Mojo Rawley über seine gegenwärtige Beziehung mit AEW und eine mögliche WWE-Rückkehr

Dean Muhtadi, früher bekannt als Mojo Rawley, wurde 2021 von der WWE entlassen und hat sich seitdem nicht mehr im Ring blicken lassen. Obwohl er eine Wrestling-Talentagentur gegründet hat, gibt es immer noch Spekulationen darüber, ob er letztendlich bei einer Promotion wie AEW landen wird.

„Ich habe noch gar nicht mit Tony Khan gesprochen“, sagte Muhtadi in einem exklusiven Interview mit Wrestling Inc. „Wir repräsentieren einige AEW-Talente und Mission Nummer eins ist, sie keineswegs in eine Position zu bringen, die sie in eine schwierige Lage bei AEW bringen könnten. Wir haben viele Gespräche mit dem Team von AEW geführt. Sie sind mit dem vertraut, was wir vorhaben.“

Vor seiner Entlassung im April 2021 hatte Muhtadi fast 10 Jahre bei WWE verbracht. Während seiner Zeit beim Wrestling Marktführer fungierte Muhtadi vor allem als Team mit Matt Cardona, der in der WWE als Zack Ryder bekannt war, er gewann siebenmal die 24/7 Championship und 2017 die André the Giant Memorial Battle Royal.

Rawley äußerte sich auch über seine damalige Beziehung zu Triple H:

„Triple H war derjenige, der mich damals bei NXT debütieren ließ. Ich werde Hunter für immer dankbar sein, dass er mir diese Chance bei NXT gegeben hat, da man sich auf ihn verlassen konnte. Man sollte meinen, wenn Hunter dir etwas sagt, folgst du dem blind, aber das war nicht immer der Fall, wenn Vince dir etwas anderes sagte.

Ich bin nicht mehr dort und nicht mehr eingebunden, ich bin nicht mehr direkt mit ihnen verbunden. Ich spreche ehrlich gesagt nur noch selten mit jemandem dort auf administrativer Ebene. So viele Veränderungen, so viele Gerüchte und so viele Anschuldigungen, ich meine, es ist der wilde Westen dort drüben.“

Muhtadi sprach weiter über die Reaktionen, die er im Internet auf einige der bisherigen Entscheidungen von Triple H gesehen hat.

„Ich weiß, dass viele Leute aus dem Internet ziemlich enthusiastisch auf Leute reagiert haben, die zur WWE zurückgebracht wurden. Talente, die zuvor entlassen wurden. Ebenfalls sorgen auch einige der Veränderungen, die wir bereits im kreativen Bereich sehen, für Aufregung.“

Mit Paul „Triple H“ Levesque haben wir die Rückkehr von ehemaligen NXT-Stars wie Dakota Kai, Karrion Kross, Dexter Lumis, Hit Row, Johnny Gargano  und zuletzt auch Candice LaRae gesehen. Auf die Frage einer möglichen WWE Rückkehr, sagte er folgendes:

„Wenn ich jemals zurückkehren sollte, geht es weniger darum, den richtigen finanziellen Betrag zusammenzubekommen. Von meinem derzeitigen Karrierestand aus betrachtet, ist das ziemlich weit weg.

Ich habe immer gedacht, wenn ich zum Pro-Wrestling zurückkehre, egal ob bei der WWE oder anderswo, könnte ich einfach ich selbst sein. Ich habe immer angenommen, ich selbst zu sein, wäre ein ausreichendes Verkaufsargument, ein ausreichendes Gimmick oder eine ausreichende Persönlichkeit, um einen Main-Event-Run in der Company zu bekommen.“

Am 4. April 2020 gewann Rawley den WWE 24/7 Championship Titel von R-Truth. Den Titel verlor er allerdings einen Abend später an Rob Gronkowski. Am 15. April 2021 wurde er mit 9 weiteren Superstars aufgrund von Budgetkürzungen von WWE entlassen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*