WWE Raw: Alle Resultate aus Ottawa, Ontario, Kanada (08.07.2024)

WWE Raw
08.07.2024 – Canadian Tire Centre in Ottawa, Ontario, Kanada
Deutsche Free-TV Erstausstrahlung: 10.07.2024 (ProSieben MAXX)
Kommentatoren: Michael Cole & Pat McAfee

Die dieswöchige Ausgabe von WWE Raw startet mit Highlights von Money in the Bank 2024, das am vergangenen Samstag stattfand… Danach sehen wir die Ankunft von World Heavyweight Champion Damian Priest.

CM Punk spricht seinen Angriff auf Drew McIntyre an

CM Punk macht sich unter großem Beifall auf den Weg zum Ring. Am vergangenen Samstag hat Punk seinen Erzrivalen Drew McIntyre zum dritten Mal um die World Heavyweight Championship gebracht. Dieses Mal wollte McIntyre seinen Money in the Bank Koffer einlösen, den er zuvor bei Money in the Bank gewonnen hatte. Dieser Angriff führte dazu, dass McIntyre den Koffer nicht einlösen konnte.

Punk fragt das Publikum, ob es toll sei, an einem Montagabend in Ottawa, Ontario, Kanada, am Leben zu sein. Sie bejahen die Frage. Punk sagt, dass er sich eine Menge von der Seele reden muss, was keine Überraschung sein sollte. Punk möchte jemanden anerkennen, mit dem er viele Stunden im Ring verbracht hat. Punk hat diese Person zutiefst beleidigt, indem er sie mit den New York Yankees verglichen hat. Punk gratuliert John Cena zu seinem Rücktritt -ein „Cena“ Chant ertönt. Punk weiß nicht, was die Zukunft bringt, aber er hofft, dass er noch einmal gegen Cena antreten kann, bevor er geht. Punk dankt Cena für alles, was er getan hat.

Punk behauptet, dass John Cena nicht hier ist, aber er ist da. Es gibt noch einen anderen Kerl, der nicht hier ist. Sein Name ist Drew McIntyre. McIntyre’s Name wird lautstark ausgebuht. Punk sagt, er sei versucht gewesen, McIntyre unter dem Ring zu suchen, aber er habe sich selbst suspendieren lassen. Punk zeigt auf die Videoleinwand, während Aufnahmen von McIntyre gezeigt werden, wie er in der MITB Post Show ausrastet und Raw General Manager Adam Pearce mit dem Ellbogen am Kopf trifft.

Punk behauptet sarkastisch, dass die Ratings gesunken sind, weil McIntyre im Fernsehen zu sehen war. Punk ist zurückgekommen, um McIntyre in die Finger zu bekommen. Seit Monaten versucht er, McIntyre eine Lektion zu erteilen. Diese Lektion ist, dass es Konsequenzen für dessen Handlungen gibt. Du solltest nicht schockiert sein, dass CM Punk, wenn du einen Kampf mit ihm anfängst, den Kampf zu dir zurückbringt. „Du solltest nicht überrascht sein, dass du bei WrestleMania fünf Minuten und sechsundvierzig Sekunden lang World Heavyweight Champion warst, denn dein Handeln hat Konsequenzen.“ In der darauffolgenden Nacht in Philadelphia hat McIntyre es wieder vermasselt, indem er ein #1 Contenders Match verpasst hat, weil sein Handeln Konsequenzen hat. Punk schaut in die Kamera und sagt: „CM Punk ist die Konsequenz für all eure dummen Aktionen.“ Punk tat es und brachte McIntyre dazu, seine Titelchance in seiner Heimatstadt zu verspielen. McIntyre versprach, Money in the Bank zu gewinnen und den Titel noch in derselben Nacht einzulösen. Punk versprach, dass McIntyre kein Champion sein würde, solange er noch Luft in den Lungen habe. Versprechen erfüllt.

Wenn sie dachten, dass das, was er Drew McIntyre bei Money in the Bank angetan hat, schlimm war, war das nur die Spitze des Eisbergs. Punk möchte McIntyre in die Finger bekommen, doch das kann er nicht, wenn McIntyre suspendiert ist. Punk bekam Konsequenzen für seine Handlungen und wurde mit einer Geldstrafe von $25.000 belegt, aber das Geld war gut angelegt. McIntyre bekam die doppelte Geldstrafe, weil er der „schottische Keyboard-Krieger“ ist und nicht aufhören kann zu twittern. Punk will entweder Jack Tunney oder Adam Pearce bitten, McIntyres Suspendierung aufzuheben. Die Menschen in Ottawa wollen sehen, wie CM Punk Drew McIntyre in die Finger bekommt. Die Menge jubelt. Punk ist es egal, ob es sich um ein Match im Ring, auf dem Parkplatz, im Gang oder bei den Leuten auf der Kameraseite handelt. Punk möchte, dass McIntyre und Adam Pearce die Suspendierung aufheben.

