Spezielle Elemente für Bray Wyatts „Pitch Black“ Match beim WWE Royal Rumble geplant, Hulk Hogan für die 30-jährige Raw Jubiläumsshow bestätigt

– Es ist nun schon über drei Monate her, dass Bray Wyatt bei Extreme Rules zu WWE zurückgekehrt ist, aber trotzdem haben die Fans Wyatt bisher nur bei Live-Events wrestlen sehen.

Tatsächlich hat der WWE-Star seit seiner Rückkehr kein einziges TV- oder Premium-Live-Event-Match bestritten. Das wird sich jedoch am kommenden Samstag  ändern, wenn Wyatt beim WWE Royal Rumble in einem Pitch Black-Match auf LA Knight trifft.

Doch was genau ist ein Pitch Black Match? Die genauen Details sind unbekannt, außer dass es von einem Limonadenhersteller gesponsert wird und wahrscheinlich nichts mit dem berühmten gleichnamigen Film mit Vin Diesel in der Hauptrolle zu tun hat.

Fightful Select hat jedoch weitere Informationen zur Verfügung gestellt und enthüllt, dass das Match „neonartige“ Elemente enthalten wird. Es wurde auch darauf hingewiesen, dass WWE im Vorfeld des Fights zwischen Wyatt und Knight Durchläufe bezüglich der Verwendung von Neon durchführt.

Leider gibt die Verwendung von Neon nur wenig Aufschluss darüber, ob es sich bei dem Match um einen reines Singles-Match zwischen Wyatt und Knight handeln wird oder ob es ein eher filmisches Erlebnis sein wird, ähnlich wie bei einigen von Wyatts früheren Matches mit Matt Hardy, John Cena und Braun Strowman. Unabhängig davon wird es das erste Match von Wyatt sein, welches seit WrestleMania 37 ausgestrahlt wird, als Wyatt von Randy Orton besiegt wurde. Nur ein paar Monate später wurde er von der WWE entlassen.

Auch wenn er nicht gewrestelt hat, war Wyatt seit seiner Rückkehr sehr aktiv im WWE-TV. Er hat sich mit Knight angelegt und sich mit dem mysteriösen Onkel Howdy auseinandergesetzt, der möglicherweise von Wyatts echtem Bruder Bo Dallas dargestellt wird. Howdy hat sich auch auf Wyatts ehemaliger Partnerin Alexa Bliss eingelassen und sie in ihrer Fehde mit der „Raw“-Women’s Champion Bianca Belair unterstützt.

– „WWE Raw XXX“ wird ein historischer Abend in der Geschichte des Unternehmens, denn das Wrestling-Kraftpaket feiert 30 Jahre der am längsten laufenden wöchentlichen Fernsehshow in der Geschichte, wie Michael Cole sie so gerne nennt. In der vergangenen Woche kündigte „Raw“ mehrere bekannte Gesichter an, die bei der großen Show am Montag auftreten werden, sowie einige wichtige Matches, die dazu beitragen dürften, dass der Abend unvergesslich wird.

Die Liste der Legenden, zu denen The Undertaker, Shawn Michaels, Triple H, X-Pac, Kurt Angle und Ric Flair gehören, ist noch interessanter geworden, denn WWE hat offiziell Hulk Hogan für das Event angekündigt. Dies geschieht, nachdem der „Nature Boy“ Hogans Auftritt in einer kürzlichen Ausgabe seines Podcasts „To Be The Man“ verraten hat.

Ob WWE versucht hat, den Auftritt des WWE Hall of Famer als Überraschung zu verpacken, ist unklar, aber wenn man bedenkt, dass er ursprünglich nicht für die Show in der vergangenen Woche angekündigt wurde, sieht es ganz danach aus.

Dies war nicht der einzige Name, den Flair für die Show zum 30-jährigen Jubiläum bekannt gab. Er sagte, dass „Stone Cold“ Steve Austin es nicht schaffen würde, aber Flair hofft immer noch, dass er Vince McMahon an diesem Tag sehen wird, trotz der Berichte, die nahelegen, dass er nicht auf dem Bildschirm erscheinen wird.

Neben den Auftritten mehrerer WWE-Legenden wird es bei der Show auch ein Steel Cage Match zwischen Becky Lynch und Bayley geben, Bobby Lashley wird versuchen, seine United States Championship von Theory zurückzuerobern und The Bloodline werden für eine „Anerkennungszeremonie“ mit älteren Mitgliedern der legendären Anoa’i-Familie auftreten.

8 Kommentare

  1. -Könnte mir schon vorstellen,das man ein Filmartiges Match darstellen wird,passt irgendwie zu Wyatt. Im Bericht fehlt das Filmische House of Horrormatch gegen Randy Orton,das war Great bei Backlash 2017 glaub ich

  2. -Hulk Hogan Legende hin oder her,find ich voll unerwünscht. Der Mann fällt nur noch mit Skandalen auf & WWE hält trotzdem noch an ihm fest. Andere werden ihre Skandale entlassen & gefeuert. den brauch ich bei 30 Jahre RAW wirklich nicht mehr.

    • Gott sei dank gibt keiner was auf deine Meinung. Hogan gehört dazu Skandale hin skandale her, wenn es nach dem ginge wäre die Show um einige legenden weniger am montag

      • Hey ganz cool, ich hab halt diese Ansicht. Alberto del Rio in Mexiko eine Legende,hat man von WWE auch gefeuert,weil er sich rassistisch geäußert hat.Und Hogan darf auch sowas machen & darf weiter arbeiten,find ich halt nicht richtig. Fühl dich nicht angegriffen,ich liebe WWE,wegen mir kann er ja auftreten,er gehört dazu zu WWE,finde es nur nicht richtig.Alberto wird deswegen gefeuert,während ein anderer(wenn auch Legende)weiter arbeiten darf.

    • Au man, kommt mal runter… wer Hogan mag, muss nicht gleich nen Anfall bekommen, nur weil es Leute gibt die ihn nach seinen Taten im RL bewerten, statt nur auf seine Leistung und Schaffen im Ring zu achten.
      Hulk ist nunmal im RL ein Totalausfall geworden. Der Warrior als Beispiel war das leider am Ende auch – immerhin erkannte er es kurz vor seinem Tot noch.
      Trotzdem waren der Warrior und Hulk im Ring zu ihrer Zeit die mitunter die Besten und bauten WWE (bzw. WWF) mit auf.
      Schade, wenn solche Leute ihr gläzendes Image, welches sie im Ring haben und zeigten, nicht ausserhalb des Ringes hatten.

  3. Freu mich auf HBK , der Rest von DX kann wegen mir daheim bleiben. Ohne Gunn, ist Road Dog auch nur ne Hälfte und X Pac, ist ja sowieso immer nur da und macht ein X mit den Händen…. HHH ist auch übel langweilig mit seinem laaaaangen Gelaber und böse das Gesicht zittern.

    Undertaker, klar geht immer , genau wie Flair und Hogan.

    Rest kann weg bleiben. Kurt ist auch nur lustig dass die Fans you suck singen können ansonsten nur blöd

  4. Freu mich am meisten auf Hulk, Shawn und DDP. Der Rest sind ja eigentlich immer die gleichen. Eine Madusa hat da nicht wirklich was verloren… warum nicht mal Sable oder Terri Runnels oder Sunny oder….

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*