Miro ist zufrieden mit All Elite Wrestling und gibt allen Stars die mangelnde TV-Zeit beklagen einen Ratschlag

Obwohl Miro zuletzt nicht so oft im AEW TV eingesetzt wurde, scheint er zufrieden mit seinem Arbeitgeber zu sein und soll keineswegs mit dem Gedanken spielen, die Wrestling Company verlassen zu wollen. Miro unterzeichnete Ende 2021 einen neuen Vertrag, der ihn angeblich bis Anfang 2026 bei AEW halten wird. Der 37-Jährige hatte zuvor geäußert, dass er eine große finanzielle Erhöhung für seine nächste Unterschrift anstrebte und dieses Ziel soll er laut „Fightful“ auch erreicht haben.

Miro hat allen Wrestlern, die über ihre mangelnde TV-Zeit frustriert sind, einen Ratschlag gegeben. Auf Twitter erklärte er, dass die Talente das Fehlen von TV-Auftritten nicht unbedingt negativ betrachten sollten.

„Sich darüber aufzuregen, nicht in der Show zu sein, ist eine gute Sache. Jetzt nutzt dieses Gefühl und werdet besser. Trainiert weiter, glaubt an euch und seid nicht selbstgefällig,“ schrieb Miro.

Zuletzt wurde immer wieder berichtet, dass die Stimmung im AEW Umkleideraum recht negativ sein soll. Stars sollen sich auch über mangelnde TV-Zeit beschwert haben und dann kam es noch zu einigen Konflikten, unter anderem zwischen Punk und Page sowie Eddie Kingston und Guevara, der Backstage-Heat zwischen Thunder Rosa mit Britt Baker & Jamie Hayter und der Backstage-Fight während der All Out Pressekonferenz.

Miro hat sich ebenfalls über seine Zukunft als Wrestler geäußert und seinen aktuellen Zeitplan mit dem von Stars verglichen, die für die WWE arbeiten. Im Gespräch mit Renee Paquette bei „The Sessions“ sagte Miro, dass der Zeitplan der WWE einfach zu anstrengend für ihn ist.

„Ich weiß, dass er (WWE Superstar Sheamus) vier oder fünf Tage (in jeder Woche) unterwegs ist und das ist mir persönlich einfach zu viel. Ich möchte das nicht tun, vor allem jetzt nicht, da ich weiß, dass ich irgendwann etwas anderes machen möchte. Darauf möchte ich hinarbeiten.

Ich dachte zuvor, dass ich nach diesem (AEW) Vertrag fertig (mit dem Wrestling) bin, aber ich kann noch mehr machen. Ich fühle mich großartig und habe das Gefühl, dass mein Körper immer besser wird, er schmerzt nicht mehr, vor allem jetzt, wo ich nur noch einmal in der Woche ein Match habe. Mein Körper kann so viel länger durchhalten.“

Auf die Frage, ob er sich Sorgen um den Ring-Rost (er möglicherweise an Leistung verliert) macht, wenn er nur einmal pro Woche oder seltener kämpft, sagte Miro:

„Ich hatte solche Angst davor, aber meine Frau (CJ Perry, ehemals WWE Superstar Lana) muss mich immer daran erinnern: ‚Nein, du bist gut!‘ sagt sie mir. Ich fahre auch zum Training nach Kalifornien, dort gibt es eine Schule, KnokX Pro, die mir nicht gehört, aber ich helfe den Kindern dort,“ sagte Miro und nutzt diese Aufenthalte dort, um mit den anderen Talenten zu trainieren, um sich so fit zu halten.

Miro unterzeichnete Anfang des Jahres eine Vertragsverlängerung und wird All Elite Wrestling wohl bis 2026 erhalten bleiben. Der ehemalige „Rusev“ trat zuletzt am 04. September bei AEW All Out auf, wo er in einem Trios Match angetreten ist. Miro, Darby Allin & Sting besiegten House of Black: Brody King & Buddy Matthews & Malakai Black.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*