„Burn it Down“ ertönt und Seth „Freakin“ Rollins macht sich auf den Weg zum Ring. CM Punk setzt sich an den Kommentatorentisch, als Rollins seinen Auftritt hat. Punk fragt Cole, warum er seinen Regierungsnamen bei Money in the Bank benutzt hat. Punk spricht darüber, wie lange der Auftritt von Rollins dauert. Punk beklagt, dass er noch nie in der Pat McAfee Show war.

Punk bleibt auf dem Kommentatorentisch sitzen, während Rollins ihn vom Ring aus anstarrt. Rollins sagt sarkastisch, dass Punk jetzt am Rande sitzen möchte. Rollins weiß, dass Punk das Rampenlicht liebt und bittet ihn in den Ring. Hat Punk Angst, dass Rollins ihm in den Hintern treten wird? Punk steht vom Tisch auf und schnappt sich ein Mikrofon auf dem Apron. Punk sagt, er sei sich nicht sicher, ob sich alle Anwesenden daran erinnern, wann sie das letzte Mal im Ring standen. Punk teilt Rollins mit, dass dies das letzte Mal war, dass er respektlos mit ihm gesprochen hat. Punk warnt Rollins davor, aufzupassen, was er sagt.

Rollins sagt sarkastisch, er würde den Besten der Welt nicht respektlos behandeln. Da Punk darüber spricht, dass Handlungen Konsequenzen haben und warum das für jeden in seinem Leben gilt, nur nicht für Punk. Offizielle machen Fehler, so geschehen bei Money in the Bank. Drew McIntyre löste seinen Money in the Bank Vertrag ein, wozu er jedes Recht hat. Was Rollins nicht verstehen kann, ist, warum Punk sich entschlossen hat, genau das zu tun, was Rollins ihm verboten hat. Warum hat Punk seine Nase in Rollins‘ Angelegenheiten gesteckt?

Punk fragt ungläubig: „Deine Angelegenheiten?“ Punk sagt, er habe seine Nase nicht in Rollins‘ Angelegenheiten gesteckt. Punk hat sich um seine Angelegenheiten gekümmert. Punk dachte, Rollins würde das als Ehemann und Vater verstehen. Da läuft ein Mann herum, der den Namen seiner Frau und seines Hundes auf seinem Handgelenk trägt. Punk sagt, er habe keinen Streit mit Rollins. Punks Coming-Out war persönlich und ging ihn etwas an. Wenn er Rollins irgendwie die Sache vermasselt hat und nun seinen Wunschtraum nicht verwirklichen kann, dann ist das legitim… Punk bringt es nicht über sich, das zu sagen.

Rollins sagt ihm, er solle es ausspucken und erkennt, dass es nicht Punks Stärke ist, sich zu entschuldigen. Punk sieht Rollins in die Augen und sagt: „Es tut mir leid. Ich entschuldige mich. Ich wollte dir nicht alles vermasseln. Ich bin gegenwärtig ein wenig schneeblind vor Wut. Ich habe ein einziges Ziel, und ich verstehe, dass du das auch hast. Ich habe es vermasselt, und es tut mir leid… aber weil du es bist, kann es mir nicht wirklich leidtun, oder?“

Rollins schüttelt enttäuscht den Kopf. Rollins behauptet, Punk habe immer eine Ausrede. Das ist Gaslighting. Punk hat sich wahrscheinlich noch nie für irgendetwas im Leben entschuldigt, denn nichts ist jemals seine Schuld. Punk ist schlau und gerissen, der König der Propaganda. Rollins sagt, Punk sei der dümmste und klügste Kerl, den er je getroffen habe. Punk hat alles durchdacht, bis auf die eine Sache, die Punk tatsächlich zu dem Helden machen würde, für den er sich hält. Punk hat nicht begriffen, dass sich die Welt nicht um CM Punk dreht. Laut Rollins könne Punk auch woanders ein egoistischer Bastard sein. Er kann auch woanders Brücken abbrechen. Rollins wird es durchgehen lassen, weil er über Punk steht. Rollins war bereit, den Egoismus bis Samstag schleifen zu lassen. Wenn Punk nicht wäre, wäre Rollins World Heavyweight Champion. Derzeit ist er nicht in der Lage, den Titel anzustreben. Das ist nicht nur ein Hirngespinst. Für Punk ist es das vielleicht, aber nicht für Rollins. Für Rollins ist der World Heavyweight Champion das Wichtigste in diesem Geschäft. Punk hat ihm das genommen, also wird er es ihm auch nehmen. Er könnte Punk einen Cheapshot verpassen, aber er weiß, dass sein zerbrechlicher Körper nicht hundertprozentig ist. Wenn Punk wieder fit ist, wird er den Namen Drew McIntyre nicht mehr aussprechen können, bevor Rollins ihm den Arm bricht und ihn zurücksetzt. Rollins sagt: „Handlungen haben Konsequenzen“ und geht dann weg.

Die Kommentatoren geben eine kurze Vorschau auf die Highlights der heutigen Ausgabe.

