AEW Dynamite: Alle Resultate aus Calgary, Alberta, Kanada (10.07.2024)

AEW Dynamite
10.07.2024 – Scotiabank Saddledome in Calgary, Alberta, Kanada
Deutsche Free-TV Ausstrahlung: 14.07.2024 (DMAX)
Kommentatoren: Excalibur, Taz & Tony Schiavone

Die Show beginnt mit einem Rückblick auf den Angriff von MJF auf Daniel Garcia bei Dynamite in der letzten Woche sowie einer Aufzeichnung von MJFs Promo von Collision am vergangenen Samstag. AEW International Champion „The Aerial Assassin“ Will Ospreay macht sich dann auf den Weg zum Ring, während die Kommentatoren uns zu dieser Show begrüßen. Ringansager Justin Roberts stellt dann Will Ospreay vor und übergibt ihm ein Mikrofon.

Will Ospreay beginnt damit, dass er entsetzt, angewidert und nicht überrascht ist, dass MJF Daniel Garcia am Ende der letzten Ausgabe von Dynamite verraten hat. Er hat auch Gerüchte über MJFs Unsicherheit gehört und es gibt keine Anzeichen dafür, dass Garcia nach MJFs Aktionen zum Pro Wrestling zurückkehren wird. Ospreay verurteilt MJF für seine Taten und erklärt weiter, dass er in den wenigen Interaktionen, die sie hatten, erkennen konnte, dass MJF ihn aus mehreren Gründen nicht mag: die Tatsache, dass Tony Khan sein Geld dafür ausgegeben hat, ihn unter Vertrag zu nehmen, anstatt den Bieterkrieg von 2024 zu gewinnen, dass er denkt, dass er talentfrei ist und er die Fans daran erinnert, was AEW sein sollte. MJF habe zwar ein AEW Tattoo bekommen, auf dem „bet on yourself“ steht, es hätte aber „AEW: all about me“ heißen müssen. Ospreay bezeichnet MJF als Drecksack und fügt hinzu, dass die Ebene des Teufels das Erdgeschoss ist, während er sich an der Spitze des Wolkenkratzers befindet. Ospreay erinnert, dass er statt in England zu sein und um seine Großmutter zu trauern, in Calgary ist. Ospreay ruft MJF zum Ring.

Es ertönt die Musik von MJF, aber er ist nirgends zu sehen. Stattdessen erscheint MJF mit einem Glas Wein in der Hand auf der großen Videoleinwand und behauptet, dass die Menschen in Calgary es nicht verdienen, in der Gegenwart seiner Größe zu sein. MJF habe alle Fan-Lieblinge bei AEW besiegt und betrachtet Ospreay als einen Witz. MJF behauptet, dass die Fans Ospreay wegwerfen werden, so wie sie es mit ihm getan haben und er hat viele wie Ospreay kommen und gehen sehen. MJF ist ein einzigartiger Wrestler und obwohl Ospreay heute Abend gegen ihn antreten will, wird er es nicht tun. MJF fordert Ospreay zu einem International Championship Match in der nächsten Woche heraus und Ospreay nimmt die Herausforderung von MJF an.

Es wird ein Videobericht ausgestrahlt, welches auf das Owen Hart Foundation Tournament Finale der Männer einstimmt. Special Enforcer Jeff Jarrett kommt heraus und stellt sich auf die Bühne neben die Trophäe. Blackpool Combat Club’s „The American Dragon“ Bryan Danielson macht sich danach auf den Weg zum Ring, während Jarrett auf der Bühne bleibt. Jarrett blickt auf den Heel-Eingangstunnel, als die Entrance-Musik von „Hangman“ Adam Page ertönt, doch Page macht sich durch den Babyface-Eingangstunnel auf den Weg heraus.

1. Match
Men’s Owen Hart Cup Tournament – Finale
Special Enforcer: Jeff Jarrett
Bryan Danielson besiegte Adam Page via Rollup – Danielson versuchte während des Matches einen Busaiku Knee auszuführen, aber Page wich aus und Danielson bringt Turner zu Fall – Ref Bump! (25:50)

Nach dem Match gesellt sich Martha Hart zu Jarrett und sie überreichen Danielson den Owen Hart Foundation Cup und die Owen Hart Cup Tournament Championship. Für Hart ist es großartig, wieder im Saddledome in Owens Heimatstadt zu sein, und sie freut sich, Danielson den Pokal und den Titel zu überreichen und ihn im Wembley-Stadion zu sehen. Danielsons Gegner für All In und der amtierende AEW World Champion Swerve Strickland und Prince Nana machen sich dann auf den Weg zum Ring.

