John Cena spricht auf der WWE Money in the Bank Pressekonferenz über seine Abschiedstour: „Sie wird nicht bei WrestleMania 41 enden – WrestleMania 41 wird aber meine letzte WrestleMania sein“

John Cena hat bekanntlich bei WWE Money in The Bank seine Pläne für eine „Abschiedstour“ angekündigt. Nach der Großveranstaltung erschien John Cena auch auf der WWE Money in the Bank Post-Show-Pressekonferenz und sprach dort über seine Zukunftspläne.

Auf die Frage, was er als Nächstes vorhabe, antwortete John Cena, dass er sich nicht sicher sei, machte aber deutlich, dass er nach seinem letzten Match bei WrestleMania 41 mit allen körperlichen Aktivitäten im Ring aufhören wolle.

„Was steht als Nächstes an? Ich weiß es nicht. Was ist jetzt? Ich bin gerade mitten in den Dreharbeiten zur zweiten Staffel von Peacemaker. Sie haben mir ein Wochenende freigegeben, damit ich mich ein wenig amüsieren kann. Und ja, die Jorts werden in den Ruhestand gehen. Mann, gerade als sie wieder in Mode kamen,“ sagte der lachende Cena.

„Ich möchte klarstellen, dass wenn ich sage, ich bestreite keine Matches mehr, dann bestreite ich keine mehr. Das In-Ring Outfit wird ausgedient haben, man wird mich in Anzug und Krawatte sehen. Ich habe nicht die Absicht, in irgendeiner Weise nach meinem Abschied wieder körperlich aktiv im Ring zu werden. Kein Guest Referee, kein versehentlicher Sturz durch einen Tisch. Nichts von alledem. Ich werde ein Fan und ein Fürsprecher sein, und das war’s.“

John Cena kündigte mehrere WWE-Auftritte auf seiner Abschiedstour an, unter anderem ein Match bei WrestleMania 41. Auf die Frage, warum das Jahr 2025 der richtige Zeitpunkt sei, um sich vom professionellen Wrestling zurückzuziehen, sagte John Cena, dass er schon vor einiger Zeit mit der Idee an das Unternehmen herangetreten sei und sie nun zu dieser Entscheidung über den konkreten Zeitrahmen gekommen sind:

„Das ist eine gute Frage. Ich denke, die Antwort ist, dass es nicht an mir liegt. Ich habe mich mit dieser Idee an die WWE gewandt. Und sie haben die Gespräche sozusagen initiiert, dass dies eine großartige Zeitspanne wäre, wenn wir es jemals machen würden. Das ist zwar nicht mein Verdienst, aber die Popularität und der Bekanntheitsgrad der Branche haben einen unglaublichen Aufschwung genommen. Es sind einige wirklich große Dinge im Gange, vor allem das Netflix-Debüt, das sehr wichtig ist.

Und ich bin stolz darauf, immer noch eine Person zu sein, die man anrufen und zu der man sagen kann: ‚Hey, erinnerst du dich an die Idee, von der du gesprochen hast? Wir denken, die Zeit ist jetzt reif.‘ Das hat mir wirklich das Herz erwärmt, dass nicht nur mein Gedanke, etwas zu tun, Anklang gefunden hat, sondern dass wir alle zusammenbringen können, wo wir uns alle zusammenschließen und uns begeistern können. Und sie werden die Geschichten schreiben, und wir werden sie so gut wie möglich umsetzen. Aber ich fühle mich geschmeichelt, dass man mich gebeten hat, bei so etwas mitzumachen.

Zudem deutete er an, dass seine „Abschiedstour“ nicht bei WrestleMania 41 enden, sondern bis Dezember 2025 andauern wird:

„Sie wird nicht bei WrestleMania 41 enden – WrestleMania 41 wird aber meine letzte WrestleMania sein, doch hoffentlich, wenn alles nach Plan läuft, werden wir es von Januar bis Dezember 2025 durchziehen. Wir werden versuchen, eine lange Liste von Terminen einzuhalten.

Ich denke, dass sich die Anzahl der Termine im Moment im mittleren 30er bis 40er-Bereich bewegt, weil ich immer noch versuchen werde, eine Menge Dinge zu jonglieren, die vor sich gehen. Und das wird das Ende meiner Matches im Ring sein.

Ein Teil des Geschäftsplans, den ich vorgeschlagen habe und den sie akzeptiert haben – vielen Dank dafür – war, dass ich in irgendeiner Form für längere Zeit in der WWE-Familie bleibe. Ich habe dem Publikum immer gesagt, dass die WWE mein Zuhause ist, und ich liebe sie.

Und nur weil ich das Gefühl habe, dass ich körperlich am Ende bin, heißt das nicht, dass ich mich von etwas, das ich liebe, trennen muss. Ich schaue mir immer noch Money in the Bank an und schreie den Bildschirm an und brülle die Jungs an für das, was sie tun, oder was sie tun könnten.