Backstage: Raw General Manager Adam Pearce entschuldigt sich dafür, dass er die Nachrichten dieser Person nicht beantwortet hat, da er mit Drew McIntyre beschäftigt war. Die Person, mit der er spricht, ist „Dirty“ Dominik Mysterio. Mysterio sagt, er wolle heute Abend nicht mit Liv Morgan arbeiten. Pearce sagt, dass Morgan um das Match gebeten hat und Mysterio sagte, dass es ihm gefallen würde. Pearce erinnert, dass Mysterio in den letzten drei Women’s World Championship Matches involviert war, also ist es Pearce egal, was Mysterio will. Pearce wünscht ihm einen schönen Montag und geht.

Women’s World Champion Liv Morgan, geht auf Dom zu. Mysterio fragt, warum sie ihm das antut. Morgan behauptet es für ihn zu tun. Sie fühlt sich schlecht wegen letzter Woche, deshalb will sie ihn heute Abend Daddy Dom sein lassen. Dom meint, sie sollten lieber gewinnen. Morgan meint, es sei an der Zeit, über die Strategie zu sprechen.

Videorückblick: „Main Event“ Jey Uso hätte beinahe das Men’s Money in the Bank Ladder Match gewonnen, bis Drew McIntyre eine Leiter auf ihn warf.

Vor dem ersten Match des Abends: Chad Gable begibt sich heraus. Seine Rippen sind stark bandagiert. Gable hält sich die Rippen vor Schmerzen, als er in den Ring steigt.

1. Match
Jey Uso besiegte Chad Gable nach einem Spear – zuvor gingen in der Arena langsam einige Lichter aus und Gable wurde sichtlich nervös, was Jey zum Sieg nutzte (7:00)

Nach dem Match: Weitere Lichter gehen aus und Jey sagt: „Yeet“ und begibt sich dann zügig in den Backstagebereich. Die Lichter gehen dann vollständig aus und der typische Sound der Wyatt Sicks ist zu hören. Der Ring füllt sich mit Rauch und das mysteriöse weibliche Wesen von den Wyatt Sicks steht plötzlich vor dem Ring. Gable entkommt aus dem Ring und stolpert, als er ängstlich die Bühne hinaufläuft. Die Frau dreht sich um und hält ein weiteres Paket in der Hand. Zum dritten Mal in drei Wochen legt sie es auf das Kommentatorenpult, diesmal vor Pat McAfee. Der Bildschirm verdunkelt sich.

Backstage: Sheamus und Jackie Redmond sehen sich an, was gerade vorgefallen ist. Sie wirkt nervös, während Sheamus unbeeindruckt scheint. Redmond gratuliert Sheamus zu seinen 15 Jahren in der WWE. Sheamus behauptet, man brauche 15 Jahre, um dieses Geschäft zu verstehen. All die jungen Leute denken, man könne Abkürzungen nehmen. „Big“ Bronson Reed unterbricht ihn und erinnert, dass Sheamus sein 15-jähriges Jubiläum mit einer Niederlage verbracht hat. Sie sollten über Reed reden, denn er sei die Zukunft, während Sheamus in der Vergangenheit feststecke. Sheamus nennt Reed eine Heulsuse. Reed sollte wissen, was als Nächstes kommt, wenn man Sheamus unterbricht. Sheamus fordert ihn zu einem Match heraus, damit sie wie „richtige Kerle“ kämpfen können. Reed nimmt an, aber nicht heute Abend. Sheamus kann zusehen, was er mit seinem Mann, Pete Dunne, macht. Reed geht weg.

Wir sehen eine Luftaufnahme von Ottawa… Zurück in der Arena: Pat McAfee öffnet die Schachtel der unheimlichen Frau. Es ist eine weitere VHS-Kassette, auf der steht: „Spiel mich ab“. Die Kommentatoren geben es der Produktion zum Abspielen.

2. Match
Bronson Reed besiegte Pete Dunne nach dem Tsunami (7:20)

Nach dem Match: Reed ist mit diesem Sieg nicht zufrieden und bereitet einen weiteren Tsunami vor, doch da ertönt die Musik von Sheamus. The Celtic Warrior stürmt in den Ring. Reed begrüßt ihn mit einigen Schlägen auf den Rücken, aber Sheamus setzt sich erheblich zur Wehr. Sheamus trifft Reed mit einem Knee ins Gesicht und Dunne setzt mit einem Dropkick nach. Sheamus befördert Redd dann mit einem Brogue Kick aus dem Ring. Sheamus feiert und legt seinen Arm um Dunne, aber Dunne schubst ihn weg und geht davon. Sheamus schaut überrascht. Dunne hat nicht vergessen, dass Sheamus The Brawling Brutes aufgegeben hat.

Backstage: WWE Intercontinental Champion Sami Zayn begrüßt Braun Strowman, The Miz und R-Truth, die sich auf ihr Six-Man Tag Team Match gegen The Judgment Day und Carlito heute Abend vorbereiten.

Video: Der diesjährige SummerSlam findet am Samstag, dem 3. August in Cleveland statt.

Backstage: World Heavyweight Champion Damian Priest spricht mit den World Tag Team Champions Finn Bálor und JD McDonagh, sowie Carlito. Priest teilt ihnen mit, dass sie sich heute Abend um ihre Angelegenheiten kümmern sollen. Seth „Freakin“ Rollins fragt Priest, ob er eine Minute Zeit hat. Priest sagt, er habe Zeit und entlässt Bálor, McDonagh und Carlito.