Swerve Strickland ergreift ein Mikrofon, um sich an die AEW Fans und seinen Gegner für All In „The American Dragon“ Bryan Danielson zu wenden. Strickland beginnt damit, dass er sich an den AEW International Champion „The Aerial Assassin“ Will Ospreay erinnert, der ihm in die Augen sah und ihm sagte, dass der Beste der Welt derjenige sei, der den Titel hält. Swerve betont, dass er jetzt der Beste der Welt ist, da er Ospreay besiegt hat und er immer noch AEW World Champion ist.

Swerve gratuliert Danielson zum Gewinn des Owen Hart Cups. Es wird ihm eine Ehre sein, gegen ihn im Main Event von All In anzutreten. Swerve stört es allerdings immer noch, dass Danielson einen Pinfall-Sieg über ihn errungen hat. Beide stehen mittlerweile an zwei verschiedenen Punkten ihrer Karrieren. Laut Swerve befindet sich Danielson auf dem absteigenden Ast, während er der gefährlichste Mann bei AEW ist. Swerve erinnert sich dann an den Versuch der EVPs, ihn für ihr Blood & Guts Team zu rekrutieren. Swerve kündigt daraufhin an, dass er bei Blood & Guts für das Team AEW antreten wird. Er wird aufsteigen und das Team anführen. Swerve wird zwei Dinge umsetzen, die Danielson in diesem Jahr nicht geschafft hat: Ospreay besiegen und das Team AEW zum Sieg über The Elite führen. Swerve fordert Kazuchika Okada zum Fight heraus und stellt klar, dass der World Champion ihm zeigen wird, wie man es regnen lässt, bevor er Danielson bei All In sehen wird. Swerve verspricht Danielson, dass es wirklich sein letzter Countdown sein wird.

Es folgt ein Videobericht, in dem das Owen Hart Foundation Women’s Tournament Finale beworben wird.

Dann sehen wir ein neues Musikvideo von Acclaimed und Daddy A$$, in dem Max Caster über The Elite rappt. Excalibur erinnert die Fans dann daran, dass The Acclaimed immer noch eine Chance auf die AEW World Tag Team Titel schulden.

2. Match
Stampede Street Fight – Non-Title Match
Chris Jericho (w/ Bryan Keith) besiegte Samoa Joe via Ref Stoppage – Jericho fuhr Joe mit dem Gabelstapler durch einen Teil der Trockenmauer im Saddledome und der Arzt forderte daraufhin einen Abbruch des Matches (12:35)

Nach einer Werbepause sehen wir, wie Samoa Joe in einen Krankenwagen verladen wird, während Jericho & Bill (w/ Keith) sich freuen. Jericho und Bill winken dem abfahrenden Krankenwagen zu. Jericho ruft: „Bye Joe…“ Don Callis setzt sich für das nächste Match ans Kommentatorenpult.

3. Match
Nr.1 Herausforderer Global Glory Four Way Match
Sieger bekommt ein AEW International Championship Match
PAC besiegte Claudio Castagnoli (w/ Wheeler Yuta), Kyle Fletcher und Tomohiro Ishii via Submission im Brutalizer von PAC an Fletcher (11:10)

Nach dem Match greift PAC zum Mikrofon. Er habe seit seiner Rückkehr zu AEW viele Versprechungen gemacht, aber auch viele Enttäuschungen erlebt. Wir befinden uns in der All In Saison und er wird sich seinen Moment im Wembley Stadion nicht nehmen lassen. PAC schwört wiederzukommen.

Backstage: „Hangman“ Adam Page stürmt an Renee Paquette vorbei. Paquette möchte ihn konfrontieren, doch Page ignoriert sie. Page klopft an die Tür der Umkleidekabine von The Elite und teilt The Young Bucks und Kazuchika Okada mit, dass er das fünfte Mitglied von Team Elite in Blood & Guts sein wird.

