Zahlreiche Backstage Informationen zum Rücktritt von Vince McMahon; Talente äußern sich; Reaktion von AEW Präsident Tony Khan

vincemcmahon 230722 fb

– Wie bereits berichtet (siehe hier), hat McMahon seinen Rücktritt von der WWE im Alter von 77 Jahren angekündigt. In seinem Statement gab er bekannt, dass Stephanie McMahon und Nick Khan die neuen Co-CEOs von WWE sind. Laut PWInsider wurde die Entscheidung über den Rücktritt von Vince McMahon „vor etwa einer Woche“ privat getroffen. Die Entscheidung, Stephanie McMahon und Nick Khan zu Co-CEOs von WWE zu ernennen, wurde kurz darauf getroffen. Der Zeitpunkt der Rücktrittsankündigung am Freitagnachmittag diente dazu, etwaige negative Auswirkungen auf die Medien und die Aktionäre abzufedern.

Fightful Select hat einen aktuellen Bericht über die Situation veröffentlicht, in dem es heißt, dass mit Stephanie McMahon und Nick Khan als Co-CEOs von WWE bereits einige gravierende Änderungen vorgenommen wurden, dass aber in den kommenden Tagen und Wochen noch weitere zu erwarten sind.

Ein unternehmensweites Zoom-Meeting, bei dem alle Mitarbeiter an Deck sind, fand am Freitag um 17 Uhr Ortszeit statt. Laut PWInsider wurde das WWE-Meeting „alle Mann an Deck“ als ein kurzes „Bla-Bla-Meeting“ beschrieben, bei dem Vince McMahon als „unersetzlich“ bezeichnet wurde. Es wurde auch erwähnt, dass Stephanie McMahon und Nick Khan den Kurs des Unternehmens für die Zukunft planen werden. Allerdings sollen laut Fightful Select nicht sämtliche Talente anwesend gewesen sein, denn die Superstars von Raw mussten nicht teilnehmen und es war lediglich eine kurze Verabschiedung derjenigen, die anwesend waren.

Für die aktuelle Ausgabe von Friday Night SmackDown in Boston (siehe Bericht), waren übrigens Bruce Prichard und Kevin Dunn verantwortlich. Dazu berichtet Fightful Select:

„Es gab ein weitverbreitetes und unbestätigtes Gerücht unter den Talenten, dass sie erwarten, dass Kevin Dunn der nächste ist, der geht…“ Es wurde auch angemerkt, dass dieselben Talente, die diese Wahrscheinlichkeit geäußert haben, auch den Abgang von John Laurinaitis vorausgesagt haben.

In einem Update zu einem früheren Artikel hat Fightful Select berichtet, dass nun bekannt ist, wer die kreativen Aufgaben von Vince McMahon übernehmen wird. Dem Bericht zufolge wurden die WWE-Producer und einige Mitglieder der Kreativabteilung darüber informiert, dass Bruce Prichard in Zukunft Vince McMahons Aufgaben im Fernsehbereich übernehmen wird. Berichten zufolge wurde den Mitarbeitern auch mitgeteilt, dass Prichard in dieser Zeit des Übergangs einige Anweisungen von Vince McMahon entgegennehmen wird.

Vince McMahon hat eine Massennachricht an die WWE-Mitarbeiter geschickt, in welcher er seinen Rücktritt mitteilte. Einige Quellen haben die Kopie des internen Memos erhalten, von denen die Echtheit des Dokuments bestätigt werden kann. Nachfolgend das komplette Memo:

„An alle WWE-Superstars: Da ich bald 77 Jahre alt werde (OMG, bin ich wirklich so alt?), ist es für mich an der Zeit, mich zurückzuziehen. Ich habe meine Leidenschaft, meine Weisheit und meine Liebe zu diesem Geschäft mit euch genossen. Sie werden nicht länger jede Woche den lächelnden, gutmütigen, besonnenen und ruhigen Gorilla sehen.

Ihr Engagement für die WWE wird dafür sorgen, dass unser Unternehmen weiter wächst und gedeiht. Unsere Organisation ist nichts ohne Sie. Sie sind die einzige natürliche Ressource der WWE, die ausgewählt wurde, um vor einem weltweiten Publikum aufzutreten.

Sie alle sind WWE Global Ambassadors. Tragt die WWE-Flagge, wohin ihr auch geht. Zeigt sie hoch und stolz. Und reißt euch den Hintern auf, um alles zu sein, was ihr sein könnt – als Person und als Performer.

Und noch etwas: Ich werde nicht bei euch sein, aber ich werde zusehen. Denkt daran, die Hände hochzuhalten, zuzugreifen und zu verkaufen. Übrigens, SmackDown wird heute Abend um 20 Uhr live auf FOX ausgestrahlt.