Rollins sagt, es sei besser, Glück zu haben als gut zu sein. Am Samstag hatte Priest sehr viel Glück, aber er war auch sehr gut. Am wichtigsten ist, dass Priest sein Wort gehalten hat, denn der Judgment Day hat sich nicht eingemischt. Weil Priest sein Wort gehalten hat, wird Rollins seins auch halten. Rollins wird nicht hinter der World Heavyweight Championship her sein, solange Priest der Champion ist. Doch so gut Priest am Samstag auch war, wenn er den Titel behalten will, muss er beim SummerSlam besser sein. Priest hält Rollins davon abzugehen. Priest sagt, dass er sein Wort gehalten hat und weiß, dass Rollins seins halten wird, aber Priest hat noch viel zu beweisen. Das Gentlemen’s Agreement ist weg vom Fenster. Wenn er mit GUNTHER fertig ist, wird er Rollins eine weitere Chance geben. Rollins kann die Zeit und den Ort nennen. Sie schütteln sich die Hände und Rollins geht weg. Priest schaut auf sein Telefon und kichert. Priest geht ran und fragt, wo er sich aufhält. Es ist unklar, mit welcher Person er telefoniert.

Am Ring sehen wir den 3-fachen Grammy-Preisträger Zac Brown Band.

WWE Intercontinental Champion Sami Zayn spricht über seine nächsten Schritte

Der WWE Intercontinental Champion Sami Zayn macht seinen Auftritt unter großem Jubel. Die Menge singt fröhlich seinen Theem Song, als er sich zum Ring begibt. Zayn scheint mit der Reaktion zufrieden zu sein. Zayn sagt, dass es eine Ehre sei, in diesem Ring in der Hauptstadt des Landes zu stehen und Kanada als Champion zu vertreten. Am vergangenen Samstag in Toronto kam Bron Breakker zu Money in the Bank und brachte alles mit, was Zayn erwartet hatte. Breakker brachte seine Kraft, Stärke und Geschwindigkeit mit. Breakker machte den Fehler, dass er dachte, Zayn sei der Underdog. Zayn hat es schon einmal gesagt, aber er muss es noch einmal sagen. Zayn ist kein Underdog mehr. Zayn ist ein Champion – ein „Sami“ Chant ertönt.

Wenn er sich eine Sekunde Zeit nehmen kann, um nicht so bescheiden und unkanadisch zu sein, hat er in diesem Ring Jahr für Jahr Spitzenleistungen erbracht und sich einen gewissen Respekt verdient. Bron Breakker hat diesen Respekt nicht nach Toronto gebracht. Es ist eine Sache, Zayn niederzuschlagen und eine andere Sache, zu versuchen, ihn am Boden zu halten.

Die Musik von Bron Breakker unterbricht den Intercontinental Champion. Breakker macht sich mit gesenktem Kopf auf den Weg zum Ring. Breakker steigt in den Ring und starrt Zayn an. Die Menge bellt Breakker an. Zayn fragt, warum Breakker hier ist. Ist er auf ein Match aus? Einen Rematch? Ist er hierhergekommen, um etwas zu sagen oder wird er Zayn den ganzen Abend anstarren? Zayn drückt Breakker das Mikrofon in die Brust. Breakker nimmt das Mikrofon und sagt, er sei hierhergekommen, um dem einzigen Mann in der Umkleidekabine in die Augen zu schauen, der sagen kann, dass er ihn geschlagen hat. Breakker hat nicht gedacht, dass es Zayn sein würde. Breakker ist ein kluger Mann und weiß, wie diese Dinge laufen. Es gibt keinen Grund für ihn, ein Rematch um die Intercontinental Championship zu bekommen. Breakker hat nachgedacht…

Breakker streckt Zayn plötzlich mit einem Spear nieder! Breakker schlägt wild auf ihn ein. WWE-Offizielle und der Raw General Manager Adam Pearce stürmen heraus, um Breakker wegzuziehen. Breakker weicht ihnen aus und schlägt weiter auf Zayn ein. Schließlich ziehen sie Breakker weg. Breakker steigt aus dem Ring und sieht aus, als würde er sich auf den Weg in den Backstagebereich machen, bevor Breakker sich losreißt, mit einem unglaublichen Tempo durch den Ring rast und Zayn mit einem weiteren Spear trifft! Breakker macht sich auf den Weg nach hinten. Als er in den Backstagebereich geht, stellt sich ihm Ilja Dragunov in den Weg und wird aufgehalten. Breakker sagt sarkastisch, dass er so viel Angst vor Dragunov hat. Dragunov begibt sich zum Ring, um nach Zayn zu sehen.

Backstage: Ein medizinischer Angestellter kümmert sich um den WWE Intercontinental Champion Sami Zayn. Zayn hat starke Schmerzen. Ilja Dragunov teilt Raw General Manager Adam Pearce mit, dass er Bron Breakker will. Pearce macht das Match offiziell.

