Eric Bischoff greift nach der Behauptung, die AEW sei größer als die WCW, erneut Tony Khan an: „Tony ist extrem unsicher, extrem unreif, ein unreifer Mensch“

– WWE Hall of Famer Eric Bischoff ist einer der am meisten respektierten Veteranen im Pro Wrestling und viele halten sein Wissen für unschätzbar. In den letzten Jahren war er ein lautstarker Kritiker von AEW und griff erst kürzlich Tony Khan an, der behauptete, AEW sei größer als WCW.

Im vergangenen Jahr bezeichnete der ehemalige WWE-Manager AEW als „Eitelkeitsprojekt“. Easy E hat AEW sogar wiederholt für schlecht ausgearbeitete Storylines und Matches um des Matches willen kritisiert.

In einem Interview mit dem Wrestling Observer Radio behauptete AEW Präsident Tony Khan kürzlich, dass AEW größer als WCW sei, indem er fragte, wann WCW jemals 1 Million Dollar Umsatz gemacht habe, insbesondere in New York.

„Wann ist Eric Bischoff jemals nach New York gekommen und hat 1 Million Dollar eingenommen? WCW hat noch nie irgendwo 1 Million Dollar eingenommen! Schon gar nicht in NYC!“

Während einer Rede bei Keepin‘ it 100 antwortete Eric Bischoff auf Tony Khans Behauptungen, AEW sei größer als WCW und nicht in der Lage gewesen, 1 Million Dollar Umsatz zu machen. Eric Bischoff erklärte, dass Tony Khan extrem unsicher und emotional sehr unreif sei. Er kritisierte Tony dafür, dass er ständig die WWE angreife, obwohl die AEW wirtschaftlich in einer ganz anderen Liga spiele. Bischoff verglich dies mit der Eröffnung eines Hotdog-Standes neben einem erstklassigen Steakhaus und der Behauptung, mit dem Hotdog-Verkauf mit dem Steakhaus konkurrieren zu können.

Bischoff wies darauf hin, dass Tony Khan nicht im Wrestlinggeschäft tätig sei, sondern TV-Shows produziere, sich nach Anerkennung zu sehnen scheine und sich in seinen Äußerungen mit der WWE vergleiche. Bischoff deutete an, dass Tonys Verhalten zu Kritik und Spott einlade und erklärte, dass er sich das selbst zuzuschreiben habe.

„Tony ist extrem unsicher. Ich denke, er ist sehr, sehr unreif – extrem unreif, emotional, ein unreifer Mensch. Und deshalb kann er nicht aufhören, die WWE (verbal) zu verprügeln.“

Er (Tony Khan) ist ein TV-Producer, und das wollte er. Aber Tony, der in dieser Hinsicht ein bisschen wie (Vince) Russo ist, will unbedingt anerkannt werden und deshalb macht er ständig solche Aussagen. Deswegen vergleicht er sich immer mit der WWE. Das ist der Grund, warum er ständig die WWE angreift und dann wie ein kleines Kind über Tribalismus weint und sich immer angegriffen fühlt. Weil er so dummes Zeug sagt, macht es, ich weiß nicht, Spaß, ihn öffentlich auseinanderzunehmen, weil er es verdient. Er hat es verdient.“

Bischoffs Meinung wird wohl so lange negativ bleiben, bis AEW die von ihm genannten Fehler korrigiert und Tony Khan sich als Person endlich ändert, was nach Meinung vieler Fans so schnell nicht passieren wird.

Kürzlich wurde berichtet, dass AEW etwa 104 Millionen Dollar pro Jahr für Talente ausgibt, was sicherlich eine Menge ist. Unterdessen gab es in letzter Zeit viel Kritik an den Booking-Entscheidungen von Tony Khan.

Im Keepin‘ it 100 Podcast sprach Eric Bischoff darüber, dass AEW jedes Jahr Millionen von Dollar für Talentverträge ausgibt. Bischoff kritisierte das Management und erklärte, dass viele Wrestler große Summen verdienten, aber nur selten im Fernsehen zu sehen seien und verglich ihre Situation mit einem Zeugenschutzprogramm.