Dieses Memo folgt auf die heutige Ankündigung (siehe hier), dass Paul Levesque, McMahons Schwiegersohn, in seine Rolle als EVP of Talent Relations zurückkehren wird, da er John Laurinaitis in dieser Position ablöst. McMahon tritt offiziell zurück, als er zunächst von seinen Pflichten als WWE-CEO und Vorsitzender zurückgetreten war, nachdem Vorwürfe über „Schweigegeld“-Zahlungen an ehemalige WWE-Mitarbeiter im Zusammenhang mit Anschuldigungen sexuellen Fehlverhaltens laut geworden waren. Seine Tochter Stephanie McMahon hat ihn in der Zwischenzeit ersetzt, aber es wurde noch nicht offiziell bekannt gegeben, ob sie die Rolle auf Vollzeitbasis übernommen hat. Weder McMahon noch sein langjähriger Mitarbeiter Kevin Dunn waren letzte Woche bei der Aufzeichnung von SmackDown anwesend.

McMahon hatte zunächst den Anschein erweckt, die Ermittlungen hinter den Kulissen zu ignorieren, da der 77-Jährige trotz seines Rückzugs aus dem Unternehmen weiterhin an der Spitze der kreativen Leitung der WWE stand. McMahon selbst trat kürzlich bei SmackDown und Raw auf und stellte sogar John Cena während des 20-jährigen Jubiläums des „Cenation Leaders“ vor, obwohl er in die Kontroverse um die Ermittlungen verwickelt war.

Ein WWE-Sprecher bestätigte derweil, dass sich Vince auch von seinen kreativen Aufgaben zurückzieht und sich vollständig in den Ruhestand begibt. Brandon Thurston von Wrestlenomics hatte ebenfalls berichtet, dass McMahon „sich von allen Rollen zurückzieht, einschließlich der des Kreativchefs.“

Seit Bekanntwerden der Ermittlungen haben zahlreiche Anwaltskanzleien die WWE untersucht, um sicherzustellen, dass die WWE durch ihren Umgang mit der Situation nicht gegen das Wertpapierrecht und ihre Pflichten gegenüber den Aktionären verstößt.

Die Backstage-Reaktion auf den Rücktritt von Vince McMahon bei SmackDown am gestrigen Abend in Boston sollen laut PW Insider ziemlich positiv ausgefallen sein. Es gibt eine gewisse Überraschung, wenn man bedenkt, dass Vince in irgendeiner Form immer da sein würde, aber die Idee, dass es eine neue „Energie“ für die WWE-Kreativen geben würde, hat viele Talente in Aufregung versetzt, denn jeder ist nun gespannt, was als Nächstes kommt.

Die jungen Stars sind davon überzeugt, dass eine jüngere kreative Vision dem Unternehmen helfen wird, besser mit dem Publikum in Kontakt zu treten. Es wurde auch viel darüber gerätselt, was McMahons Weggang für den Rest der Führungsriege über Stephanie McMahon, Triple H und Nick Khan hinaus bedeutet und es gab auch einige, die anmerkten, dass sie sich wünschten, sie hätten sich wenigstens persönlich von Vince verabschieden können und hoffen daher, dass er beim SummerSlam anwesend sein wird.

Die Nachricht von Vince McMahons Rücktritt von allen Funktionen bei WWE, einschließlich der Kreativabteilung, hat natürlich Schockwellen durch die Wrestling-Welt geschickt. Viele Wrestling-Persönlichkeiten aus aller Welt haben auf die Nachricht von McMahons Rücktritt reagiert.

Pat McAfee: „Danke für die jahrzehntelange Hingabe zur Unterhaltung. Danke für die Meilen, die du zurückgelegt hast. Danke für die Opfer. Danke für die unbezahlbaren geschäftlichen Ratschläge. Danke für die Gelegenheit, ein WWE SUPERSTAR zu sein. „Du bist nicht perfekt…aber du bist für immer eine Legende.“ @VinceMcMahon

Mick Foley: „Ich danke dir für alles, Vince. Du hast mein Leben verändert.“

The Blue Meanie: „Liebt Vince oder hasst Vince. Vince hat die Branche auf ein Level gebracht, an dem andere gescheitert sind. Vince McMahon und WWE haben mir ermöglicht, meine Familie zu unterstützen. Ich bin ihm für immer dankbar.“

Außerdem wandte sich Khan mit folgendem Tweet an die Fans: „Dank euch Wrestling-Fans und eurer großartigen Unterstützung von @AEW bin ich dankbar, dass ich nun der dienstälteste CEO im Pro-Wrestling bin. Vielen Dank an jede einzelne Person, die @AEWonTV schaut!“

Viele Fans nahmen dieses Tweet nicht ernst und scherzten.

Lmfaoo you’re a legend Tonypic.twitter.com/calLcFpZOF

—(@CleoKujo) July 22, 2022