Video: Am vergangenen Samstag gab John Cena bei WWE Money in the Bank seinen Rücktritt von WWE bekannt. Cenas Abschiedstournee beginnt mit der ersten Raw im Januar 2025 auf Netflix.

3. Match
Tag Team Match
Carlito und The Judgment Day: Finn Bálor & JD McDonagh besiegten Braun Strowman, R-Truth & The Miz nach dem Coup de Grace von Bálor gegen R-Truth (8:15)

Nach dem Match: Ein verärgerter Strowman vertreibt Bálor aus dem Ring. Bálor feiert ausgiebig, während er mit McDonagh und Carlito die Bühne hinaufgeht.

Backstage: Raw General Manager Adam Pearce ist mit CM Punk in seinem Büro. Pearce weist darauf hin, dass CM Punk keine medizinische Freigabe bekommen hat. Pearce wird nächste Woche ein Meeting mit Drew McIntyre ansetzen und hofft, dass dieser professionell bleibt. Sollte dies der Fall sein, möchte er, dass Punk zu Hause bleibt. Pearce weiß, dass Punk gerne Auseinandersetzungen anzettelt. Sollte er das aber noch einmal machen, ist es vorbei mit einem Match gegen Drew und seinen Titelambitionen. Pearce fordert Punk auf, nach Hause zu gehen, (dessen Hund) Larry zu streicheln und gesund zu werden. Punk ist damit einverstanden.

Backstage: Rey Mysterio und Zelina Vega bereiten sich auf ihr heutiges Tag Team Match vor… Ankündigung: The Undertaker’s 1 deadMAN Show findet am Tag des SummerSlam 2024 in Cleveland statt.

Backstage: „Dirty“ Dominik Mysterio und Women’s World Champion Liv Morgan befinden sich im Judgment Day Clubhouse. Morgan möchte an Double Team Moves arbeiten. Doch Dom will nicht mit ihr trainieren. Er will nur seinen Versager-Vater fertig machen. Morgan sagt, dass sie selbiges will und bittet Dom, sich zu entspannen, weil er so angespannt ist. Sie schiebt ihn auf die Couch und beginnt verführerisch sein Bein zu strecken. Dom scheint es zu genießen. Plötzlich erscheint World Heavyweight Champion Damian Priest mit Finn Bálor, JD McDonagh und Carlito. Carlito sagt: „Also das ist… cool…?“ Morgan sagt Dom, dass er sich besser fühlen soll und geht.

Priest will wissen, was zum Teufel das war. Dom sollte damit fertig sein. Priest versteht Mysterios Vater jetzt besser. Dom verspricht, sich darum zu kümmern, und geht. Nachdem er den Raum verlassen hat, merkt Bálor an, Priest habe erwähnt, dass er ihnen etwas sagen möchte. Priest sagt, er wird es für sich behalten, denn Dom wird es ohnehin selbst herausfinden.

Die Kommentatoren sprechen über das gelieferte VHS-Band. Es ist an der Zeit, es sich anzusehen.

Video: Bo Dallas wird gezeigt, wie er kalt in die Ferne schaut. Uncle Howdy fordert ihn auf, mehr über seine Familie zu erzählen. Dallas lächelt und sagt, er habe die genommen, die niemand haben wollte. Sie waren die Ausrangierten und Vergessenen. Dallas gab ihnen eine Aufgabe. Er gab ihnen… Dallas sagt, sie sind so froh, dass du an sie gedacht hast. Dass du eine Schwäche für Strafen hast, macht das Verlassenwerden nicht weniger schmerzhaft. Es gab zu viele Verluste, aber Trauer ist der Preis, den man für Liebe zahlt. Jetzt müssen sie die Gefangenen freilassen. Sie brauchen keinen Master. Dallas fragt, ob sie krank sind. Uncle Howdy sagt: „Ja, das bin ich.“ Dallas schaut in die Kamera, als die Mitglieder der Wyatt Sicks auf dem Bildschirm erscheinen. Dallas sagt: „Dann werden wir krank sein.“ Das Video bricht ab.

Backstage: Chad Gable unterhält sich mit dem General Manager von Raw, Adam Pearce. Gable behauptet, dass Wyatt Sicks über ihn reden. Pearce und die Security unternehmen nichts dagegen. Pearce betont, dass er die Sicherheit verdoppelt und eine Untersuchung eingeleitet hat. Da sie hinter Gable her sind. Gable meint, er werde das auf seine Weise regeln, aber er erwarte eine aufrichtige Entschuldigung von Pearce und allen in der Umkleide. Gable möchte auch Urlaub machen und geht. Pearce seufzt und geht in sein Büro. Dort sitzt Bo Dallas. Dallas sieht Pearce lächelnd an, während sich die Tür schließt.

Video: IYO SKY ist mit Dakota Kai und Kairi Sane von Damage CTRL zu sehen. Sky sagt, dass Damage CTRL die Kontrolle verloren hat und sie sich ändern müssen. Kai fügt hinzu, dass sie nur mit Respektlosigkeit behandelt wurden. Sie sind Weltklassetalente und sollten nicht von Kayden Carter, Katana Chance und Lyra Valkyria beiseite gedrängt werden. Heute Abend werden sie zurückschlagen und zeigen, was Damage CTRL kann. Sane bestätigt die Aussagen und Sky beendet die Promo mit der Ankündigung, dass sie heute Abend die Kontrolle zurückerobern werden.

