Sting verletzte sich nach einem riskanten Sprung von der Leiter; Kritik von Booker T an der Aktion & Klarstellung von Tommy Dreamer, Cash Wheeler bestätigt: FTR wird nach Ablauf des aktuellen AEW-Vertrags nicht mehr als Vollzeit-Wrestler aktiv sein

– Sting stand im Main Event der letztwöchigen Ausgabe von AEW Dynamite. „The Icon“ tat sich mit Darby Allin zusammen, um in einem Tornado Tag Team Match gegen Chris Jericho und Sammy Guevara anzutreten. Der Stinger unternahm eine waghalsige Aktion von einer Leiter aus, die nicht ohne Folgen blieb, denn leider ging die Aktion daneben, wie im folgenden Video zu sehen ist:

Nach dem Match erklärte Sting, dass seine Lippe genäht werden müsse. Er merkte auch an, dass er einen Zahn hatte, der sich anfühlte, als wäre er fast ausgeschlagen worden, aber das war es seiner Meinung nach wert und er dankte Tony Khan für die Gelegenheit.

Booker T äußerte sich in seinem „Hall of Fame“-Podcast wie folgt zu Stings Aktion:

„Was zum Teufel hat er sich dabei gedacht?… Ich fand es alles andere als klug. Es hätte buchstäblich in einer Katastrophe für Sting enden können. Die Sache (damals) mit Seth Rollins (Anmerkung: Er erlitt eine karrierebedrohende Verletzung – siehe auch Interview) hat Sting definitiv in eine Position gebracht, in der es einfach nicht klug ist, so etwas zu tun und ich möchte nicht, dass Sting verletzt wird, wenn er etwas macht, was diese jungen Leute (diese riskanten Moves) heutzutage zeigen. Aber das ist nur meine Meinung.“

Der ECW-Veteran Tommy Dreamer hatte ebenfalls einige Bedenken bezüglich des Spots. Als jemand, der diese Aktion schon viele Male ausführte, konnte Dreamer weitere Details zu dem, was schiefgelaufen ist, liefern.

„Hätten sie den Tisch näher gestellt, wäre es einfacher gewesen. Er sprang, als ob er in einen Pool springen würde, aber man steigt hier nicht auf einem Sprungbrett und man steht nicht auf einer festen Oberfläche. Egal, wie viele Leute die Leiter halten, es ist eine instabile Oberfläche, weil sie im Ring steht und ein Ring kann wackeln. Also wird sich dein Absprungpunkt verändern,“ sagte Dreamer.

Dreamer erzählte von seinen Erinnerungen, wie der bereits verstorbene Wrestler „New Jack“ einen Sprung berechnete, sobald er oben auf einer Leiter stand.

„Ich bin froh, dass es ihm gut geht“, fuhr Dreamer fort. „Im schlimmsten Fall wäre er einfach kopfüber auf den Boden aufgekommen. War es beängstigend? Ja, doch niemand bei AEW ist dafür verantwortlich. Es wäre allein auf Sting zurückzuführen. Ich liebe und bewundere Sting, denn ich weiß nicht, ob ich mit 64 Jahren körperlich in der Lage wäre, das zu tun, was er tut.

– Nachdem Dax Harwood und Cash Wheeler von FTR Anfang des Jahres einen Vierjahresvertrag bei AEW unterschrieben hatten, kündigten sie an, dass sie sich nach Ablauf des Vertrags aus dem Vollzeitwettbewerb zurückziehen wollten. Bei einem Auftritt auf FTLOW bestätigte Wheeler, dass dies immer noch ihr Plan sei.

„Ich habe euch gesagt, dass wir einen Vierjahresvertrag unterschrieben haben und wenn wir damit fertig sind, werden wir vielleicht gelegentlich auftauchen, weil wir das Wrestling lieben, und ich werde stellenweise wrestlen. Aber in vier Jahren sind wir wahrscheinlich als Vollzeit-Wrestler fertig“.

In der Zwischenzeit will FTR so viele Momente wie möglich schaffen, in der Hoffnung, ein Vermächtnis zu hinterlassen, an das sich die Fans noch Jahrzehnte später gerne erinnern werden.

Während der AEW-Pause startete Harwood seinen Podcast „FTR with Dax“, der in der AEW-Umkleide für Aufregung gesorgt haben soll. Nach seiner Rückkehr kündigte Harwood an, dass sein Podcast eingestellt werde, da er der Branche mehr schade als nütze.






4 Kommentare

  1. Oh man, wie immer gleich die jenige alles schlecht reden. Ich denke, das Sting sehr gut selber entscheiden kann, was er sich und seinem Körper zutrauen kann. Ich fand es aber auch etwas sehr gewagt, man hätte die Tische näher ran stellen sollen. Dennoch hat Sting meinen größten Respekt, zumal er auch noch in seinem hohen Alter immer noch aktiv ist. Wenn man Taker vergleicht, der etwas jünger ist als Sting, sieht man sehr gut, wie klapprig Taker mittlerweile ist. Das Wrestling zeigt definitiv seine Spuren.

  2. Gerade weil Sting eine Menge an Ringerfahrung hat, sollte er doch wissen, daß diese Aktion leider so enden musste, die Tische waren definitiv zu weit entfernt. Warum in aller Welt zeigt Sting in diesem hohen Alter eigentlich solche Aktionen? Er muss niemanden mehr was beweisen!
    Wie geht es eigentlich Sammy, der war nach der ganzen Geschichte überhaupt nicht mehr zu sehen?

    • Jup, absolut. Das hat ein blinder gesehen dass die viel zu weit weg gestanden haben. Sting muss niemanden mehr was beweisen, vielleicht ist er aber in seinem Alter immer noch der Meinung sich selbst was beweisen zu müssen. Man muss es nicht verstehen, man muss es einfach nur Respektieren und dankbar für jeden Moment sein den wir noch mit Sting haben dürfen…. Der begeistert mich seit den frühen 90ern und war immer einer meiner Lieblingswrestler, immer wenn er auftritt ist es so als wäre ich wieder dieser kleine 8 Jährige Dude der einfach nur Sting feiert… Ich hoffe auch dass er solche krassen Aktionen nicht mehr zeigt, mir bleibt da auch immer halb das herz stehen… Aber hinterher bekomm ich immer Wasser ins Auge aus Dankbarkeit, dass er uns nach all der Zeit immer noch so entertainen will und es auch tut. Sting ist der beste! <3

  3. -Was Sting in seiner Karriere,egal welche promotion,alles erreicht hat,lässt sich gar nicht mehr aufzählen.Ich freu mich über jedes Match,was er noch bestreiten kann,aber diese Aktion konnte nicht zu 100% klappen.

Kommentare sind deaktiviert.