Bobby Lashley über ein weiteres gewaltiges Match gegen Brock Lesnar, WWE diskutierte angeblich über die Rückkehr eines ehemaligen Tag Teams, Bully Ray wegen „Raw Is XXX“ kontaktiert

– Es scheint, dass Bobby Lashley in naher Zukunft erneut gegen Brock Lesnar antreten könnte. In einem Interview mit der „Hindustan Times“ sprach der ehemalige WWE Champion darüber, welche Art von Match er sich mit Lesnar wünscht.

„Ich mag die Art von Matches, bei denen ich mich selbst pushen kann“, sagte Lashley. „Ich kämpfe gerne. Brock mag es zu kämpfen. Es gibt viele Gemeinsamkeiten zwischen uns beiden, also denke ich, dass das nächste Matchup das ist, was jeder sehen will, und zwar No Holds Barred. Es wird wahrscheinlich so weit kommen, dass wir in einen Käfig gesperrt werden oder ein Match nach extremen Regeln oder so etwas in der Art haben werden.“

Das erste Mal standen sich Lashley und Lesnar am 29. Januar 2022 beim Royal Rumble Auge an Auge gegenüber. Das Match endete damit, dass Lashley Lesnar besiegte und damit der neue WWE Champion wurde. Lesnar holte sich den Titel einen Monat später in einem WWE Title Elimination Chamber Match bei der WWE Elimination Chamber Live-Veranstaltung zurück. Lesnar hatte nicht nur Lashley, sondern auch AJ Styles, Austin Theory, Matt Riddle und Seth Rollins besiegt.

Ihr zweites Aufeinandertreffen fand bei WWE Crown Jewel im November 2022 statt, wo Lesnar Lashley besiegte. Bevor Lashley sein Cage- oder Extrem Rules-Match bekommt, wird er heute Nacht in der „Raw Is XXX“ gegen Austin Theory um die WWE United States Championship antreten.

Lashley ist ein ehemaliger dreimaliger WWE United States Champion. Seine letzte Regentschaft dauerte 100 Tage. Das „Raw Is XXX“ TV-Special wird außerdem ein Steel Cage Match zwischen Bayley und Becky Lynch und ein WWE Raw Tag Team Championship Match zwischen The Usos und Dominik Mysterio und Damian Priest beinhalten.

– Einem neuen Bericht von Fightful Select zufolge soll es bei WWE interne Gespräche darüber gegeben haben, das frühere Tag Team Authors of Pain (Akam & Rezar) zurückzubringen.

Laut Fightful Select hat WWE auch darüber gesprochen, ihren ursprünglichen Manager Paul Ellering zurückzubringen. Er war der Manager von Akam und Rezar bei NXT. Wie bereits erwähnt, verriet Rezar in einem früheren Interview, dass es die Idee von Vince McMahon war, Ellering nicht mit AOP ins Main Roster zu holen. Drake Maverick war ihr Manager, während sie im Main Roster waren.

Akam & Rezar gaben ihr NXT-Debüt im Jahr 2016 und ihr Main-Roster-Debüt im April 2018. AOP war bis 2020 für die Company tätig. Während ihrer Zeit bei WWE hielten sie die „WWE NXT“ Tag-Team-Titel, die „WWE „Raw“-Tag-Team-Titel und gewannen die NXT Dusty Rhodes Tag Team Classic.

Bevor sie entlassen wurden, war eines ihrer letzten Matches in der „Raw“-Ausgabe vom 9. März 2020, wo sie und der ehemalige WWE-Superstar und aktuelle AEW-Star Buddy Murphy und Seth Rollins The Street Profits und The Viking Raiders besiegten.

Fightful Select merkte an, dass Akam und Rezar „seit fast drei Jahren nicht mehr gewrestelt haben“. Es ist erwähnenswert, dass Akam und Rezar zwei Jahre nach ihrer WWE-Entlassung eine neue Wrestling-Promotion namens Wrestling Entertainment Series (WES) ankündigten.

Ursprünglich sollte die erste Show von WES am 7. Juli 2022 in Nottingham, England, stattfinden, doch es kam nie dazu. Nach dem gescheiterten Debüt, welches aus Kostengründen stattfand und der Werbung für Talente, die nicht anwesend waren, wurde die Promotion schließlich eingestellt.

– WWE hat für die heutige 30-Jahres-Jubiläumsausgabe von „WWE Raw“ eine große Feier angesetzt. Eine Menge WWE Hall Of Famers und Legenden werden dabei sein, aber jemand, der wahrscheinlich nicht dabei sein wird, ist Bully Ray alias Bubba Ray Dudley.

„Ich habe einen Anruf bekommen“, verriet Ray bei „Busted Open Radio“. „Ich habe gesagt, dass, wenn ich und D-Von etwas machen würden, das einem anderen Tag Team helfen könnte, wie zum Beispiel herauszugehen und den ‚Wassup‘ Spot oder ‚Get the tables‘ mit einem anderen Tag Team durchzuführen.2

Ray betonte, dass er nicht unbedingt an einem „Raw“-Party-Backstage-Segment beteiligt sein möchte, bei dem Stars überraschend für einen kurzen Moment zu sehen sind. Stattdessen möchte er proaktiv den anderen Talenten helfen und erwähnte, dass er etwas Lustiges mit Otis und Chad Gable machen wollte. „Ich wäre mehr als glücklich gewesen, das zu tun, aber ich habe nie einen Rückruf bekommen“.

WWE Hall of Famer Mark Henry pflichtete ihm bei und teilte mit, dass die WWE Legenden nutzen sollte, um den gegenwärtigen Talenten zu helfen. Als konkretes Beispiel nannte er Steve Austin, der Kevin Owens over brachte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*