Weshalb Buddy Matthews mehrere Wochen lang nicht im AEW-TV zu sehen war, Tony Khan über den Wettbewerb zwischen AEW & WWE, Battle of the Belts IV weicht WWE Extreme Rules

– Buddy Matthews kündigte erst kürzlich eine In-Ring-Pause an, nachdem es Berichte gab, dass er bei AEW aufhören könnte. Es gab Gerüchte, dass Matthews im Juli 2022 in aller Stille eine Suspendierung abgesessen hatte, was erklären würde, warum er zu dieser Zeit nicht zusammen mit Malakai Black und Brody King bei AEW TV zu sehen war.

Doch dies war dem PWInsider zufolge nicht der Fall. Dem Bericht zufolge war Matthews‘ Abwesenheit darauf zurückzuführen, dass er nach Australien zurückkehren musste, um den Papierkram für sein Arbeitsvisum zu erledigen, damit er weiterhin in den USA arbeiten darf.

Auch Malakai Black nimmt sich derzeit eine Auszeit vom Ring. Nach der Verwirrung um seinen Status, als er bestätigt hatte, dass er um seine Entlassung bei AEW gebeten hatte, dementierte Black dies. Einem anderen Bericht zufolge hat AEW-Präsident Tony Khan klargestellt, dass er zu diesem Zeitpunkt keine Entlassungen bei AEW vornehmen wird.

Außerdem sprach Tony Khan über Ähnlichkeiten zwischen AEW und WWE, die ihm aufgefallen sind, seit Triple H die kreative Leitung der WWE übernommen hat. Hunter wurde Ende Juli nach dem Rücktritt von Vince McMahon zum Kreativchef ernannt, bevor er zum „Chief Content Officer“ befördert wurde

Khan sieht eine ähnliche Philosophie bei der Rekrutierung von Performern, wie er im Interview gegenüber NBC Chicago erläuterte. Über den Wettbewerb sagte der AEW Präsident:

„Nun, es ist interessant. Ich glaube, dass beide Unternehmen eine ähnliche Philosophie haben, wenn es darum geht, Talente unter Vertrag zu nehmen. Ich denke, dass unsere Philosophien wahrscheinlich näher beieinander liegen, wenn es darum geht, wen wir unter Vertrag nehmen möchte. Auf dem Markt für freie Stellen könnte es also in dieser Hinsicht einen größeren Wettbewerb geben.

Es gibt definitiv viel Wettbewerb und ich glaube nicht, dass wir (AEW & WWE) beste Freunde oder Ähnliches sind oder werden. Die Leute im Wrestling-Business mögen sich nicht, aber der Wettbewerb ist sicherlich eine gute Sache.“

– AEW Fans in den USA werden sich auf zwei Stunden Live-Wrestling-Action am Freitag, dem 7. Oktober 2022 freuen können. Laut Dave Meltzer vom Wrestling Observer wird das vierte „Battle of the Belts“ TV-Special der Company live im Anschluss an „Rampage“ ausgestrahlt. Dies wurde nun auch von TNT bestätigt.

Während die bisherigen „Battle of the Belts“-Events alle an einem Samstag in den USA ausgestrahlt wurden, wird das nächste Special auf einen Freitag vorverlegt. Auf diese Weise möchte AEW vermeiden, dass „Battle of the Belts“ direkt mit dem WWE-Premium-Live-Event „Extreme Rules“ ausgestrahlt wird, welches einen Abend später am 08. Oktober zu sehen ist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*