AEW TBS und NJPW Strong Women’s Champion „The CEO“ Mercedes Moné macht sich auf den Weg zum Ring. Moné fordert Calgary auf, ihre „CEO“ zu begrüßen. Sie fühlt sich geehrt im Saddledome zu sein, um hier weiterzufeiern, schließlich ist sie sowohl TBS Champion als auch NJPW STRONG Women’s Champion. Moné weist dann auf die zusätzlichen Sicherheitskräfte am Ring hin, die von den Young Bucks gestellt werden und erklärt, dass sie sich heute Abend nicht stören lassen wird. Moné erklärt sich dann als „die Beste, die es gibt, die Beste, die es gab und die Beste, die es jemals geben wird.“ Moné teilt Dr. Britt Baker D.M.D. mit, dass sie bei All in nicht gegen sie antreten wird, dann schenkt sie sich einen Shot ein und scheint auf, sich selbst anzustoßen.

Plötzlich ertönt die Musik von Britt Baker und sie macht sich auf den Weg zum Ring. Das Sicherheitspersonal versucht, sie am Betreten des Rings zu hindern, aber sie bringt sie zu Fall und schiebt sich an ihnen vorbei. Moné gleitet dann aus dem Ring und Baker verbleibt im Ring.

Backstage: Wir sehen Brandon Cutler auf dem Boden liegen und um Gnade flehen. Dann schwenkt die Kamera zu Darby Allin, der erneut auf Cutler einschlägt. Allin schnappt sich die Kamera und erinnert Jack Perry daran, dass wir alle Opfer bringen müssen. Allin fügt hinzu, dass Cutler gerade seines gebracht habe und erwähnt die 250. Ausgabe von Dynamite der kommenden Woche, bevor er hinzufügt, dass sie gerade erst anfangen.

Für AEW Rampage am Freitag bestätigt:

Tag Team Match
Kings of the Black Throne: Malakai Black & Brody King vs. Premier Athletes: Tony Nese & Ari Daivari

Singles Match
Thunder Rosa vs. Rachael Ellering

Singles Match
Roderick Strong vs. Ben Bishop

Trios Match
Shane Taylor Promotions: Shane Taylor, Lee Moriarty & Anthony Ogogo vs. & Action Andretti und Top Flight: Darius & Dante Martin

Für AEW Collision am Samstag angekündigt:

Singles Match
Konosuke Takeshita vs. Tommy Billington

Für die 250. Ausgabe von Dynamite am kommenden Mitwoch bestätigt:

AEW International Championship
Will Ospreay (c) vs. MJF

Non-Title Match
AEW World Champion Swerve Strickland vs. AEW Continental Champion Kazuchika Okada

Vor dem letzten Match des Abends: Willow und May schüttelten sich die Hände.

4. Match
Women’s Owen Hart Cup Tournament – Finale
Mariah May (w/ Toni Storm & Luther) besiegte Willow Nightingale via Rollup – eine Person mit Kapuzenpulli kletterte auf den Apron und wurde von Willow gepackt, während Storm mit dem abgelenkten Ringrichter stritt, Kris Statlander erschien und schlug Willow, dann wurde die Kapuze der mysteriösen Person abgenommen und Stokely Hathaway kam zum Vorschein (12:00)

Nach dem Match feiern May und Storm den Sieg von May oben auf der Bühne. May schnappt sich die Owen Hart Cup Tournament Championship, trifft Storm damit aber aus dem Nichts und greift sie damit an. Storm beginnt zu bluten, als May Luther mit der Championship angreift und ihn durch einen Tisch von der Bühne krachen lässt. May schlägt Storm dann wiederholt mit ihrem Schuh auf den Kopf und rammt ihn ihr gegen den Kopf. Die Offiziellen tauchen auf, um die beiden Frauen zu trennen, aber May schlägt auf Aubrey Edwards ein. May reibt Storm’s Blut auf ihr Gesicht und steht über ihr, als die Show endet.






2 Kommentare

  1. Sehr gute Ausgabe! Toller Matchaufbau für zukünftige Fehden. Und über das Danielson vs Page Match muss man nichts sagen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*