4. Match
Ilja Dragunov besiegte Bron Breakker durch DQ – während des Matches brach ein „THIS IS AWESOME“ Chant aus – am Ende des Matches warf Dragunov einen Bürostuhl auf Breakker, was zur Disqualifikation führte (10:40)

Nach dem Match: Breakker packt Dragunov, der am Schienbein blutet und befördert ihn in den Ring. Breakker würgt ihn mit seinem Stiefel in der Ecke. WWE Intercontinental Champion Sami Zayn entzieht sich dem Zugriff der WWE Offiziellen und stürmt zum Ring, um den Save zu machen. Zayn attackiert Breakker und befördert ihn mit einer Clothesline über das oberste Seil. Zayn sieht nach Dragunov, aber Breakker zieht ihn aus dem Ring und hämmert ihn gegen den Ringpfosten. Breakker schickt Zayn über das Kommentatorenpult. Dragunov greift Breakker an, aber Breakker kontert und befördert ihn über das Kommentatorenpult. Breakker posiert auf dem Tisch und bellt.

Videorückblick: Xavier Woods konnte in der vergangenen Woche einen überraschenden Sieg über Karrion Kross erringen. Nach dem Match griffen Kross und das Final Testament Woods und Kofi Kingston brutal an. Kingston wird aufgrund der Verletzung für einige Wochen ausfallen.

Video: Karrion Kross ist bei The Final Testament. Kross sagt sarkastisch, dass Kofi Kingston nicht das Akkordeon spielen wird. Die Legenden der alten Garde werden der Tod dieses Geschäfts sein, wenn man sie nicht kontrolliert. Sie halten das neue Blut zurück. Sie sind der wahre Feind von uns allen. Ohnehin wird die alte Garde Platz für die neue machen. Selbst John Cena weiß, dass seine Zeit fast abgelaufen ist. Kross weiß, dass Xavier Woods ihn hört. Woods schlug Kross, wo Kingston es nicht konnte. Wenn Woods mit ihm kommt, kann er das ultimative Vermächtnis schaffen. Wenn er mit Kingston geht, wird Kross ihn ins Krankenhaus einliefern. The New Day ist tot. Woods ist der Letzte, der das erkennt. Kross sagt: „So sagt es das letzte Testament.“

Videorückblick: Bei Money in the Bank, verpasste Lyra Valkyria IYO SKY einen German Suplex von der Leiter. Später im Match schlug Sky Zoey Stark mit einem Michinoku Driver auf eine Leiterbrücke.

5. Match
Six-Man Tag Team Match
Damage CTRL: IYO SKY, Kairi Sane & Dakota Kai besiegten Lyra Valkyria, Katana Chance & Kayden Carter nach dem Over the Moonsault von SKY gegen Carter – ein Fan in der ersten Reihe hielt ein „Marry Me Damage CTRL“-Plakat hoch
(9:40)

Nach dem Match stürmen Sonya Deville, Shayna Baszler und Zoey Stark in den Ring und attackieren das Damage CTRL Trio. Während Baszler und Deville Sky festhalten, sagt Stark, dass Sky sie alles gekostet hat und tritt ihr gegen den Kopf. Stark befördert Sky dann gegen Baszlers Knie. Deville streckt Sky anschließend mit dem Advocate (Reverse DDT) nieder. Baszler, Stark und Deville verbleiben im Ring.

Backstage: Cathy Kelley ist backstage mit WWE Hall of Famer Rey Mysterio und Zelina Vega. Vega behauptet, dass wenn „Dirty“ Dominik Mysterio nicht gewesen wäre, wäre sie jetzt Women’s World Champion. Rey fügt hinzu, dass es ein Vergnügen sei, mit Vega zusammenzuarbeiten. Heute Abend werden sie die Geschichte beenden und Dom und Liv zum Schweigen bringen.

Video: Alle großen Schlagzeilen, die bei WWE Money in the Bank entstanden sind, werden zusammengefasst.

Backstage: Sonya Deville, Zoey Stark und Shayna Baszler sind bei Jackie Redmond. Im Hintergrund unterhält sich Chad Gable mit den Creed Brothers und Ivy Nile. Redmond fragt, ob die drei Frauen zusammenarbeiten. Baszler sagt, dass dies schon vor langer Zeit hätte geschehen müssen. Sie haben eine Botschaft an die Umkleidekabine geschickt, wer diese Division leitet. Stark sagt, dass sie bei Clash at the Castle und Money in the Bank verarscht wurden. Deville fügt hinzu, dass sie versucht hat, Baszler und Stark dabei zu helfen, die Killer zu sein, die sie sind. Damage CTRL ist der Anfang. Das passiert, wenn man glaubt, die Kontrolle zu haben und es nicht hat. Sie sind hier, und niemand kann etwas tun.

