AEW Dynamite 200: Alle Resultate aus Tampa, Florida (02.08.2023)

AEW Dynamite 200
02.08.2023 – Yuengling Center in Tampa, Florida
Deutsche Erstausstrahlung: 06.08.2023 (DMAX)
Kommentatoren: Excalibur, Tony Schiavone & Taz

Nach dem Intro folgte das Stage-Feuerwerk und die Begrüßung der Kommentatoren zur 200. Ausgabe von AEW Dynamite.

1. Match
Tag Team Match
Chris Jericho & Konosuke Takeshita (w/ Don Callis) besiegten Daniel Garcia & Sammy Guevara via Pinfall von Jericho an Garcia – zuvor nahm Callis Jerichos Baseballschläger und schlug damit auf Garcia ein, der sich im Dragon Tamer von Jericho befand (12:15)

Backstage bedankt sich Tony Khan bei den Fans dafür, dass die Fans bisher eingeschaltet haben, um All Elite Wrestling zu verfolgen. Khan bedankt sich auch bei den Mitarbeitern und wir sehen einige Highlights von Dynamite in einem Video.

Backstage: Renee Paquette versucht ein Gespräch mit Chris Jericho zu führen, als ein wütender Daddy Magic Matt Menard unterbricht und für die nächste Woche ein verpflichtendes Meeting der Jericho Appreciation Society fordert.

Face-to-Face Segment zwischen Jack Perry & Jerry Lynn

In-Ring: Tony Schiavone stellte Perry im Ring vor und er wird lautstark ausgebuht, als er das Mikrofon entwendet und Jerry Lynn auffordert, herauszukommen und ihm den Hintern zu versohlen. Lynn betritt die Bühne und lehnt es ab, Perry in den Hintern zu treten, denn so gerne er auch ein Exempel an Perry statuieren würde, er habe dafür keine Freigabe. Stattdessen rief Lynn einen guten Freund aus der ECW an, der immer noch wrestelt, was zu großen RVD Chants führte.

Die Klänge von Panteras „Walk“ ertönen und Rob Van Dam macht sich zu seiner alten ECW-Entrance Musik auf den Weg zum Ring. RVD und Perry liefern sich einen Schlagabtausch, doch Perry zieht sich zurück, während RVD und Jerry Lynn im Ring posieren. Perry versucht eine heimliche Attacke mit einem Stuhl, die RVD fast mit einem Van Daminator beendet, aber Perry kann ausweichen und flüchtet erneut durch die Menge, wobei er sich buchstäblich hinter einem Kind versteckt.

Es folgt ein Videobericht über das bevorstehende AEW Women’s Title Match zwischen Toni Storm und Hikaru Shida.

2. Match
Three-Way Anything Goes Match
Trent Beretta besiegte Penta El Zero Miedo (w/ Alex Abrahantes) und Jon Moxley via Pin an Penta, nachdem er Moxleys Cover nach dem Paradigm Shift mit einem Knee Strike gegen Moxley unterbrochen und seinerseits Penta gepinnt hatte – Moxley schlug Beretta mit dem Stacheldraht auf die Stirn, der daraufhin zu bluten begann – es wurden diverse Waffen eingesetzt, unter anderem Stacheldraht, mehrere Tische und Reißzwecken (11:15)

Nach dem Match hält Moxley Beretta im Rear Naked Choke, als Claudio Castagnoli & Wheeler Yuta sich ihren Weg durch die Menge bahnen, aber von Orange Cassidy & Chuck Taylor angegriffen werden. Der Blackpool Combat Club verprügelt Cassidy & Taylor im Ring, bevor Beretta von oben kommt und sie alle ausschaltet. Der BCC zieht sich zurück, aber nicht bevor Cassidy Moxley mit einem Orange Punch niederstreckt. Taylor meinte, dass das alles nichts gebracht hätte, also fordern Best Friends Moxley & Castagnoli zu einem Parking Lot Fight bei Rampage heraus.

Es folgt ein Videorückblick auf das AEW World Tag Team Championship Match zwischen FTR und Adam Cole/MJF.

Backstage: Renee Paquette ist bei Rob Van Dam, der verkündet, dass er bei AEW ist, weil er gehört hat, wie Jack Perry den Mund aufgemacht hat. Nächste Woche wird RVD Perry um den FTW Titel herausfordern. Wenn RVD den Titel gewinnt, wird er Perry in den Ruhestand schicken. RVD beendet das Interview mit seiner Catchphrase.

