Saraya rechnet mit ausverkaufter „AEW All In“ Mega-Show: „Man sollte einen Underdog nicht unterschätzen, denn er geht immer als Sieger hervor!“

Saraya ist nicht überrascht, dass die Ticketverkäufe für AEW All In weiter steigen. Bei der Ankündigung von AEW All In verriet AEW-Präsident Tony Khan, dass die Veranstaltung im Wembley-Stadion in London, England, mit einer maximalen Kapazität von 90.000 Plätzen stattfinden wird. Während diese Nachricht in der Wrestling-Welt für Begeisterung sorgte, waren viele Experten skeptisch, ob die Company das riesige Wembley-Stadion füllen kann. Letzten Berichten zufolge hat AEW mehr als  70.000 Tickets verkauft, was einem Umsatz von etwa 9 Millionen US-Dollar entspricht.

Während eines Auftritts bei Inside The Ropes äußerte sich AEW-Star Saraya zu den Ticketverkäufen von All In. Obwohl einige ihrer Kollegen anfänglich Zweifel an den Ticketverkäufen hatten, war die gebürtige Engländerin immer zuversichtlich, dass die All In-Veranstaltung das Wembley Stadion ausverkaufen würde.

„Als wir das erste Mal von Wembley gehört haben, war ich einer der Leute, die gesagt haben, dass es ausverkauft sein wird, sagte sie. „Ich sagte: ‚Ihr versteht die Briten nicht. Sie sind sehr leidenschaftlich. Sie lieben es sich zu amüsieren. Selbst Leute, die Wrestling nicht mögen, werden dabei sein, weil sie eine gute Atmosphäre lieben. Sie lieben, eine gute Zeit.‘

Und dann ist Europa nur einen Steinwurf entfernt. Es ist gleich um die Ecke, buchstäblich nur einen Flug oder einen Tunnel entfernt und schon ist man in Frankreich und so weiter. Die umliegenden Länder sind so nah und die Flüge sind mittlerweile so billig. Es gibt Ryanair drüben in Europa, das ist eine der billigsten Fluggesellschaften, die man dort bekommen kann.

Auch Fans aus Amerika werden wahrscheinlich anreisen, da sie die Veranstaltung als die WrestleMania von AEW betrachten. Wembly ist ein 90.000-Plätze-Stadion und wir haben schon über 70.000 Tickets verkauft, ziemlich viel, oder? Und das, ohne ein einziges Match anzukündigen, und das habe ich immer wieder gesagt. Die Leute wollten es nicht glauben und waren fest davon überzeugt, dass das Stadion um die Hälfte verkleinert und nur halb so viele Tickets verkauft würden. Aber die Leute haben AEW unterschätzt. Und das macht die Company so besonders, weil sie immer als Außenseiter angesehen werden. Sie (viele Zweifler & Kritiker) hätten nie gedacht, dass sie eine Arena ausverkaufen würden, und jetzt tun sie es fast jede Woche.“

Obwohl AEW als „Underdog“ bezeichnet wird, fordert Saraya die Fans auf, ihnen gegenüber aufgeschlossener zu sein.

„Man sollte einen Underdog nicht unterschätzen, denn er geht immer als Sieger hervor!“, sagte sie. „Die Leute müssen wirklich anfangen, AEW mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Ich verstehe, dass es Stammesdenken gibt und viele im Hardcore-Team der WWE bleiben werden, aber dennoch sollte man einfach froh sein, dass es eine andere Plattform für Wrestler gibt, die dort ihren Lebensunterhalt verdienen und das machen können, was sie lieben und im Fernsehen auftreten können. Und wenn, Gott bewahre, jemand von der WWE gefeuert wird, haben viele auch irgendwo anders ein Zuhause. Sie müssen sich vor nichts mehr fürchten.

„Ich denke einfach, dass es eine ganz besondere Zeit für den Ringkampf ist. Die Tatsache, dass wir jetzt so viele verschiedene Plattformen haben, wo gewrestelt werden kann. Ich fühle mich einfach so glücklich, ein Teil davon zu sein. Wir werden Geschichte schreiben und unsere allererste Stadionshow veranstalten – das erste Mal in Großbritannien. Wir sind definitiv groß herausgekommen und das ist ein Erfolg und das ist wirklich großartig“.

Sollte Saraya bei All In antreten, wäre dies ihr erstes Match im Vereinigten Königreichs seit 2016, als sie noch für die WWE arbeitete. Mit dieser Möglichkeit im Hinterkopf ist Saraya sogar noch mehr entschlossen, sich einen Platz auf der Card zu sichern.






2 Kommentare

  1. Die Zeiten das AEW wöchentlich Arenen ausverkauft, sind lange vorbei.

    Respekt gibt es für den All IN Ticketverkauf. Aber in Amerika läuft es längst nicht mehr so gut.

  2. Naja, das die AEW gut im UK läuft ist jetzt bei Ausstrahlung um free tv schon recht logisch.
    Aber es ist schon gut wenn die WWE nicht allein das Monopol auf Wrestling hat – ich nehme mal die Indies und New Japan etc. hier raus.

Kommentare sind deaktiviert.