Goldberg entschuldigt sich ein letztes Mal und spricht über die große Verärgerung von Bret „The Hitman“ Hart ihm gegenüber

goldbergwwe 150822

Die Wrestling-Karriere von WWE Hall of Famer Bret Hart wurde bei WCW Starrcade 1999 beendet, als er nach einem Tritt von Goldberg eine schwerwiegende Gehirnerschütterung erlitt. Bret hat sich seit diesem Vorfall ziemlich offen gezeigt und seine Verachtung für Goldberg auch öffentlich zum Ausdruck gebracht, indem er ihn unter anderem als „unprofessionell“ bezeichnete, was noch harmlos war. Schlussendlich machte der Hitman Goldberg für das Ende seiner Wrestling-Karriere verantwortlich. 

Der Hitman sagte in einem damaligen Forbes Interview: „Die besten Wrestler würden nie jemand ernsthaft verletzen. Ich war 23 Jahre lang auf der ganzen Welt als Wrestler tätig und ich bin absolut stolz darauf, dass ich während der ganzen Zeit nicht einen einzigen Wrestler innerhalb meiner Karriere verletzt habe. Ich legte stets sehr großen Wert auf die Sicherheit meines Gegners.“

#OnThisDay in 1999: WCW Starrcade PPV: @BretHart defeated @Goldberg in a no disqualification match to retain the WCW World Heavyweight Title.

This was the kick that gave Bret Hart a concussion that would lead to the end of his career a few months later. pic.twitter.com/3t8hnoBDQ0

— Allan (@allan_cheapshot) December 19, 2017



Goldberg äußerte sich zu dem Thema in der Michael Kay Show, wo er über den Vorfall befragt wurde und darüber, wie er sich fühlt, dass Hart nach all den Jahren immer noch einen Groll gegen ihn hegt. Goldberg antwortete:

„Ja. Als Goldberg die Figur und Goldberg der Mensch. Wenn ein Unfall passiert und du erzählst deine Seite der Geschichte und niemand glaubt es, besonders die Person, die davon negativ betroffen ist, ja, das ist scheiße. Ich werde es mit ins Grab nehmen. Ich bin sicher, dass er mir nie verzeihen wird. Was kann ich sonst noch sagen? Ich habe gesagt, dass es mir leidtut, dass es keine Absicht war und es mir eine Million Mal nicht in den Sinn gekommen ist.“

Goldberg ärgert sich, weil ihm Bret Hart seine Entschuldigung nicht glaubhaft annehmen kann.

„Ich bin ziemlich wütend darüber, dass er es immer noch in sich trägt. Es ist zum Kotzen. Aber ich glaube wirklich, dass es auch zeigt, was für ein Mensch ich bin, denn ich kann Leuten verzeihen, die mich für etwas beschuldigen, was nicht wahr ist“.

Im „Talk is Jericho“ ergänzte Goldberg folgendes zu dieser Sache:

„Ich bin an einem Punkt angelangt, an dem es mir reicht. Ich bin es leid, mich zu entschuldigen. Ich habe es schon eine Million Mal gesagt. Ich werde mich nicht weiter heruntermachen lassen und bin fertig damit. Ich habe mich entschuldigt, doch wenn er meine Entschuldigung nicht annehmen kann, dann ist es so, wie es ist. Man muss weitermachen und ich habe weitergemacht. Also werde ich dieses Thema nicht mehr allzu sehr an mich heranlassen.“

Goldberg bestritt sein letztes Match im Februar, als er beim WWE Elimination Chamber Premium Live Event in Saudi-Arabien von Roman Reigns besiegt wurde.