MJF & Adam Cole’s Ankündigung

In-Ring: MJF begibt sich unter lautem Beifall des Publikums heraus und bittet um Verzeihung, da er ein wenig emotional wird. MJF hat A.D.D. und Rejection Sensitive Disorder, was bedeutet, dass sein Gehirn auf andere Art strukturiert ist und Emotionen oder Verhaltensweisen, die auf Ablehnung basieren, nicht regulieren kann, was das Leben manchmal schwierig macht. Es gibt jede Menge über seine Vergangenheit, was die Fans nicht wissen und vieles davon hat er selbst verdrängt, aber eine Erinnerung, die er hat, ist die, dass er als Kind schikaniert wurde. Er dachte, die einzige Möglichkeit, sich zu schützen, sei, die Leute anzugreifen, bevor sie ihn angreifen konnten. MJF erkannte, dass es einfach ist, ein Dreckskerl zu sein, aber nicht der richtige Weg, denn er tat es, weil er Angst hatte. Dank der Fans, die gezeigt haben, dass sie sich um Max sorgen und Mitleid mit dem Teufel haben, hat er keine Angst mehr. Er ist zwar immer noch ein Mistkerl, aber er ist bereit, der Mistkerl der Fans zu sein. Dies führt zu einem „HE’S OUR SCUMBAG“ Chant. Eine Person hat ihm beigebracht, dass er vertrauen könne, verletzlich sei und einen Freund verdiene, als er Adam Cole, seinen besten Freund, vorstellt.

Adam Cole kommt ohne Entrance Theme heraus und sagt, er schätze es, dass MJF seine Geschichte und den Mann, zu dem er geworden ist, erzählt und er nicht alleine ist. Jahrelang war Cole ein Trottel, weil er Angst hatte, aber er freut sich, dass MJF der Mann geworden ist, zu dem er bestimmt ist, denn tief in ihm steckt ein guter Kerl. Cole und die Fans sind stolz auf ihn, denn MJF bedankt sich bei Cole für die verbale Fellatio an ihm, aber er ist immer noch ein Mistkerl. MJF erinnert, dass er Cole letzte Woche ein World Titel Match versprochen hat, aber er hat darüber nachgedacht und Cole verdient kein Match, denn er verdient das Match der beiden bei „All In!“

MJF hat einen Vertrag mitgebracht und es gibt niemanden, mit dem er mehr Geschichte schreiben möchte als mit Adam Cole. Ohne ihn zu lesen, unterschreibt Cole den Vertrag für das Titelmatch gegen MJF bei All In. Während sich beide Wrestler umarmen, erscheint die Grafik des Matches auf der Videoleinwand und beide posieren.

Backstage sehen wir Roderick Strong, der durchdreht und alles hinschmeißt, als Matt Taven & Mike Bennett auftauchen und erklären, dass Cole immer seine wahren Freunde vergisst, bevor er weggeht. Cole hat natürlich eine Vergangenheit bei ROH als Mitglied von The Kingdom.

Excalibur teilt mit, dass All In auf traditionellem Wege über Pay-per-View, Bleacher Report (in den USA), Kabel- und Satellitenanbietern und international via Fite TV und mehr zu sehen sein wird.

3. Match
Trios Match
The Elite: Kenny Omega & The Young Bucks: Matt Jackson & Nick Jackson (w/ Brandon Cutler) besiegten Jeff Jarrett, Satnam Singh & Jay Lethal (w/ Sonjay Dutt & Karen Jarrett) ach dem One Winged Angel von Omega gegen Lethal – Omega versuchte den One Winged Angel gegen Satnam Singh zu zeigen, wurde aber von Sonjay Dutt gestoppt, als der Referee von Karen Jarrett abgelenkt wurde, bevor Omega die Aktion ausführen konnte, wurde er von Lethal ausgeknockt, Cutler kümmerte sich mit seinem Kältespray um Karen Jarrett, wurde dann aber seinerseits von Dutt attackiert, Matt Hardy & Jeff Hardy kamen hinzu und konnten die Entourage außer Gefecht setzen, ein Schlag mit der Gitarre konnte von „Hangman“ Adam Page verhindert werden (9:00)

Nach dem Match überreicht Omega „Hangman“ ein Mikrofon. Adam Page teilt mit, dass The Elite neue Verträge unterzeichnet haben und sie der Company damit lange erhalten bleiben. Omega fügt hinzu, egal ob Dynamite, ROH, Rampage oder sogar Collision, „ihr werdet mehr von uns bei AEW sehen“ und beendet die Promo mit den Wörtern „Goodbye & Goodnight“.

