August 2018 bis zu ihrer Entlassung im April 2021 für WWE, und ihre Antworten auf den ersten Tweet deuten darauf hin, dass es ihr trotz des Krankenhausaufenthalts gut geht.






3 Kommentare

  1. Ich denke nicht, dass Bayley mit ihrem aktuellen Status zufrieden ist.
    Seit ihrer Rückkehr hat sie kein großes Match gewinnen können, wenn ich mich recht erinnere. Da hat sie sicher höhere Ansprüche. Das Stable ist jetzt auch nicht soooo. Hatte ich mehr erwartet.

  2. Sie und Sasha haben große Ansprüche gehabt. Aber es ist schwer allen gerecht zu sein. So wie bei AEW. Da gibt’s auch die eine oder andere unzufriedene Personen. So ist es nun mal und wird sich auch nicht schnell bessern.

  3. Sehr gut das er doch bei AEW gelandet ist.
    Da könnte es einige Dream Matches geben.
    Die Wrestlingfans können gespannt sein.

Kommentare sind deaktiviert.