Die WWE Women’s Tag Team Champions Alba Fyre und Isla Dawn kommen heraus und erklären, dass so lange sie die Titel halten, es ihre Division ist. Deville sagt: „Nicht mehr lange, Baby“. Beide gehen zurück in den Backstagebereich.

Video: Sein Name bringe Macht, Dominanz und Prestige in den Sport, sagt „The Ring General“ GUNTHER. Wie ist er zu dem Mann geworden, dessen Name in jedem Ring auf der ganzen Welt Angst und Schrecken verbreitet? Er ist der größte und am längsten amtierende Intercontinental Champion aller Zeiten. Er ist der „King of the Ring“. Bald wird er der World Heayvweight Champion sein. Er ist kein Fanboy, der seinen Traum lebt. Alles, was zählt, ist das Gewinnen. Gunther sah eine Chance in einem Sport, dem eine starke Figur fehlte. Die WWE hatte keine andere Wahl, als seinen Namen zu nennen. Sie brauchten ihn. GUNTHER brauchte die WWE nicht. GUNTHER nahm NXT UK als sein Schlachtfeld an. Alles, was er sah, waren Kinder, die ihren Fantasien nachgingen und den Sport entweihten. GUNTHER erkannte, dass es ihm Spaß machte, Menschen unglücklich zu machen. GUNTHER hat diesem großartigen Sport Ehre und Prestige zurückgegeben. Das ist es, was beim SummerSlam auf dem Spiel steht.

GUNTHER wird Damian Priest beim SummerSlam um die World Heavyweight Championship herausfordern.

Für die nächstwöchige WWE Raw bestätigt:

Face-to-Face Konfrontation zwischen „The Ring General“ GUNTHER und World Heavyweight Champion Damian Priest

Singles Match
„Big“ Bronson Reed vs. Sheamus

+ Drew McIntyre kehrt zurück

6. Match
Mixed Tag Team Match
Dominik Mysterio & Liv Morgan besiegten Rey Mysterio & Zelina Vega nach dem Frogsplash von Dominik gegen Rey (12:49)

Nach dem Match: „Dirty“ Dominik Mysterio ist überglücklich, dass er seinen Vater besiegt hat und umarmt Liv Morgan, bevor er realisiert, was er da tut. Morgan springt ihm jedoch in die Arme und zieht ihn auf sie herunter. Dominik sieht aus, als würde er ihr nachgeben und sie küssen wollen…

“THIS IS MY BRUTALITY!” ertönt…

und Rhea Ripley betritt die Bühne! Morgan sieht erschrocken aus. „The Eradicator“ stürmt wütend zum Ring, während Morgan voller Angst durch die Zuschauermenge flüchtet.

Ripley steigt in den Ring und hebt mit ihrem Finger Doms Kopf an, sodass Dom ihr in die Augen sieht. „Mami ist zurück“, sagt Ripley. Dom öffnet daraufhin seine Arme für eine Umarmung, doch Ripley steigt aus dem Ring und macht sich auf den Weg in den Backstagebereich. Dom läuft hinterher und möchte sich mit ihr unterhalten, doch sie schenkt ihm keine Aufmerksamkeit. Damit endet die dieswöchige Ausgabe von Raw.






32 Kommentare

  1. Jetzt bekommt Dom im Backstage seinen Hintern von Mami versohlt. Beste Story seit langem. 🤣🤣🤣

  2. Insgesamt keine schlechte Ausgabe, aber die Rückkehr von Rhea hätte man in ein PLE (MitB oder SS) packen sollen…

  3. Was war das bitte für ein farblose & belangloses Comeback?
    Is total verpufft!

    Ich freu mich dass sie wieder da is!

    Aber bei nem PPV wäre das viel geiler gekommen.
    So gekostet eventuell ner Gegnerin den Sieg, weil nur sie Luv um den Titel bringt etc.
    Sowas wäre geiler gekommen!

    So war das jetzt, ok sie ist wieder da.
    Sie schaut Dom einmal an und geht.

    Hat mich null gejuckt.

    Hatte man viel, viel mehr draus machen können!

    • Hoffte wirklich das The Wyatt 6 was draus machen aber die Spannung ist schon wieder vorbei. Die Story kannst du schon in die Tonne treten. Zuerst Monate bis sie kommen und jetzt Monate Pakete ablegen oder? Langweilig

      • Das was Wyatt 6 jetzt machen, ist mit Abstand das Beste was es gibt. und die Rückkehr von Rhea war auch perfekt gewählt.

    • Natürlich, erst kostet Punk McIntyre seinen Titelgewinn und nun sollte Rhea Liv Morgan beim kommenden PPV den Titel kosten? Da hätte doch wieder ein Teil geschrien, dass man immer das Gleiche zeigt.

      Das Comeback kam sehr gut an und war als Cliffhanger sehr gut. Man darf gespannt sein, wie es nächste Woche weitergeht.

  4. Muss es denn immer gleich geil sein? Kann es nicht einfach mal nur belanglos sein, ein Comeback?

    • Ist so @Richard

      Ganz deiner Meinung.
      Und der Pop für Rhea war jetzt auch nicht so laut.

