Paige gibt sich kämpferisch und zeigt kein Verständnis für das Verhalten von WWE bzgl. Twitch & Co.

Paige gibt sich kämpferisch und zeigt kein Verständnis für das Verhalten von WWE bzgl. Twitch & Co. Während ihres jüngsten Twitch-Streams erfuhr Paige von der Nachricht, dass mehrere WWE-Stars ihre Twitch-Accounts aufgrund des Inkrafttretens der neuen Drittanbieter-Politik der WWE schließen werden. Paige wurde sehr emotional und erklärte teilweise unter Tränen, wie wichtig ihr die Plattform ist. Sie habe sich zweimal den Nacken für die Company zerstört. Sie kann nun nicht mehr wrestlen und hat sich bei Twitch eine familiäre Gemeinschaft aufgebaut.

„Ich kann nicht mehr aktiv in den Ring steigen. Ich habe in der WWE so hart gearbeitet, dass ich nicht mehr wrestlen kann, weil mein Nacken kaputt ist. Meine ganzen Träume wurden mir genommen. Ich brauchte etwas, welches mir diese riesige F***ing-Lücke, die ich beim Wrestling verloren habe, ausfüllt.“

Weil Paige auch schon über ein Jahr lang nicht im WWE TV eingesetzt wurde, benötigte sie etwas, was sie bei Verstand hält:

„Twitch war meine Flucht. Im Moment sitze ich nur auf meinem verdammten Hintern. Die Leute denken, ich sollte dankbar sein, weil ich immer noch einen verdammten Job habe, und das bin ich auch, aber das bedeutet nicht, dass ich wie Scheiße behandelt werden sollte. Mir wurde zweimal der Nacken zerstört. Sie können mir nicht auch noch mein Twitch nehmen. Ich werde weiter streamen und wir werden sehen, wie es dann weitergeht.“

Paige gets emotional talking about her Twitch account. This is heartbreaking. #WWE pic.twitter.com/ccSXknzmei

— Aaron T-Bar Rift of NoDQ.com (@aaronrift) October 30, 2020