Ich habe also das Gefühl, dass ich hier eine gewisse Weisheit in mir trage, die von einigem Wert sein könnte. Ich freue mich also darauf, meine Teilnahme im Ring auf die bestmögliche Weise zu beenden und noch eine ganze Weile ein Mitglied der erweiterten WWE-Familie zu sein.“

Vince McMahon trat im Januar 2024 von WWE und TKO zurück, nachdem Janel Grant eine Klage gegen Vince McMahon, John Laurinaitis und WWE eingereicht hatte. Die Klage wirft Vince McMahon Sexhandel, emotionalen Missbrauch und sexuelle Nötigung vor. Vince McMahon bestritt die Vorwürfe, reichte aber dennoch seinen Rücktritt ein.

Bei der WWE Money in the Bank Post-Show Pressekonferenz fragte John Pollock von POST Wrestling John Cena, was Vince McMahon für seine Karriere bedeutet habe und wie er mit dem umgegangen sei, was über Vince McMahon ans Licht gekommen sei. John Cena antwortete wie folgt:

„Sicherlich eine unangenehme Frage. Ich würde wirklich viel lieber über das reden, was vor uns liegt, und das ist wirklich wichtig. Ich war ziemlich ehrlich mit meiner Meinung, um diese Frage zu beantworten und wenn Sie es nicht gesehen haben, weiß ich, dass Sie es irgendwo ausgraben können.

Ich glaube, wir stehen an der Schwelle zu etwas ganz Besonderem, und während sich das Geschäft weiterentwickelt und weiter entwickelt, ist es bei den TKO-Leuten in verdammt guten Händen. Ich bin also glücklich, dort zu sein, wo ich jetzt bin. Nochmals, ich denke, wenn Sie diese Informationen wollen, können Sie sie finden, wenn Sie hart genug graben. Trotzdem danke ich Ihnen. Ich weiß den Mut zu schätzen.“

Im April 2024 berichtete NBC News, dass Vince McMahon nach wie vor mit John Cena und The Rock in Kontakt steht und dass gegen Vince McMahon auf Bundesebene ermittelt wird. WWE hat bereits erklärt, mit den Ermittlungen der Bundesbehörden zu kooperieren.

Nachdem von John Cena keine Antwort zum Thema „Vince McMahon“ zu erhalten war, wurde Triple H von Brandon Thurston von „Wrestlenomics“ gefragt, ob die WWE tatsächlich mit den Bundesbehörden bei den Ermittlungen gegen Vince McMahon kooperiere, woraufhin Triple H antwortete: „Ich kann im Moment nicht über rechtliche Dinge sprechen.“

– Während der WWE Money In The Bank: Toronto 2024 Post-Show-Pressekonferenz wurde John Cena gefragt, was er von einem möglichen 17. WWE World Championship Titel während seiner „Abschiedstour 2025“, die von Januar 2025 bis Dezember 2025 dauern wird, halte und wie er den Rekord brechen könne, den er derzeit mit Ric Flair hält. John Cena antwortete wie folgt:

„Gute Frage. Ich würde diese Chance sehr gerne wahrnehmen, aber solche Chancen muss man sich verdienen, und angesichts meiner bisherigen Erfolgsbilanz habe ich noch einiges zu tun. Was ich heute Abend über fantastische Gelegenheiten gesagt habe, Mann, der Rumble, das ist doch ein tolles Ticket, oder?

Bei Elimination Chamber steht jetzt einiges auf dem Spiel, also ist das eine weitere großartige Gelegenheit, und wie ich schon sagte, ist bei WrestleMania 41 nicht mein letztes [Match], Money in the Bank ist eine weitere großartige Gelegenheit, also weiß ich, dass ich mich von einem reinen Wettbewerbsstandpunkt aus von unten nach oben arbeiten muss, weil ich Realist bin.

Aber es gibt ein paar Gelegenheiten, die sich mir bieten, und wenn ich ein bisschen mehr Glück habe, wer weiß, vielleicht schreiben wir wirklich Geschichte. Ohnehin, ich bin begeistert.“






2 Kommentare

  1. Es wird also Realität. Der Gedanke lebte ja schon länger, dass es nicht mehr lange dauert, bis Tag X näher kommt und sicherlich ist es auch an der Zeit, dass Cena die Jorts an den Nagel hängt, aber das Kind in mir ist für diesen Tag einfach nicht bereit 😂

    Seit 2003 absoluter Fan dieses Mannes, weil er im Laufe der Zeit nicht einfach nur ein Gimmick verkörpert hat, sondern er einfach war, wie er ist und, und dieses Lebensmotto „Never give up“ gepaart mit „Hustle, Loyalty & Respect“ wie kein anderer vorgelebt hat. John hat solch eine Güte im Herzen, die nicht nur gespielt ist und für mich war er in meiner Entwicklung eine Inspiration und Motivation immer an mir selbst zu arbeiten.

    Das klingt jetzt alles ein bisschen kitschig, aber ich denke über seinen Childhood Hero darf man ruhig mal so abschwärmen 😁

Kommentare sind deaktiviert.