Backstage: Wir sehen Mogul Embassy und AR Fox ist verärgert, dass Darby Allin ihn nie kontaktiert hat, obwohl er ihm so viel schuldet. Angesichts dessen wird er ihm alles nehmen. Swerve Strickland lässt ein bestimmtes Video einspielen.

Wir sehen, wie die Mogul Embassy Nick Wayne beim Training besucht und die „Buddy Wayne Academy“ auseinandernimmt. Strickland fragt, was Fox dazu sagt, als Fox ein Skateboard auf einen Schüler wirft, während Wayne, der sich kurz wehrt, mit einer Flasche beworfen wird. Strickland zeigte ein Foto von Wayne mit seinem Vater in die Kamera und legte es weg, als Wayne verletzt zu seinem Handy kroch. Strickland brachte Wayne dazu, Allin anzurufen, der sich meldete und fragte, warum Allin Fox nicht schon vor Jahren unter Vertrag genommen habe, als er es hätte machen können. Die Geister aus Allins Vergangenheit suchen ihn heim, und das ist erst der Anfang. Wayne wird in einer Blutlache zurückgelassen.

4. Match
ROH World Tag Team Championship
Aussie Open: Mark David & Kyle Fletcher besiegten El Hijo del Vikingo & Komander (w/ Alex Abrahantes) nach dem Coriolis von Fletcher gegen Komander (9:48)

Für AEW Rampage am Freitag bestätigt:

Parking Lot Tag Team Match
Best Friends: Trent Beretta & Chuck Taylor vs. Jon Moxley & Claudio Castagnoli

Singles Match
Anna Jay vs. Skye Blue

Trios Match
Keith Lee & The Hardys: Jeff Hardy & Matt Hardy vs. Kip Sabian, The Butcher & The Blade

Swerve Strickland & AR Fox stehen aktiv im Ring.

Für AEW Collision am Samstag angekündigt:

Real World Championship
Guest Referee Ricky „The Dragon“ Steamboat
CM Punk (c) vs. „Absolute“ Ricky Starks

TBS Championship
Kris Statlander (c) vs. Mercedes Martinez

AEW World Tag Team Championship
FTR: Cash Wheeler & Dax Harwood (c) vs. Big Bill & Brian Cage

Wir hören von The Acclaimed.

Nun ist es Zeit für den Main Event.

5. Match
AEW Women’s Championship
Hikaru Shida besiegte Toni Storm (c) (w/ Saraya & Ruby Soho) nach einem Rollup-Reversal – wie nicht anders zu erwarten, lenkten The Outcasts Shida mehrfach ab, gegen Ende des Matches konnte Shida einen Kendo Stick gegen Ruby Soho einsetzen, Storm nutzte die Gelegenheit und setzte das grüne Spray ein, was trotz anschließendem Storm Zero nur zu einem Two Count reichte – TITELWECHSEL! (13:15)

Neue AEW Women’s Championesse: Hikaru Shida

Zum Abschluss der Show bestätigen die Kommentatoren das FTW Championship Match zwischen Jack Perry und Rob Van Dam für die nächstwöchige Ausgabe von Dynamite. Die Show endet mit der triumphierenden Hikaru Shida.






3 Kommentare

  1. Na da bin ich nun aber gespannt wer gegen wen turnen wird bei Cole & MJF. Tippe ja sehr auf Cole.
    Shida dann sicherlich nur Übergangschamp um gegen Saraya in England zu verlieren

  2. Sehr schöne und starke Ausgabe!
    Die Sache um MJF und Cole ist einfach wirklich spannend, weil man nicht weiß wohin das ganze führt. Zudem sind beide einfach großartig.

  3. – So eine wirklich ganz gute Ausgabe von Dynamite. MJF vs. Cole um den Titel wird immer besser erzählt, bin wirklich gespannt, wer von beiden turnt.

    -Jack Perry vs. RVD um den FTW Titel, wäre für All in auch interessant gewesen, den Fans von London hätte es sicher gefallen, aber Dynamite passt auch. Für All Out passt dieses Match auf jeden Fall nicht.

    -Bei CM Punk kann ich mich noch nicht so ganz anfreunden, er hat den Titel nie verloren – jetzt macht er seinen eigenen Titel daraus, dann noch so ein Name für den Titel. Match gegen Starks (mit Ricky Steamboat in der Refereerolle), wird garantiert klasse werden.

Kommentare sind deaktiviert.