Wahrer Grund für Sami Zayns Verletzungs-Angle bei Raw, Brock Lesnar wird voraussichtlich erst im nächsten Jahr zur WWE zurückkehren

Achtung! Die folgende Meldung beinhaltet einen *SPOILER* zur aktuellen Ausgabe von WWE. Wer nicht gespoilert werden und sich die Show am Mittwoch, dem 09. August ab 22 Uhr auf ProSieben MAXX anschauen möchte, sollte nicht weiterlesen.

– Es gibt ein wichtiges Update zum Verletzungsstatus von Sami Zayn nach der“Storyline“-Attacke von JD McDonagh bei WWE Raw am 7. August. Ursprünglich war Sami Zayn für den Main Event der aktuellen Ausgabe von WWE Raw angekündigt, wo er an der Seite von Seth „Freakin“ Rollins und Cody Rhodes gegen Judgment Day: Damian Priest, Dominik Mysterio und Finn Bálor antreten sollte. Nach einer Backstage-Attacke von McDonagh wurde Zayn jedoch später im Match durch Shinsuke Nakamura ersetzt.

Während man dachte, dass dies vielleicht nur ein Teil der Geschichte ist – sowohl um McDonagh wieder einzubringen und Nakamuras Heel Turn zu ermöglichen – scheint es auch einen echten Grund für den Angle zu geben, da Zayn mit einigen berechtigten Verletzungssorgen zu kämpfen hat, insbesondere in Bezug auf seinen linken Ellbogen. Nach dem Angriff sah man Zayn, wie er seinen Arm umklammerte und eine sehr auffällige Beule an seinem Ellbogen hatte, etwas, das die WWE-Fans bereits 10 Jahre zuvor, im Jahr 2013, gesehen hatten, als John Cena dieselbe eklatante Verletzung aufwies.

Im Wrestling Observer Radio hat sich Dave Meltzer nun zur Verletzung von Sami Zayn geäußert und verkündet, dass Sami Zayn eine Schleimbeutelentzündung am linken Ellenbogen erlitten hat und deshalb mit dem Backstage-Angle durch JD McDonagh aus dem Main Event der aktuellen Raw geschrieben worden ist.

„Das (die Attacke von JD McDonagh) war ein Vorwand für eine Schleimbeutelentzündung. Es ist so geschwollen. Er hatte eine golfballgroße Schwellung,“ sagte Meltzer.

„Ich frage mich, was sie mit den Tag Team Titeln machen werden. Kevin (Owens) kann weitermachen, die ganze Idee war, da sie entschieden haben, ihn nicht für den SummerSlam zu booken – wenn sie ihn für den SummerSlam gebookt hätten, hätte er weiter gearbeitet und den SummerSlam gemacht.

Aber als die Entscheidung getroffen wurde, kein Tag Team Titelmatch beim SummerSlam zu veranstalten, entschieden sie sich, einen Angle zu machen, um ihm eine Pause zu geben. Aber es sollte nur eine kurze Pause sein, um ihn zu entlasten und ihm etwas Ruhe zu geben – deshalb haben sie ihnen die Titel nicht weggenommen.“

Dass Zayn für das Match angekündigt und dann während der Show ersetzt wurde, war übrigens immer der Plan, die WWE wusste also vorher von seiner Verletzung, es war keine legitime Änderung, die während der Show vorgenommen wurde.

– Mittlerweile gibt es ein Update zur WWE Auszeit von Brock Lesnar. Noch vor wenigen Tagen hieß es, dass „The Beast“ nach dem SummerSlam Match gegen Cody Rhodes eine vorübergehende Pause einlegen und am 07. Oktober 2023 bei WWE Fastlane in Indianapolis, Indiana, zurückkehren wird, wo er möglicherweise für ein weiteres Match in den Ring steigen könnte.

Im Wrestling Observer Radio korrigierte sich Dave Meltzer nun nach neuen Informationen und gab bekannt, dass dies anscheinend nicht mehr der Fall ist und Brock Lesnar für den Rest des Jahres 2023 nicht mehr bei WWE TV erwartet wird. Nach aktuellen Informationen wird Lesnar wohl erst auf der Road to WrestleMania 40 in die WWE-TV-Shows zurückkehren.

In diesem Jahr hat Lesnar bisher an sechs Matches teilgenommen. Nachdem er im Januar am Royal Rumble 2023 teilgenommen hatte, verlor der ehemalige WWE-Champion bei Elimination Chamber gegen Bobby Lashley durch DQ. Danach begann eine kurze Rivalität mit Omos, die in der zweiten Nacht von WrestleMania 39 zu einer Kollision der beiden Titanen führte.

Der zweimalige Royal-Rumble-Sieger begann eine Fehde mit Rhodes, nachdem „The American Nightmare“ beim größten WWE-Event des Jahres Roman Reigns im Match um die Undisputed WWE Universal Championship nicht besiegen konnte.






2 Kommentare

  1. Oh.. das ist kacke.. aber habe ich auch hinter mir.. Nach knapp 5 Wochen konnte ich wieder arbeiten… Der Schleimbeutel wurde entfernt.

Kommentare sind deaktiviert.