Bischoff stellte die lächerlichen Ausgaben infrage und verwies auf das angebliche Jahresgehalt von Mercedes Mone in Höhe von 5 Millionen Dollar und ihre kreative Kontrolle, wobei er sich skeptisch über Khans Entscheidungen äußerte.

„Laut Dave Meltzer – und man muss vorsichtig sein, aber ich nehme das als Referenz, weil ich es neulich gesehen habe – hat Tony Khan ein Talentbudget von über 100 Millionen Dollar. Die Leute verdienen 100.000 Dollar im Jahr und 75 % der Leute in diesem Roster fühlen sich wie im Zeugenschutzprogramm. Die Hälfte von ihnen sieht man nur alle sechs Monate.

Wenn man sich das Talentbudget und die Ausgaben ansieht, ich meine, schau dir Mercedes Mone an, 5 Millionen Dollar im Jahr. Willst du mich verarschen? Und ihr die kreative Kontrolle geben? Wenn es darum geht, dass Tony Khan Talenten die kreative Kontrolle überlässt, ist das wahrscheinlich gar nicht so schlecht, denn jeder kann einen besseren Job machen als Tony Khan, oder? Man könnte mir eine Kiste Bananen und einen jungen Affen geben und ich könnte diesem Affen beibringen, ein besserer Booker zu sein als Tony Khan.“

Nur die Zeit wird zeigen, ob Tony Khan in der Lage sein wird, sein Booking zu verbessern und all die Kritik zu entkräften, die so lange ihn geübt wird.






18 Kommentare

  1. Sagt der Mann der die WCW vor die Wand gefahren hat und einen Goldberg über AOL bezahlen musste und zusätzlich selber Unsummen in Wrestler der WWE investiert hat.

    Kritik schön und gut, aber Bischoff sollte damit auch weiterhin vorsichtig sein, denn er hat bisher auch nichts gerissen außerhalb von WCW. Die Bilanz sagt eigentlich.

    WCW vor die Wand. TNA ebenfalls fast vor die Wand gefahren und in der WWE als Creativer ebenfalls schnell gefeuert worden.

    Sorry Easy E, aber Tony ist jetzt schon erfolgreicher in seiner Unternehmung in der Summe.

    • Zum „an die wand fahren“ haben viele beigetragen aber du scheinst du vergessen das Eric Bischoff die WCW überhaupt erst groß gemacht hat. Da wo die WCW 1997/1998 war, wird AEW nie ankommen!

    • Langsam nervt es, immer wieder die selben Aussagen aber über den Tellerrand guckt man nicht.
      JA, WCW ist tot und JA, Eric war dran beteiligt aber er hat die WCW groß gemacht und er leugnet ja auch nicht dass er auch Schuld am Untergang war.
      Aber was heißt es jetzt ?
      Er darf jetzt nichts mehr sagen weil er damals Mist gebaut hat ?
      Lernt man nicht aus Fehlern ?
      Eric geht jedesmal drauf ein und die Parallelen sind nun mal da aber trotzdem hat Eric Recht.
      Tony ist ein Kleinkind, mehr nicht.
      Er vergleicht die WCW und AEW aber kapiert nicht dass dazwischen Jahrzehnte liegen. Die damalige WCW würde heutzutage auch Millionen machen aber dies war damals nicht wirklich möglich.
      Ist Phil Taylor nun schlecht weil er damals nicht Millionen an Preisgeld verdient hat oder ist er der Grund warum heute die Weltmeister Millionen verdienen ?
      Manchmal sollte Tony einfach die Klappe halten oder mal einen fähigen davor durchlesen lassen bevor sowas dabei raus kommt.

      • Was genau hat Tony jetzt damit zu tun und warum soll er die Klappe halten bevor „sowas“ dabei raus kommt? Hier spricht nur Eric Bischoff.

