Details zur Entlassung von Mustafa Ali, Elias, Riddick Moss und Aliyah, WWE Friday Night SmackDown Vorschau: John Cena kehrt in den Ring zurück – Drei Matches bestätigt!

– Fightful Select“ liefert weitere Details zu den Entlassungen von Mustafa Ali, Elias, Riddick Moss und Aliyah. Mustafa Ali bat 2021 um eine sofortige Entlassung aus der WWE, die ihm jedoch nicht gewährt wurde. Damals wurde er unmittelbar nach seiner Bitte für längere Zeit aus den WWE-TV Shows entfernt.

Nach Informationen von „Fightful Select“ sollte der WWE-Vertrag von Mustafa Ali noch bis Frühjahr/Sommer 2024 laufen. NXT-Talente, mit denen „Fightful“ gesprochen hat, hätten nicht damit gerechnet, dass Mustafa Ali überhaupt entlassen werden würde und merkten an, dass Mustafa Ali sogar trotz einer kleineren Verletzung in den Ring gestiegen sei, um seinen NXT-Run zu verwirklichen.

Sean Ross Sapp von „Fightful“ twitterte zunächst, dass ihm WWE-Quellen mitgeteilt hätten, dass Mustafa Alis WWE-Abgang nicht auf einen größeren Talentabbau zurückzuführen sei, hat aber inzwischen ein weiteres Update gepostet und geschrieben:

„Mir wurde mitgeteilt, dass es ein Missverständnis gab und es Gerüchte gibt, dass es heute (am Donnerstag) leider einige Talententlassungen bei der WWE geben wird“.

Elias war zwar eine Zeit lang nicht in den TV-Shows zu sehen, aber „Fightful Select“ wurde mitgeteilt, dass er in letzter Zeit nicht verletzt gewesen sei, sondern aus anderen Gründen gefehlt habe. Tatsächlich konnte“Fightful Select“ herausfinden, dass er bis vor einem Monat selbst Ideen bei der WWE eingebracht hatte, die jedoch kein Gehör fanden. „Fightful Select“ hatte schon seit einiger Zeit nach seinem aktuellen Vertragsstatus bei der WWE gefragt, aber nie eine Antwort erhalten.

Riddick Moss galt als Paul Heymans Favorit, als er noch kreativen Einfluss auf die Shows hatte. Für Paul Heyman war Riddick Moss jemand, der das Zeug dazu hatte, es bei der WWE bis zum Main Event zu schaffen. Leider teilten viele andere im Unternehmen diese Meinung nicht, weshalb Riddick Moss nur selten bis gar nicht für die TV-Shows gebookt wurde.

Aliyah hingegen war seit über einem Jahr nicht mehr in den TV-Shows der WWE zu sehen, ihr letztes Match fand im September 2022 statt, als sie zusammen mit Raquel Rodriguez die WWE Women’s Tag Team Championship an Damage CTRL verlor. Laut Berichten von „Fightful Select“ wurde „erwartet“, dass Aliyah irgendwann auf einer Entlassungsliste stehen würde. Die 28-Jährige sei „selten“ zu TV-Tapings eingeladen und seit einem Jahr nicht mehr in den kreativen Plänen berücksichtigt worden.

– Für die in der heute Nacht anstehenden Ausgabe von Friday Night SmackDown aus der Desert Diamond Arena in Glendale, Arizona wurden drei Matches bestätigt:

WWE Women’s Championship
IYO SKY (c) vs. Asuka

Tag Team Match
The Bloodline: Jimmy Uso & Solo Sikoa) vs. John Cena & AJ Styles

Tag Team Match
Rey Mysterio & Santos Escobar vs. The Street Profits: Montez Ford & Angelo Dawkins






4 Kommentare

  1. Es sagt so vieles über WWE als Arbeitgeber, dass Ali nicht gehen durfte wenn er es wollte, aber sobald WWE das will muss er sofort weg.
    Was für ein Sauhaufen, aber das passt zum toxischen Verhalten des Skandal-Opas.

    • Ist doch absolut normal. Wenn man Stellen abbauen muss dann trennt man sich natürlich als erstes von denen die bereits negativ aufgefallen sind. Würde jeder genauso machen!

  2. @Klaus

    Jetzt mal ehrlich, jeder möchte egal bei welcher Liga er momentan ist gehen. Sogar bei AEW möchten welche weg, dürfen aber nicht. Jetzt WWE als einzige böse Liga zu nennen ist falsch.

  3. Mustafa Ali hätte ich schon längst gehen lassen. Er konnte damals als er hochgezogen wurde ins Oberhaus nicht überzeugen war unsauber in seinen Aktionen und hatte kaum bis gar keine Strahlkraft. Daraufhin wurde er fallen gelassen und versank allmählich im Kader irgendwo im nirgendwo bis Hunter ihm nochmals eine Chance gab die bis hin zu einem Titelmatch gegen Gunter in der Wüste führte aber den Durchbruch schaffte er nie und so landete er wieder bei NXT, wo er wiederum keinen Platz fand unter den aufstrebenden Stars von Morgen, weshalb seine Entlassung in meinen Augen absolut nachvollziehbar ist.

    „Sauhaufen“ ist wohl sehr übertrieben und respektlos zugleich. Es ist einfach das Geschäft, die Entscheidung mögen einem nicht immer gefallen aber so ist es eben. Bei AEW beispielsweise gehts offenbar drunter und drüber und kürzlich feuerte man CM Punk.
    Mustafa Ali und alle entlassenen können ja zur WWE 2 bzw AEW wechseln. Auch die AEW entlässt Leute nur macht dies nicht solche Schlagzeilen wie beim Marktführer mal abgesehen von CM Punk.

    Oder Mustafa Ali kann ja wieder auf Streife gehen ist doch Polizist.

Kommentare sind deaktiviert.