      Comebacks immer auf PLE oder in titelmatches machen ist langweilig langsam.
      Und bei der Storyline grad passt es einfach das sie so auftaucht

  5. Bei Money in The Bank wäre es rein medial absolut verpufft. Die Welt schreibt über Cena und sein Auftritt, Ripley wäre da nur ne Randnotiz gewesen, zumal Dom (der immer noch im Zentrum der Storyline steht) keinen aktiven Part hatte.

    Jetzt bei RAW war ihr Comeback das große Ding, das Thema worüber gesprochen wird. Hier hat es auch einfach besser gepasst da Dom und Liv gemeinsam aktiv sind. Ich finde das Timing der WWE ist absolut richtig gewählt. Und warum ein Comeback immer einen krassen Schocker wie ein Titelverlust haben muss ist mir ein Rätsel. Es wurde bei RAW doch genau das angestoßen auf das die Fans gehofft haben, das direkt mit einem Klimax zu starten wäre doch mehr als dämlich aus Storysicht.

  6. Uncle Howdy und seine Gang finde ich am besten. Die Matches sind immer klasse und hochwertig!

  7. Die langweiligste Womens Champion seit…. Ewigkeiten (!) ist wieder da . Na Wahnsinn ^^

    • Aber Roman war interessanter mit seinen 3 Moves und dem Dauereingreifen der Bloodline?

  8. Kämpft Uncle Howdy auch oder erleben wir jetzt die 1000 Tage Promos und ab und zu mal ein PPV Match?

      • Ah ja! Abgesehen von der Tatsache, dass nur er in Videos wirres Zeug erzählt sieht man die anderen Mitglieder 0,0. Und wer die „Story“ voran treibt ist Chad Gable.
        Ne, wie schon viele befürchtet haben. Story und Gimmick vor die Wand gefahren.

        • Find ich überhaupt nicht. Und das was er in den Videos erzählt ist zwar zum Teil wirr. Aber auch zum Teil ganz eindeutig herrauszuhören, worum es ihnen geht. Und auch nachzu vollziehen, warum Chad ein Ziel ist.

  9. Hauptsache, es kann gemeckert werden. Was wäre das Leben doch ohne meckern zu können? Scheint eine neue (?) deutsche Tugend zu sein, dass immer und überall gemeckert wird. Wenn es euch nicht passt, dann schaut es euch einfach nicht an. Stellt euch in die Ecke und spielt Baum!

  10. Belanglos fand ich das nicht, das war schon gut gemacht mit der Story und der Pop von der Crowd ist auch nicht zu verachten. 😁

  11. Uncle Howdy wird nicht kämpfen, er führt seine Sekte an und dafür hat er seine Anhänger und Anhängerin die das für ihn erledigen.

    Die wenigsten denken mal darüber nach, sind nur am meckern und haben selbst Null Ahnung vom ganzen. Merkt das jemand von denen die nur am meckern sind eigentlich auch mal? Die WWE wird das noch bis SummerSlam in die länge ziehen, um weiter eine Storyline aufzubauen.

    Chad ist nur der Anfang, ihr ungläubigeb Scharlatane. 😁

    Ihr werdet schon sehen was euch blühen wird, wenn sie zu euch kommen…. Lauft!

  12. Zum Thema WWE macht ja alles falsch. Unter Vince zuletzt haben die RAWs hier kaum bis wenige Kommentare gezogen. Seit Hunter am Start ist, wird Woche für Woche über die Ausgaben der großen WWE Weeklies angeregt diskutiert. Also irgendwie kann die WWE nicht alles falsch machen, wenn sie so viele Interaktionen wöchentlich auslösen. So Shows leben doch davon das darüber gesprochen wird.

  13. Diese schrägen Psycho-Promos haben mich schon bei Wyatt gelangweilt… ewig langes und dämliches (oder pseudo-intelektuelles) Gelaber, das eigentlich so gut wie gar nichts aussagt und einfach nur Sendezeit vergeudet…

    Lasst die mal paar unbedeutende Matches bestreiten und dann dürfen die wieder weg. Oder in ihren angestammten Gimmicks weiter machen. Lumis fand ich als Einzelgänger in der Fehde mit the Miz mega. Aber jetzt als Statist in den öden Videos dieser Grusel-Geisterfestival-Scareactor-Truppe… muss nicht sein.

    Dafür gefällt mir die Story um den Zerfall des Judgement Day aktuell sehr gut. Besonders darum, weil ich mir dadurch einen Face-Turn von Priest & Balor erhoffe. Das sind genau solche Typen, denen ich zujubeln möchte und denen ich den Heel nicht abkaufe. (Priest aufgrund seiner Erscheinung noch eher). Und auch die Story mit Dom & Liv gefällt mir bisher gut. Jetzt kommt da noch bissi Pfeffer rein, weil „Mami“ zurück ist (die mir als Charakter zwar ebenfalls völlig egal ist), und wohl erst Dom vermöbelt und dann Liv auseinander nimmt. Wird zwar zunächst den Split des JD etwas verzögern, macht aber nichts, der Schaden ist bereits zu gross, als dass sie den noch kitten könnte.

Kommentare sind deaktiviert.