        Ich gehe hier auch mit, das AEW erfolgreicher als WCW ist. Wenn man sich die PPV Buyrates anschaut, ist WCW auch nur zwischen 1996 und 1999 besser als AEW momentan. Und das es vor 25 Jahren, um Lichtjahre mehr PPV Käufe in der TV Landschaft gab, sollte klar sein. Die Livezuschauer waren in etwa so hoch wie bei AEW, richtige Knallermatches gab es sehr selten und die Showbewertungen sind katastrophal. Das einzige wo man wirklich besser war, waren TV Ratings. Was jetzt keine Kunst war, denn Wrestling hatte dort einen Boom. Und das auch nur über 3 Jahre zu einem hohen Preis. Was Bischoff noch schafft, wenn Wrestling grad keinen Boom hat, hat man bei TNA gesehen.

        Ich würde sagen AEW hat jetzt schon mehr bleibenden Eindruck hinterlassen als WCW (zumindest wüsste ich kein Match wo ich sagen würde, ja Klassiker, schaue ich mir noch mal an) und in 2-3 Jahren wenn AEW auch WCW in der Lebensdauer überholt hat, gibt es da gar keine Zweifel mehr. Vlt. hat Eric auch davor Angst.

      • ob die WCW erfolgreich wäre ist Spekulation. Die WCW hat in Ihrer „Erfolgszeit“ einfach nur auf Entertainment gesetzt, und ist damit der WWE in die Falle gegangen. Wenn man wirklich eine Alternative zur WWE sein will, muss man sein eigenes Spiel spielen, und das macht AEW. Wenn man dem Weg von Bischoff und Co folgt, führt dies meiner Meinung nach nur zu scheitern, siehe WCW, siehe TNA.

        • „Wenn man wirklich eine Alternative zur WWE sein will, muss man sein eigenes Spiel spielen, und das macht AEW.“

          Im Moment nicht, aber vielleicht wird es wieder so. Ich drücke die Daumen.

          • Nun AEW stellt den Sport in den Mittelpunkt. WWE das Entertainment, drum herum und und auch im Ring. Das nenne ich schon einen Unterschied, oder soll AEW die Matches ohne Ring abhalten, oder sollen die Matches durch Schere, Stein, Papier spiele ersetzt werden, damit man es als Unterschied anerkennt.

  2. Eric Bischoff wird für mich immer mehr zum Didi Hamann des Wrestlings. Jede Woche gegen irgendjemand schießen, damit man im Gespräch bleibt… vielleicht sollte sich Bischoff wieder mehr eigenen Projekten widmen.

    • Fairerweise muss man sagen, dass TK genau das gleiche macht. Die beiden sind also Brüder im Geiste.

  3. Ich weiß nicht warum aber irgendwie finde ich, sind sich beide sehr ähnlich 🙊

  4. Oh man leute typisch Deutsch, aufregen über sachen wo man absolut keine ahnung hat. 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

  5. Marc Mühlenberg

    Dann erkläre uns doch bitte von was wir absolut keine Ahnung haben 😉

  6. Andere Menschen stigmatisieren und unterstellen keine Ahnung von etwas zu haben und das in so einer spannenden Rechtschreibung…Mein Humor 😂…
    Sorry wollte auch mal böse sein.

    Anderen Menschen die man nicht kennt irgendwelche Kompetenzen oder Wissen abzusprechen halte ich dann doch für sehr abgehoben und respektlos.

    Grüße gehen raus, aber vielleicht kann uns der User ja behellen damit wir auf dem gleichen Wissensstand sind.

    Offenbar hat der Mann Insiderinfos…
    Seit nett zueinander…

    • Der punkt meiner aussage ist einfach das ihr und ich nicht wirklich im wrestling geschäft tätig sind, aber was ich hier immer lese ist die kritik von leuten die es immer besser wissen wie es eric bischoff es damals mit der WCW hätte machen müssen und Tony Khan jetzt mit AEW machen muss.Ist auch egal leute beim Wrestling ist es so wie im echtem Leben. Es ist kein wunschkonzert und man bekommt was man kriegt also im diesem sinne gute nacht 😁😁🤪🤪🤣🤣😂

  7. Marc Mühlenberg

    Ahhh also Leute, macht alle selbst ne wrestling liga auf, dann könnt ihr mitreden 😂😂😂

Kommentare sind deaktiviert.